Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Tiez

Kein Potentialausgleich vorhanden. Was nun.

Guten Tag, habe folgendes Problem. Ich bin nun umgezogen und wollte natürlich mit meinem UM Vertrag umziehen. Heute war der Techniker da, aber ist nach ein paar Minuten wieder losgefahren. Er meinte es wäre keine Potentialausgleichschiene im Haus installiert und deshalb kann er keine Geräte installieren. Habe jetzt Rücksprache mit dem Vermieter gehalten und er möchte keinen Elektriker bestellen um eine solche Schiene zu installieren. Natürlich ohne Schiene, keine Geräte und ohne Geräte kein Internet oder TV? Bin schon Jahre UM Kunde, gibt es noch Möglichkeiten die mir helfen und wenn nicht komme ich aus meinem laufenden Vertrag raus?


Danke im voraus. 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-11-06T12:18:47Z
  • Dienstag, 06.11.2018 um 13:18 Uhr

Hallo Tiez,


gibt es denn bei dir im Haus einen NE4-Betreiber? Wenn nicht, dann sollte das eigentlich mit dem Anschluss gemacht werden. Warum es der Techniker in diesem Fall nicht getan hat, ist ohne eine Prüfung des Falls nicht zu sagen, aber ich würde es auf jeden Fall nochmal mit dem Kundenservice klären.


Liebe Grüße Jakob

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 weitere Kommentare
2018-11-05T17:41:27Z
  • Montag, 05.11.2018 um 18:41 Uhr
Ich liebe solche Vermieter.
Ein Blitz- und Überspannungsschutz im Haus ist dringendst nachzurüsten.
Oder gibt es so etwas im Keller und ist nur zu weit weg und der Techniker hatte keinen Bock?
Wasser, Gas und Heizungsrohre müssen ja auch irgendwo "geerdet" sein.
2018-11-05T17:59:39Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 05.11.2018 um 18:59 Uhr
Tiez:
Guten Tag, habe folgendes Problem. Ich bin nun umgezogen und wollte natürlich mit meinem UM Vertrag umziehen. Heute war der Techniker da, aber ist nach ein paar Minuten wieder losgefahren. Er meinte es wäre keine Potentialausgleichschiene im Haus installiert und deshalb kann er keine Geräte installieren. Habe jetzt Rücksprache mit dem Vermieter gehalten und er möchte keinen Elektriker bestellen um eine solche Schiene zu installieren. Natürlich ohne Schiene, keine Geräte und ohne Geräte kein Internet oder TV? Bin schon Jahre UM Kunde, gibt es noch Möglichkeiten die mir helfen und wenn nicht komme ich aus meinem laufenden Vertrag raus?Danke im voraus.


Hallo,

das nenn ich Pech. Dafür kann aber UM nichts dafür. Gibt es vielleicht noch andere Mieter im Haus? Wenn ja, was haben die für einen Internetanschluss? Ich würde dem Vermieter ordentlich auf die Füße treten.
""Die Potentialausgleichsschiene ist ein Bestandteil der Elektroinstallation und des inneren Blitzschutzes eines Gebäudes"" .
2018-11-05T18:42:45Z
  • Montag, 05.11.2018 um 19:42 Uhr
Hallo, es handelt sich um ein Haus das in den 60ern gebaut wurde. Blitzableiter kann ich von außen erkennen. Aber der Techniker hat gesucht und nirgends etwas entdeckt. Leider wurde vorher nie Internet in dem Haus genutzt.
2018-11-05T18:47:45Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 05.11.2018 um 19:47 Uhr
Okay, dann bleibt Dir nur noch zwei Möglichkeiten:

Du trägst die Kosten für den Potentialausgleichsschiene oder du nimmst einen anderen Provider für Telefon und Internet.
2018-11-05T18:50:21Z
  • Montag, 05.11.2018 um 19:50 Uhr
Komme ich jetzt so einfach aus meinem Vertrag raus? Bin schon bestimmt seit 10 Jahren bei Unitymedia.
2018-11-05T20:28:31Z
  • Montag, 05.11.2018 um 21:28 Uhr
Zur Technik:
Lt. Hemapri, der ein seeeehr erfahrener Techniker ist, ist der Potentialausgleich Bestandteil der kostenlosen Installation und die Subunternehmer bekommen dafür extra Geld von UM.
Eine Suche nach "Pot" brachte bei mir fast 100 Treffer, von denen die meisten wirklich ums Thema gingen.

