Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Althir

4 Techniker-Termine und Leitung immer noch "bescheiden" eingepegelt...

Hallo Community, Hallo Vodafone...


vier Techniker Termine.... bisher wurden Dose getauscht, FritzBox getauscht, alles keine wirkliche Verbesserung...


1000-10.000 korrigierbare Fehler auf den 3.0 Kanälen (Powerlevel hier wohl in Ordnung)

100-1000 nicht korrigierbare Fehler auf den 3.0 Kanälen.


Das Powerlevel meines 3.1 Kanals ist im bestenfalle bei -1.3, wenn man vom angeblichen Regel- Vorgabekonformen Wert von +2,1-19 db(mV) ausgeht, bin ich somit außerhalb der Vorgabe.

Wenn ich das nun richtig beobachtet habe, muss der Techniker bei den 3.0 Kanälen unter 10db bleiben sonst zeigt sein Gerät "rot" an.... Obwohl die Norm für die 3.0 Kanäle ja bis +13db geht.
Weshalb er den 3.1 Kanal anscheinend auch nicht höher bekommt.


Ich beobachte Packetverluste, Downloads fangen schnell an und brechen dann ein...
Hohe Latenzspitzen, Probleme bei Skypevideokonferenzen, Bufferbloat, ...


Der Vodafonespeedtest kommt natürlich auf die Bandbreite, aber es ist zu beobachten das sobald die Downloadrate dort einbricht, der Test einfach kürzer läuft und den höchsten Wert anzeigt. Meist sind es hier 940Mbit.


Auf den Screenshots sind meine Werte mit ca. 20 Minuten uptime der FritzBox, ohne das ein Gerät die Leitung genutzt hat. "Leider" habe ich durch die aktuelle Situation kein HomeOffice,  weshalb ich für Technikertermine in der Woche Urlaub nehmen muss.


Langsam bin ich auch echt genervt, vor der Vertragsumstellung von Uplay1000 auf VF CableMax hatte die Box nach Stunden nur ein 100 Fehler (korrigierbare) und 0 nicht korrigierbare.
Die Modulation der Uploadkanäle war damals auch auf allen 64QAM, nun habe nur noch auf einem Kanal. Somit wurde imho, etwas umgestellt... 


Ich bitte um kompetente Hilfe und hoffentlich einen letzten Technikertermin.

Danke & Gruß
Oliver


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2020-03-22T22:16:23Z
  • Sonntag, 22.03.2020 um 23:16 Uhr
PS: Hier die Werte ca. 15 Minuten später.... Habe mich nur hier im Forum "bewegt"...

PS2: Selbst dem letzten Techniker sind die Latenzspitzen am Testgerät aufgefallen, beim ersten drücken alles in Ordnung, beim erneuten Test nicht in Ordnung, usw....

2020-03-23T06:00:22Z
  • Montag, 23.03.2020 um 07:00 Uhr
Guten Morgen, hier die Werte nach dieser Nacht.
2020-03-23T06:53:33Z
  • Montag, 23.03.2020 um 07:53 Uhr
Die Rückwegpegel bewegen sich bereits im Störungsbereich, der OFDM ist in Ordnung. Der Wert muss sich zwischen -9 und 4 dBmV bewegen. Die Fehler würden mich überhaupt nicht interessieren. Umgestellt ist im Rückweg nichts. Wenn die Übertragung im Rückweg zu schlecht wird, schaltet das Gerät auf nur einen Kanal um. Das ist sozusagen ein Notfallprogramm, um die Verbindung halbwegs aufrecht zu erhalten. Die Modulation muss nicht 64QAM betragen. 16QAM ist auch normal. Daran kann der Techniker sowieso nichts ändern, denn die Modulation kommt vom CMTS und betrifft den ganzen Node. Die Empfangspegel sind recht hoch, aber noch im Range und auf keinen Fall störungsrelevant. Die Empfangspegel sollen beispieelsweise im Netzbereich BW zwischen -4 und 7 dBmV liegen. Die Grenzwerte sind bei -6 und 9 dBmV festgelegt.

MfG
2020-03-23T07:51:56Z
  • Montag, 23.03.2020 um 08:51 Uhr
Danke fürs Feedback, ja gut die Modulation ist sogesehen auch irrelevant für mich.

Du sprichst von Rückwegpegel -9 und 4dBmV ... ich hab hier ja 50+...

Ich habe es so verstanden, das korrigierte und nicht korrigierte Fehler für eine erhöhte Latenz in Echtzeitszenarien sorgen.

Also sind lediglich meine Upload Kanäle zu "stark" im Pegel oder wie darf ich das verstehen?

Die von dir angesprochenen -4 bis 7dBmV sind jetzt für den DOCSIS 3.1 Kanal?
Laut AVM soll dieser im Bereich +2,1 bis +19db liegen... Oder gelten diese für 3.0 und 3.1 ?!


Kennt jemand die Werte für NRW?!


Also erneut einen Technikertermin und die Leitung einpegeln lassen?! 

Kann dies hier durch den Support eingeleitet werden?!


Gruß
Oliver