Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
dottie

Kabelanschluss ist zu alt, Erdungskabel fehlt

Hallo
Wir haben ein Haus gekauft und der Kabelanschluss ist zu alt.Meine Eltern ziehen mit ein und wollen Horizon usw weiter nutzen.
Heute war der UM Techniker bei uns und hat uns erklärt dass unsere Kabelanlage erneuert werden müsste. Er meinte die Verkabelung könnten wir auch selbst vornehmen. Soweit so gut.
Gegebenheiten vor Ort.:

Kabelanlage ist im Dachgeschoss
Hauptübergabepunkt ist im Heizungsraum
Der Potenzialausgleich ist im Keller unter der Treppe
Erdungskabel fehlt
Kabel werden sternförmig verlegt

Nun ergeben sich zwei Fragen:

1. Von wo nach wo muss das Erdungskabel?
2. Die Potischleife ist zu klein um den Kabelanschluss mit dran zuhängen, wer macht
diese Arbeit und welche Kosten kommen da auf uns zu?

Über Antwort würde ich mich sehr freuen
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2017-06-21T20:46:49Z
  • Mittwoch, 21.06.2017 um 22:46 Uhr
Diese ganzen Arbeiten macht normalerweise der Servicepartner im Auftrag von UM und kosten tut das gar nichts. Auch die die Leitungsverlegung bis zur Multimediadose, an welcher rückwegfähige Geräte laut Vertrag angeschlossen werden, hat der Techniker zu übernehmen.

MfG
2017-06-21T21:41:39Z
  • Mittwoch, 21.06.2017 um 23:41 Uhr
ABM Communication GmbH...macht solche montage
2017-06-21T21:54:43Z
  • Mittwoch, 21.06.2017 um 23:54 Uhr
Hallo Hemapri,

es heißt doch immer, dass die Verkebelung im Haus Sache des Hauseigentümers ist. Es handelt sich hierbei doch um ein Eigenheim mit zwei Parteien. Demnach müssten die Kosten für die Moderniesierung vom Hauseigentümer selbst gezahlt werden.

Andreas
2017-06-22T02:50:52Z
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 04:50 Uhr
Also ein örtlichen Installateur fragen,weil nur der kann prüfen(nach DIN 18014) und ein Kostenvoranschlag erstellen.Wahrscheinlich fehlt irgendwo ein gelb/grünes Kabel(Kupferdraht 2,5mmQuerschnitt).Entweder im Boden oder an der Wasserleitung.Das kann man nicht so installieren und muss von einem Meister abgenommen werden(Blitzschutz, FI,wie Körperschluss,Potentialausgleich,Überspannung etc.)  
2017-06-22T10:40:25Z
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 12:40 Uhr
Erdungskabel Erdkabel NYY-J 1x16mm² Preis: EUR 2,09 (EUR 2,09 / 100 cm)
2017-06-22T20:32:45Z
  • Donnerstag, 22.06.2017 um 22:32 Uhr
stu:
ABM Communication GmbH...macht solche montage

Die gibt es so nicht mehr und sind jetzt in "Solutions 30" eingegliedert worden.
2017-06-23T11:44:27Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 13:44 Uhr
Das Kabel, das im Keller ankommt, muss dort nach neuen vorgaben geerdet werden. Das ist Sache von UM.
Die Verkabelung im Haus (Kabelanlage und sternförmige Verkabelung) ist Sache des Eigentümers.
Da stellt sich allerding die Frage, ob das System weiter so bestehen soll?

Und wessen Angelegenheit ist die Multimedia-Dose?
2017-06-23T12:13:30Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 23.06.2017 um 14:13 Uhr
und bei meiner Mutter und meinem Schwager war das komplett Sache von UM.
Bei meiner Mutter wurde das Kabel erneuert.
Bei meinem Schwager wurde das neue Kabel durch den stillgelegten Kamin gezogen.

Bei einer kompletten Modernisierung sieht die Sache anderst aus.
z.B. meine ETW in einem Wohnobjekt mit ca. 100 WE.
Wir bekamen die Modernisierung nur gegen einen langfristigen Objektvertrag kostenlos gemacht.
Bis heute sind nur um die 20 WE via Kabelinternet verbunden, obwohl wir nur VDSL50/10 bekommen.

Einfach mal nachdenken:
Welcher Eigentümer gibt ohne Not Geld aus?
Bei einer Komplettsanierung hätte man ja was davon, aber wegen 1 Mieter ????

Ich rede aber nur von Kabel-Internet. Beim reinen TV-Anschluß gibt es völlig andere Regeln. Da ist der Eigentümer sogar noch für den Verteiler zuständig. Da endet die Zuständigkeit von UM am HÜP.
2017-06-25T14:09:12Z
  • Sonntag, 25.06.2017 um 16:09 Uhr
Ilja:
Das Kabel, das im Keller ankommt, muss dort nach neuen vorgaben geerdet werden. Das ist Sache von UM.
Die Verkabelung im Haus (Kabelanlage und sternförmige Verkabelung) ist Sache des Eigentümers.
Da stellt sich allerding die Frage, ob das System weiter so bestehen soll?

Und wessen Angelegenheit ist die Multimedia-Dose?

Ich mache diese Arbeiten im Auftrag von UM täglich und das stimmt so nicht. Wenn es um eine Installation auf der Grundlage einer Multimedia-Gestattung geht, übernimmt UM alle Arbeiten, die Notwendig sind, um das entsprechende rückwegfähige Endgerät in Betrieb zu nehmen. Das schließt auch die Leitungsverlegung im Haus mit ein, sowie die installation der Multimediadosen. Es gibt auch keine "neuen Vorgaben", dass irgendein Kabel im Keller geerdet werden muss. Ganz im Gegenteil: Wenn das von Kabel geerdet sein sollte, so ist diese Erdung zwingend zu beseitigen. Danach ist zwischen Übergabepunkt und dem Hausanschlussverstärker ein Doppelt Galvanisches Trennglied zu montieren und die hausseitige Anlage nach dem Trennglied, sowie das Trennglied selbst, in den örtlichen Schutzpotentialausgliech des Gebäudes zu integrieren. Nur, wenn es um reines Kabel TV geht, endet die Zuständigkeit von UM am Hausübergabepunkt, sofern kein Wartungsvertrag für die Netzebene 4 besteht.

MfG

2017-06-26T11:17:25Z
  • Montag, 26.06.2017 um 13:17 Uhr
Hemapri:
Ilja:
Das Kabel, das im Keller ankommt, muss dort nach neuen vorgaben geerdet werden. Das ist Sache von UM.
Die Verkabelung im Haus (Kabelanlage und sternförmige Verkabelung) ist Sache des Eigentümers.
Da stellt sich allerding die Frage, ob das System weiter so bestehen soll?

Und wessen Angelegenheit ist die Multimedia-Dose?

Ich mache diese Arbeiten im Auftrag von UM täglich und das stimmt so nicht.
...
Danach ist zwischen Übergabepunkt und dem Hausanschlussverstärker ein Doppelt Galvanisches Trennglied zu montieren und die hausseitige Anlage nach dem Trennglied, sowie das Trennglied selbst, in den örtlichen Schutzpotentialausgliech des Gebäudes zu integrieren. ...

Genau das meinte ich mit "erden". Der UM-Techniker hat so ein Teil an die Kellerwand montiert und an das Endungskabel angeschlossen... und meinte, dass es neuerdings so gemacht werden muss (paar Jahre her)...