Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
janleipertz

Multimediadose verlegen

Guten Abend, 


folgende Situation: 
Wir haben anfangs des Jahres ein Haus gekauft. Dieses wurde vom Vorbesitzer so umgebaut, dass im Dachgeschoss eine eigene Wohneinheit geschaffen wurde. 

Die Anschlussdose für TV&Internet liegt in diesem Dachgeschoss. 


Da wir jedoch auch Horizon bestellt haben und das Wohnzimmer des "Haupthauses" im Erdgeschoss liegt konnten wir bisher kein Horizon nutzen. Es soll also jetzt im Wohnzimmer ein Anschluss für den Router & Horizon gelegt werden. Im Dachgeschoss und Keller reicht ein LAN-Anschluss. 


Folgende Überlegung nun: 


Kann ich nun im Dachgeschoss die Multimedia-Enddose durch eine Durchgangsdose wechseln,  ein Koax-Kabel (den Anforderungen entsprechend mit dreifacher Abschirmung und Klasse A) an diese Dose anschließen und an der Hauswand zum Wohnzimmer legen um dort die Enddose zu installieren? Von dieser würde ich dann mit dem Router ein LAN-Kabel wieder ins Dachgeschoss und in den Keller legen und dort an Aufputzdosen anschließen. 


Bin für jede Antwort dankbar. 


LG

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
5 Kommentare
2019-08-21T19:20:51Z
  • Mittwoch, 21.08.2019 um 21:20 Uhr
Ich würde zuerst mal probieren, ob du nicht für die Horizon kostenlos eine zweite Dose bekommst
"Im Wohnzimmer ist kein Kabelanschluß"

Wenn es nicht klappt, wäre mir das die 99€ Pauschale für eine weitere MMD wert.
2019-08-21T19:35:44Z
  • Mittwoch, 21.08.2019 um 21:35 Uhr
Hallo Plumper,


wir hatten kurz nach dem Einzug bereits einen Techniker hier. Leider war dies eher ernüchternd. Er hatte im Keller bereits eine MMD-Dose von Unitymedia gefunden und sagte jedoch das diese wohl nicht angeschlossen ist. An der Dose im Dachgeschoss schloss er aus, das diese von Unitymedia sei und sagte man müsse dann von der Anliegenden Halle (gehörte bis zum Kauf zum Haus dazu) einen Anschluss in den Keller des Hauses legen und von dort aus komplett im ganzen Haus verteilen. 


Wir haben dann auf eigene Faust rumprobiert und die Dose im Dachgeschoss funktionierte wohl. 


Wie läuft dies denn genau ab? Soll ich Unitymedia noch mal kontaktieren und die schicken erneut jemanden vorbei? 


LG

2019-08-21T23:32:45Z
  • Donnerstag, 22.08.2019 um 01:32 Uhr
Man sollte schon wissen, wie die Leitungen verlegt sind und ohne den Aufbau der Anlage zu kennen und zu wissen, welche Pegel wo anliegen, kann man über eine Erweiterung nichts aussagen. Normallerweise ist eine Enddose die letzte Durchgangsdose im Stamm und deren Stamm-Ausgang ist mit 75 Ohm terminiert. Wenn dem so ist, dann muss diese Dose auch nicht getauscht werden, sondern der Stamm wird einfach erweitert. Ist eine Stichdose vorhanden, so kann man die nicht einfach gegen eine Durchgangsdse tauschen, weil dafür die Pegel zu gering sind. Eine Stichdose benötigt auch einen entsprechenden entkoppelten Abweig mit der richtigen Dämpfung. Man muss also schon wissen, wie die Installation aufgebaut ist.

MfG
2019-08-22T07:27:48Z
  • Donnerstag, 22.08.2019 um 09:27 Uhr
Die Dose im Dachgeschoss muss nicht unbedingt erhalten bleiben. Wäre es dann "einfach" möglich, das Koax-Kabel dort bis zum unteren Wohnzimmer zu verlängern und diese Dose dort einzusetzen? 


Wäre ja eigentlich nichts anderes bis jetzt, außer das das Koax-Kabel verlängert wurde. Dieses kommt laut dem Techniker der damals hier war direkt aus dem Keller der Halle. Sollte also keine weitere als die bisherige Dose dransein.

2019-08-22T12:00:55Z
  • Donnerstag, 22.08.2019 um 14:00 Uhr
Wie kommt das Kabel ins Dachgeschoß? Das muss ja irgendwo verlegt sein. Gibt es keine weiteren Dosen? Gehen vom Verteiler noch andere Leitungen ab? Wenn ja, wohin? Was ist das für eine Dose im Dachgeschoß? Entscheidend ist, welche Pegel da anliegen.

MfG

Dateianhänge
    😄