Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
albiez1964

Probleme mit Routern von Apple an FB 6490 Cable....

Hallo Community,


ich habe hier zwei Router von Apple (Time-Capsule und AirPort Extreme) mit aktueller Firmware.


Beide Router sind jeweils durch CAT5 Netzwerk-Kabel mit der FB 6490 Cable von Unitymedia verbunden. Die Internet-Verbindung klappt, ist aber manchmal etwas träge. 


Mein Mac ist per LAN-Kabel mit dem Apple-Router verbunden.


Die beiden Apple-Router sind auf den Bridge-Modus eingestellt, da sonst keine Verbindung hergestellt wird. Die FB 6490 Cable dient als Modem.


Mache ich den Unitymedia-Speed-Test, bekomme ich wie gewohnt unterschiedliche Werte angezeigt. Das ist so auch in Ordnung.


Leider wird oft die Internet-Verbindung schlecht, so dass sich die Seiten nur langsam aufbauen. Egal ob ich den von macOS High Sierra installierten Safari oder eben FireFox in der neuesten Version nutze.


Sehr oft muss ich den Router neu starten, damit die Internetverbindung wieder klappt. An der FB 6490 kann es nicht liegen, dann würde der E-Mail Empfang mit Outlook 2016 nicht klappen.


Bei Apple habe ich beide Router auf Hardware-Fehler untersuchen lassen. Leider ist dort nichts bei herausgekommen. Beide Router sind laut Apple in Ordnung.


Woran kann es noch liegen? 


Ich habe hier 25 Meter LAN-Kabel (nagelneu und CAT5) verlegt. Geändert hat sich nichts.


Die Router sind jedenfalls in Ordnung und ein Hardware-Fehler liegt nicht vor.

Und an der FB 6490 Cable kann es auch nicht liegen.


Jemand eine Idee, was da los ist?. Ich bin kein Netzwerk-Spezialist sondern nur Anwender. Normalerweise steckt man das Netzwerk-Kabel vom Router in die FB 6940 und gut ist.


Gruß albiez1964


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
9 Kommentare
2018-05-05T09:09:51Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 11:09 Uhr
Hast Du bei den beiden Apple Geräten jeweils die DHCP-Funktion ausgeschaltet? (Ich kenne die Geräte nicht gut genug, um zu sagen, ob das beim Bridge Modus automatisch geschieht.) Oder allgemeiner gefragt: wer soll bei Dir im Netzwerk das Managmenet der IP-Adressen übernehmen?

Dann auch zwei Gegenfragen:
1.) Warum diese komplizierte Konstruktion?
2.) Hast Du die beiden Apple Geräte in Serie geschaltet?
2018-05-05T09:25:32Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 11:25 Uhr
Ich habe keine DHCP Funktion ausgeschaltet, da sonst keine Verbindung zur FB hergestellt wird. Auch in der FB ist DHP eingeschaltet (werksseitig voreingestellt).



Zu Frage 1: 


Weil ich im ersten Stock nur mit einem LAN-Kabel nach unten direkt den Anschluss an die FB 6490 bekommen kann. Eine andere Möglichkeit besteht nicht. Das LAN-Kabel hat CAT5 und ist genau 20 Meter lang.


Zu Frage 2: 

Nein, beide Router sind jeweils einzeln an die FB 6490 Cable per LAN Kabel angeschlossen.


Da ich aber WLAN überall brauche sind beide Router auch mit eigener WLAN-SSID aktiv.


Früher bei NetCologne (bin seit 10 Jahren weg davon) hatte ich damit keine Probleme.


Gruß albiez1964


2018-05-05T09:43:28Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 11:43 Uhr
Also wenn mehrere Geräte in Deinem Netzwerk meinen, IP-Adressen zuweisen zu müssen, dann kann das durchaus Kuddelmuddel geben. Prüfe das bitte. DHCP sollte in den beiden Apple Geräten ausgeschaltet sein - oder halt in der Fritzbox. Beides geht aber nicht.
2018-05-05T11:03:24Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 13:03 Uhr
Beide Router sind auf den Bridge-Modus konfiguriert. Damit ist es eigentlich kein Router mehr, sondern eher ein Hub. Das liegt daran, dass die FB als Modem genutzt wird.



Die IP-Adressen werden durch die FB vergeben. DHCP muss ja in der FB eingeschaltet sein, sonst kann man andere Geräte nicht ins Netzwerk einbinden.



In beiden Routern gibt es nur folgende Einstellungen: 


Nur DHCP    (IP Adressenvorgabe von 192.168.178.2 bis 192.168.168.200 möglich)
DHCP und NAT  (IP Adressbereich wie oben, fest eingestellt ohne Änderungsmöglichkeit)
Aus (Bridge-Modus) (Adressbereich 192.168.178.1 bis 192.168.178.200) = Aktuelle Einstellung

Ich nutze das Airport-Dienstprogramm unter 10.13.4 (macOS High Sierra).


Gruß albiez1964



2018-05-05T11:26:59Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 13:26 Uhr
Ist es eine Provider-Fritzbox (von UM) oder hast du eine eigene?
Welche Firmware hat die Fritzbox?

(Bei einer Fritzbox 6490 mit FW 6.50 gab es so ein Problem mit manchen Switches)

2018-05-05T11:35:18Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 13:35 Uhr
Wenn es die UM-Fritzbox ist, hilft es momentan nur, die entsprechenden LAN-Ports auf Fast Ethernet (Green Mode) zu stellen. Dann geht zwar nur 100 Mbit/s, aber es geht.
2018-05-05T11:49:50Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 13:49 Uhr
@Torsten


Ist einen Test wert, aber ich habe wenig Hoffnung, das sich Besserung einstellt auf Dauer.


Na, ja, Versuch macht Klug.


Gruß albiez1964






2018-05-05T12:11:46Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 14:11 Uhr
Auf Dauer muss es auch nicht sein.
Die UM-Mitarbeiter hier kündigten schon ein Update für dieses Quartal an.
2018-05-05T13:48:42Z
  • Samstag, 05.05.2018 um 15:48 Uhr
@Plumber


ich hoffe doch sehr, dass das Update deutliche Verbesserungen an der FB vornimmt. 😃


Leider ist nicht jeder Internet-Provider der eine FB bereitstellt auch gewillt die aktuellen Updates dafür einzuspielen.


Denn die neuen Updates müssen in der Regel für UM angepasst werden. Und bevor man die Updates auf die Kunden loslässt, werden ausführliche Test durchgeführt. 


Sind die Tests in Ordnung, wird das Update an die Kunden verteilt.



Gruß albiez1964