Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Schewe

Smart Home Steckdosen an Connect Box - findet nichts bei Einrichtung im WLAN

Moin

kann mir einer Tip geben zur Einrichtung der Connect Box.

Habe meine SmartHome Wlan Steckdosen bis jetzt erfolgreich an einer Fritzbox 7362 (über Telekom) angemeldet gehabt und betrieben.

Einrichtung bzw finden der Steckdosen an dem Fritzbox Wlan ging schnell und einfach.


Jetzt habe ich seit kurzem Unitymedia mit der Standard connect Box.

Geräte wie Handy- Wlanstick etc finden die Box einwandfrei und Einrichtung/ Nutzung ohne Probleme.


Nur meine Smart Home Steckdose lassen sich einfach nicht einrichten. Bzw er findet über die App zwar das Netzwerk,  aber ein Einbinden der Endgeräte ist nicht möglich.

Die Steckdosen laufen nur über 2,4Ghz.

Entsprechend habe ich es schon mal versucht, indem ich das 5GHz deaktiviert habe (also nur 2,4GHz)- hat aber nichts gebracht

Ein Gastnetzwerk  mit geringer Sicherheit habe ich auch schon zusätzlich eingerichtet, aber auch darüber konnte ich die Steckdosen nicht einrichten.

Über Hilfe wäre ich dankbar

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-01-15T01:18:12Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 02:18 Uhr
Schewe:
erstmal danke für die Antworten-


Ich habe das Problem jetzt selber lösen können und der text dient als Tip für alle die das gleiches Problem haben!


Zur Auflösung:

Das Problem entsteht meiner Meinung nach, weil die Connect Box die 2,4Ghz UND die 5GHZ auf einen Namen-Zugang legt.

Die Software funktioniert aber nur im 2,4GHz Modus.

Entweder setzt sich die 5GHZ direkt über die 2,4GHZ in der Box und es kommt dadurch nicht zur Verbindung- oder die Software erkennt die Verbindung als 5GHz und bricht deswegen ab.


Die einzige Möglichkeit, die ich deswegen anbieten kann ist Deaktivierung des 5Ghz Modus in der Einrichtung der Connect Box UND (und das hatte ich beim ersten mal übersehen) einem Kompletten Neustart (An-Aus) der Connect Box und Neustarten des Netzes damit diese Änderung auch übernommen wird.


Danach kam zwar immer noch der Hinweis in roter Schrift, dass die Software/Steckdose nur im 2,4Ghz Modus arbeitet, aber die Dosen wurden direkt gefunden und können jetzt wieder benutzt werden..


Das ist schon mal gut, hier empfehle ich allerdings , die WLAN Frequenzbänder in (zum Beispiel) WlanName 2,4 GHz und WlanName 5Ghz aufzuteilen damit Geräte welche 5GHz unterstützen  weiterhin von der schnellen Datenrate des 5GHz Netzes profitieren können.


LG

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 weitere Kommentare
2019-01-14T19:26:54Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 14.01.2019 um 20:26 Uhr
Connect Box hat doch kein Smart Home
2019-01-14T19:32:27Z
  • Montag, 14.01.2019 um 20:32 Uhr
Welche APP wird den fuer die Einrichtung der Smart Home Steckdosen eingesetzt ?
2019-01-14T20:03:36Z
  • Montag, 14.01.2019 um 21:03 Uhr
NO NAME:
Connect Box hat doch kein Smart Home

Man man man, du trägst aber auch nicht unbedingt zur Hilfe bei.

Und warum änderst du dauernd deinen Benutzernamen?




Es gibt SmartHome Steckdosen welche einen externen Server (App) verwenden zum schalten. Zudem gibt es dann die Möglichkeit mit einer App vom Handy aus alles zu steuern, dafür bedarf es keiner SmartHome Unterstützung in der CB.


Welche SmartHome Steckdosen verwendest du?

2019-01-15T00:31:18Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 01:31 Uhr
erstmal danke für die Antworten-

die Steckdosen sind wie schon erwähnt standAlone- sie benötigen nur einmal einen Connect /Anmeldung zu dem Router bzw in das Netz und jede Dose "arbeitet" danach als eigenständiger Client und ist einzeln anwählbar. Danach kann man diese mit jedem Eingabegerät wie PC- Tablet Handy etc bedienen- An /Ausschalten.- auch Remote über Inet ist möglich.

Im Normalfall bedien ich alles mit der Software Google Home über mein Android Handy.

Steckdosen Hersteller heißt : AVATTO

gibt es aber in gleicher Bauform auch unter anderem Hersteller/Namen 

in Deutschland habe ich sie als AGM gefunden

Denke, dass hier ein Protokoll die Einbindung verhindert als neues Gerät.

