Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Lorenz

Portweiterleitung: Fehler Überlappung des öffentlichen Ports

Hallo,
habe bisher 2 WLan Kameras über FTP Alarmfunktionen senden lassen,
Portfreigabe im Webmenu unter Fortgeschrittene::
öffentl. Port IP Zielport
21 192.168.192.101 21 // Stat. Kamera 1
21 192.168.192.102 21 // Stat. Kamera 2
ist so seit ca. 1 Jahr eingetragen und funktioniert auch einwandfrei.

Nun habe ich eine 3. Kamera die ich analog
21 192.168.192.103 21 // Stat. Kamera 3
eintragen will, bekomme nun den Fehler: "Überlappung des öffentlichen Port Bereichs"
und die Zeile wird nicht angenommen, auch die 2 alten Einträge lassen sich nun nicht mehr modifizieren.
Die Portüberlappung sollte bei unterschiedlichen IP Adressen doch egal sein (hat ja auch immer funktioniert)
Gab es da ggf. vor kurzem ein Softwareupdate?
Gibt es ein Workaround?

Danke für Tipps im voraus.

Gruß
L
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-02-22T11:27:41Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 22.02.2017 um 12:27 Uhr
Ich bin eher überrascht, dass das vorher ging.
Wie funktioniert eine Portweiterleitung?
Client X sendet an die öffentliche IP eine Anfrage auf (bei dir) Port 21
Die öffentliche IP hat dein Router, in dem du die Portweiterleitung aktiviert hast.
Der Router überträgt nun das Paket genau an den bei Port 21 hinterlegten Client.

Da können keine 2 Geräte den gleichen Port haben
Ausnahme: du verwendest einmal TCP und einmal UDP, sofern das die Software michtmacht.

Workaround:
Verwende jeweils andere Ports, sofern das die Geräte können.und/oder mache das von außen.
z.B. (ftp)
Im Router trägst du ein: Port 2121 an Port 21 von IP 192.168.192..103.22
Der Aufruf von außen sieht dann so aus: ftp://xxx.xxx.xxx.xxx:2121

Anmerkung: mit IPv6 würde das über Freigaben funktionieren.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 weiterer Kommentar
2017-02-22T11:26:32Z
  • Mittwoch, 22.02.2017 um 12:26 Uhr
Das kann so nicht funktionieren. Eine Portweiterleitung leitet von der öffentlichen IP-Adressen auf private IP-Adressen um. Daher kann jeder Port nur einmal weitergeleitet werden.

Aber brauchst du überhaupt Zugriff von außen, wenn die Kameras nur senden?
Richtige Antwort
2017-02-22T11:27:41Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 22.02.2017 um 12:27 Uhr
Ich bin eher überrascht, dass das vorher ging.
Wie funktioniert eine Portweiterleitung?
Client X sendet an die öffentliche IP eine Anfrage auf (bei dir) Port 21
Die öffentliche IP hat dein Router, in dem du die Portweiterleitung aktiviert hast.
Der Router überträgt nun das Paket genau an den bei Port 21 hinterlegten Client.

Da können keine 2 Geräte den gleichen Port haben
Ausnahme: du verwendest einmal TCP und einmal UDP, sofern das die Software michtmacht.

Workaround:
Verwende jeweils andere Ports, sofern das die Geräte können.und/oder mache das von außen.
z.B. (ftp)
Im Router trägst du ein: Port 2121 an Port 21 von IP 192.168.192..103.22
Der Aufruf von außen sieht dann so aus: ftp://xxx.xxx.xxx.xxx:2121

Anmerkung: mit IPv6 würde das über Freigaben funktionieren.