Wie kommst du jetzt aber weiter? keine Ahnung.
Grundsätzlich kommst du mit einer Frist von 3 Monaten aus dem Vertrag raus, da nach dem Technikerbesuch UM ja nicht liefern kann.
Die Frage ist aber, ob du das tatsächlich willst und wie du ggf. einen Techniker/Subunternehmer bekommst, der das macht.
2018-11-05T22:45:28Z
  • Montag, 05.11.2018 um 23:45 Uhr
Wenn kein PA vorhanden ist, dann ist der Servicepartner beauftragt, einen solchen zu errichten. UM hat da eindeutige Richtlinien erlassen. Das wegen eines fehlenden Potentialausgleichges nicht installiert werden kann, ist absoluter Unsinn, es sei denn, der Kunde oder Hauseigentümer lehnt die Errichtung des PA ab.

MfG
2018-11-06T05:11:51Z
  • Dienstag, 06.11.2018 um 06:11 Uhr
Würde sehr gerne bei UM bleiben. Der Vermieter ist ja einverstanden mit der anbringen eines Potentialausgleich. Aber er möchte selbst keinen Finger rühren und selbst auch nichts zahlen. Also kann ich mich nochmals mit UM in Verbindung setzen, damit diese einen Techniker schicken der so einen Potentialausgleich installiert?

MfG
2018-11-06T07:39:56Z
  • Dienstag, 06.11.2018 um 08:39 Uhr
Hallo Tiez,
der Eigentümer ist dazu verpflichtet eine sichere Elektroanlage herzustellen.
Nehme Kontakt mit Deinem Stromversorger auf und bitte um Prüfung der Anlage.

Hauptpotentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 410
3.1 Grundsätzliche Anforderungen
Gemäß DIN VDE 0100 Teil 410 (Januar
1997), Abschnitt 413.1.2.1, müssen in jedem
Gebäude der Haupt-Schutzleiter und der
Haupt-Erdungsleiter insbesondere mit den
nachfolgend aufgeführten fremden leitfähigen
Teilen zu einem Hauptpotentialausgleich
verbunden werden

mfg
2018-11-06T08:42:47Z
  • Dienstag, 06.11.2018 um 09:42 Uhr
ehrjoe:
Hallo Tiez,
der Eigentümer ist dazu verpflichtet eine sichere Elektroanlage herzustellen.
Nehme Kontakt mit Deinem Stromversorger auf und bitte um Prüfung der Anlage.

Hauptpotentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 410
3.1 Grundsätzliche Anforderungen
Gemäß DIN VDE 0100 Teil 410 (Januar
1997), Abschnitt 413.1.2.1, müssen in jedem
Gebäude der Haupt-Schutzleiter und der
Haupt-Erdungsleiter insbesondere mit den
nachfolgend aufgeführten fremden leitfähigen
Teilen zu einem Hauptpotentialausgleich
verbunden werden

mfg


Was für ein Mumpitz!

Wenn man den Stromversorger um Rat fragt, dann ist am Ende auch ein neuer Sicherungskasten mit "Fernablese-Stromzähler" "Pflicht" - was natürlich auch Unsinn ist, aber die versuchen es durchzudrücken, weil die dann weniger Arbeit mit dem Ablesen haben.


Hauptpotentialausgleich muss im Haus auf alle Fälle vorhanden sein. 60er ist kein Altbau.

Falls im Raum mit dem HÜP kein Potenzialausgleich vorhanden ist (was bei älteren Häusern seeehr oft der Fall ist), dann muss eben ein Kabel gezogen werden.


Vor ca. 9 Jahren hat ein UM-Vertragstechniker bei uns einen Verstärker im Keller installiert - ohne PA oder anderem Schnickschnack.

Als vor 6 Jahren eine Störung beseitigt werden sollte, hat dieser Techniker den Verstärker gegen einen neuen ausgetauscht und gesagt, dass er verpflichtet ist, einen PA einzurichten.

Das hat er auch ohne Mucken einfach selbst gemacht.


Fazit: melde dich bei UM und lass dir einen Techniker mit mehr Motivation schicken.

Und bloß nicht auf ehrjoe hören und Stromversorger um Rat fragen! Die werden nur irgendwelche DIN zitieren und "Bestandschutz" gar nicht erwähnen.