Das Problem müsste dann eigentlich wohl auch bei anderen Endgeräten wie Wlandrucker mit eigener IP auftauchen dachte ich mir und vielleicht hat schon einer eine Lösung dazu.

PS: Das soll hier keine Werbung für das Produkt sein sondern dient nur zur besseren Findung.

2019-01-15T01:00:30Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 02:00 Uhr
Die Einrichtung läuft ja hier über "Smartplug", also extern, ist ja eine Cloudbasierte SmartHome Lösung.


Kann es sein, dass du DS LITE hast und SmartPLug kein IPV6 unterstützt und du deswegen keine Verbindung bekommst?


Das kannst du testen, indem du die FritzBox mal hinter die CB anklemmst und die Steckdosen via FritzBox verbindest.


Wichtig: FritzBox muss Internet via vorhandener Zugang über Lan verwenden.


Das ist jetzt nur so eine Idee um herauszufinden ob es direkt am Wlan der CB, oder an deinem Anschluss liegt.


Probier mal bitte noch folgendes:

WLAN Passwort nicht mehr als 16 Zeichen und keine Sonderzeichen.

WLAn SSID ohne Sonderzeichen & Umlaute.

Auch ein Test mit einem offenen und unverschlüsselten WLAN wäre gut. (NUR als Test & nicht dauerhaft)


Versichere dich auch, ob kein WLAN Netzwerk mit der selben WLAN SSID in deiner gegend sendet.

2019-01-15T01:10:55Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 02:10 Uhr
erstmal danke für die Antworten-


Ich habe das Problem jetzt selber lösen können und der text dient als Tip für alle die das gleiches Problem haben!


Zur Auflösung:

Das Problem entsteht meiner Meinung nach, weil die Connect Box die 2,4Ghz UND die 5GHZ auf einen Namen-Zugang legt.

Die Software funktioniert aber nur im 2,4GHz Modus.

Entweder setzt sich die 5GHZ direkt über die 2,4GHZ in der Box und es kommt dadurch nicht zur Verbindung- oder die Software erkennt die Verbindung als 5GHz und bricht deswegen ab.


Die einzige Möglichkeit, die ich deswegen anbieten kann ist Deaktivierung des 5Ghz Modus in der Einrichtung der Connect Box UND (und das hatte ich beim ersten mal übersehen) einem Kompletten Neustart (An-Aus) der Connect Box und Neustarten des Netzes damit diese Änderung auch übernommen wird.


Danach kam zwar immer noch der Hinweis in roter Schrift, dass die Software/Steckdose nur im 2,4Ghz Modus arbeitet, aber die Dosen wurden direkt gefunden und können jetzt wieder benutzt werden..

Richtige Antwort
2019-01-15T01:18:12Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 02:18 Uhr
Schewe:
erstmal danke für die Antworten-


Ich habe das Problem jetzt selber lösen können und der text dient als Tip für alle die das gleiches Problem haben!


Zur Auflösung:

Das Problem entsteht meiner Meinung nach, weil die Connect Box die 2,4Ghz UND die 5GHZ auf einen Namen-Zugang legt.

Die Software funktioniert aber nur im 2,4GHz Modus.

Entweder setzt sich die 5GHZ direkt über die 2,4GHZ in der Box und es kommt dadurch nicht zur Verbindung- oder die Software erkennt die Verbindung als 5GHz und bricht deswegen ab.


Die einzige Möglichkeit, die ich deswegen anbieten kann ist Deaktivierung des 5Ghz Modus in der Einrichtung der Connect Box UND (und das hatte ich beim ersten mal übersehen) einem Kompletten Neustart (An-Aus) der Connect Box und Neustarten des Netzes damit diese Änderung auch übernommen wird.


Danach kam zwar immer noch der Hinweis in roter Schrift, dass die Software/Steckdose nur im 2,4Ghz Modus arbeitet, aber die Dosen wurden direkt gefunden und können jetzt wieder benutzt werden..


Das ist schon mal gut, hier empfehle ich allerdings , die WLAN Frequenzbänder in (zum Beispiel) WlanName 2,4 GHz und WlanName 5Ghz aufzuteilen damit Geräte welche 5GHz unterstützen  weiterhin von der schnellen Datenrate des 5GHz Netzes profitieren können.


LG

2019-01-15T01:36:22Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 02:36 Uhr
nachdem ich die "Fehlerquelle" jetzt isoliert habe, werde ich das dann machen und aufteilen 

Danke