Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
oxyd21

IPv6 Portfilter konfigurieren

Hallo,


ich habe ein DSlite Anschluss und versuche den Portfilter zu konfigurieren. Wenn ich den Port 5000 - 5001 freigebe, ist er nicht zu erreichen. Gebe ich alle Ports frei, habe ich Zugriff auf die Ports.

Bin ich zu blöd für das Teil?


VG, Michael

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-07-23T21:49:47Z
  • Montag, 23.07.2018 um 23:49 Uhr
Du musst als Quellport immer alle auswählen, dann klappt das. Du kannst ja nicht erkennen, von welchem Quellport aus zugegriffen wird.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-07-23T21:49:47Z
  • Montag, 23.07.2018 um 23:49 Uhr
Du musst als Quellport immer alle auswählen, dann klappt das. Du kannst ja nicht erkennen, von welchem Quellport aus zugegriffen wird.
2018-07-23T21:52:00Z
  • Montag, 23.07.2018 um 23:52 Uhr

Hallo Michael ( oxyd21),


probiere mal Folgendes:


Protokoll -> Das war du brauchst

Quell IP-Adresse -> Alle
Ziel IP-Adresse -> Single

Quell Port Range -> Beliebig
Ziel Port Range -> Manuell (Start und Ende)


Andreas

2018-07-23T21:54:36Z
  • Montag, 23.07.2018 um 23:54 Uhr

Jetzt warst du schneller, Torsten.


Andreas

2018-07-24T19:00:40Z
  • Dienstag, 24.07.2018 um 21:00 Uhr
hmmm, eigentlich logisch. Da war ich wohl gedanklich noch zu sehr bei der Portweiterleitung.


Danke.

2018-07-24T20:05:21Z
  • Dienstag, 24.07.2018 um 22:05 Uhr
wenn er hier "ALLE QUELLPORTS (von der zuvor erlaubten IPv6?" einstellt, werden externe Anfragen dann durch die UM Routing Systeme mittels SNMP v3 oder ähnlichem "gefiltert" bzw weitergeleitet ?

Beispiel : ein spiel schickt eine beitrittsanfrage an seinen lokalen pc. (ein kumpel zb telekom).
der verschickt ein paket : "hallo otto, ich würde gern mitspielen, ich komme von telekom ip nr so und so, port nr so und so und beinhalte folgend tcp / ip headers / packages... ich vermute, bereits bei ankunft des ersten UM Routingpoints wird gefiltert und automatisch an PORT XXX weitergeleitet... insofern ergibt das mit "ALLE QUELLPORTS (von der zuvor erlaubten IPv6?" rechtschreibtechnisch wenig sinn für mich ..

mfg
2018-07-24T20:16:58Z
  • Dienstag, 24.07.2018 um 22:16 Uhr
..oder werden die pakete von kumpel bereits dort "weiterettiketiert nur auf port xx zu zielen" ?
2018-07-25T00:37:50Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 02:37 Uhr
"Eine IP-Adresse zusammen mit der Portnummer spezifiziert einen Kommunikationsendpunkt, einen sogenannten Socket. Die Socketnummern von Quelle und Ziel identifizieren die Verbindung (socket1, socket2). Eine Verbindung ist durch die Angabe dieses Paares eindeutig identifiziert. Möchte z.B. ein Host A eine Verbindung zu einem entfernten Host B aufnehmen, z.B. um den Inhalt einer Webseite anzuzeigen, so wird auf der TCP-Schicht als Zielport die Portnummer 80 für das Hypertext Transfer Protocol (http) angegeben. Host A, der den Dienst auf Port 80 von Host B in Anspruch nehmen möchte gibt als Quellport eine dynamische Portnummer aus dem Bereich 49.152 - 65.535 an, damit die von ihm gewünschten Daten von Host B an ihn zurückgeliefert werden können. Damit ist die Verbindung auf der TCP-Schicht über die Angabe von Quell- und Zielport eindeutig identifiziert. Zusammen mit den IP-Adressen bilden die Portnummern die beiden Sockets, die die Kommunikation zwischen Host A und Host B eindeutig kennzeichnen."