Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
AlexHe

VPN Server trotz Connect Box

Hallo,

ich möchte meinen ASUS RT-AC87U gerne als VPN Server einrichten.

Ist es möglich durch Einstellungen die Externe IP Adresse "auf den ASUS Router weiter zu leiten", trotz Connectbox? Oder bleibt mir nur die Option eines anderen Kabel Modems/Routers, zB. Fritzbox?
Mein Router zeigt mir die Meldung an, dass ich vor Start des VPN Servers den DNS Service konfigurieren soll.
Nun bin ich mir über das mögliche weitere Vorgehen nicht im Klaren, und würde mich über Kompetente Antworten sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße Alex He
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2017-06-21T21:50:55Z
  • Mittwoch, 21.06.2017 um 23:50 Uhr
Hallo AlexHe,

das wird nicht so einfach funktionieren. Das liegt nicht an der Connectbox, sondern an der Anbindung zum Provider.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du Neukunde (nach April 2013) bist und die Connectbox per DS-Light verbunden ist.

Zum Thema DS-Light gibt's es hier in der Community schon einige Beiträge, nutze dazu mal die Suchfunktion direkt auf der Startseite.

Kurz Erklärt: Du bist mit einer IPv6-Verbindung mit Unitymedia verbunden. Deine VPN-Verbindung muss dann mit IPv6 arbeiten.
Ein Wechsel auf eine Fritz!Box wird an DS-Light auch nichts ändern.
Du müsstest dann einen Port-Mapper einsetzen ODER in einen teureren Businesstarif wechsel. Die Businesstarife arbeiten bei Unitymedia nur mit IPv4.

Andreas
2017-06-22T15:33:27Z
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 17:33 Uhr

@AlexHe

Ich hab ein Asus RT-AC66U,

der im Betriebsmodus:Wireless Router läuft mit custom frimware von Asuswrt-Merlin

mit dem alten Tarif welches ich hatte " Cleverkabel 50" war mein Asus hinter einem Cisco Modem, da funktionierte der Asus interne DDNS Service " hostname.asuscomm.com " noch!

Nun bin ich auf den Tarif FLY 400 umgestiegen und nun hängt der Asus hinter der Connectbox, und da Unitymedia bei der Connectbox firmware seitig die Modem funktion der Connectbox deaktivert, bekomm ich den fehler 

Der drahtlose Router verwendet derzeitig eine private WAN IP-Adresse. Er befindet sich evtl. im Multi-NAT-Betrieb, wobei DDNS-Service in solcher Umgebung nicht unterstützt wird.

abhilfe schafft hier einen anderen DDNS service zu nutzen, ich benutze persönlich den Service von www.noip.com , ist zwar kostenlos aber man muss alle 30 Tage sich auf der seite einloggen und den Hostnamen bestätigen

Aber zur info, ich habe noch reines IPV4 !

2017-06-22T16:54:59Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 18:54 Uhr
Deine öffentliche IP bekommst du in dieser Umgebung nicht auf den Asus.
Du kannst höchstens den Asus als DMZ in die ConnectBox einbinden und hoffen, dass alle notwendigen Ports weitergeleitet werden. Dann wäre es eigentlich egal, auf welche öffentliche IP der DDNS zielt, hier: Die Connectbox, die alles an den Asus weiterleitet.

In wie weit die Connectbox dabei mitspielt, weiss ich leider nicht und es gibt auf dem Markt nichtmal freie Geräte außer Fritzboxen.
2017-06-22T20:51:33Z
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 22:51 Uhr
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Tarif wechsel wäre, soweit ich gelesen habe, nur eine Temporäre Lösung.

@Maste44: den Fehler bekomm ich auch.

Ich werde jetzt erstmal den Weg "DynDNS" weiterverfolgen, mit:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/dynv6-Kostenloser-Dyndns-Dienst-fuer-IPv4-und-IPv6-3071753.html

/auch für IPv6)

Werde mich wohl weiter einlesen müssen, bzgl. Port mapper etc.

Vielen Dank!