Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
HeinBloed

Signalstärke an der Dose?

Hallo zusammen, ich wohne in einer Mietswohnung und wir haben einen Hausanschluss von KabelBW (Unitymedia)
In den letzten Wochen / Monaten kommt es immer wieder zu kleinen Aussetztern bei einigen Programmen und ich habe testweise einen DVB-C Stick am PC testen wollen um zu sehen ob das Problem da auch besteht. Dabei stellte ich fest das der Stick noch viel mehr aussetzer hatte.
Dann habe ich mal einen Blick in die Signalanzeige am TV geworfen und festgestellt das wir im Schnitt einen C/N Wert von 36 bei 256QAM und 34 bei 64QAM haben. Zugegeben, die Anzeige des TV´s ist wohl ein Schätzeisen, aber sind diese Werte nicht ganz schön niedrig? Kann Unitymedia überhaupt was daran ändern oder liegt das an den schlechten Kabeln im Haus?

Am Verstärker hängt ein Schild mit folgenden Werten in dBµV, aber ich weiß nicht ob das gleich zu setzten ist mit dem C/N Wert.

Kanal D130, Eingang 64, Ausgang 85
Kanal K05, EIngang 67, Ausgang 88
Kanal K25, EIngang 66, Ausgang 89
Kanal D698, EIngang 63, Ausgang 85
Kanal D802, EIngang 60, Ausgang 83
Rückwegpegel 80

Kann jemand was zu den Werten sagen und ob Unitymedia daran überhaupt was ändern kann?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2017-01-28T09:40:10Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 28.01.2017 um 10:40 Uhr
Zentral läßt sich da gar nichts ändern.
Das kann am Verteiler oder an den Kabeln liegen.
Ohne Internet über Kabel ist UM zunächst mal raus, es sei denn, es existiert ein Wartungsvertrag.
Ich würde mich in diesem Fall mal an den Vermieter wenden.
2017-01-28T10:14:14Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 11:14 Uhr
Das sich da Zentral nichts ändern lässt ist mir klar, meine Frage zielte eher darauf ab ob es Sinn macht eine Störungsmeldung bei UM zu machen, denn auch wenn der Vermieter für die Installation im Haus verantwortlich ist, ist meines erachtens UM der Eigentümer des Verstärkers und die messen den Kram ja vermutlich auch ein. Die Störungsmeldung kann vermutlich auch nur der Vermieter machen, da er mit dem Hausanschluss natürlich Kunde bei UM ist.
Internet und Telefon ist auch in allen Haushalten über UM realisiert, wobei ich damit bis jetzt keine merklichen Probleme habe.