Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Computerluigi

Horizon Box Standortwechsel innerhalb des Gebäudes

Hallo zusammen,
ich habe im Keller meinen Zugang von UM. HW= Fritzbox.
Ich hatte mir die Horizon Box samt 120er gegönnt. Die Box wurde im EG angeschlossen. Dort hat sie auch funktioniert.
Da meine Frau die Box nicht nutzt und ich meist im Büro nebenher etwas fernsehen möchte, baute ich die Box vom EG ins OG. MMD hatte ich von unten nach oben gebaut.
Nichts funktioniert.

Kann mir jemand erklären, auf was ich achten soll/muss?

Mit bestem Dank im Voraus.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-03-20T18:19:24Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 20.03.2017 um 19:19 Uhr
Das läßt sich von außen nicht ermitteln.
Am besten läßt man einen Fachmann rann. Über UM fallen ca. 100€ an, grundsätzlich kann das auch jeder Fernsehtechniker.
Nur mal einige Möglichkeiten:
Ist überhaupt ein Signal empfangbar (also TV mit Standardprogrammen)?
Ist die Strecke rückkanalfähig?
Ist die Streckenlänge deutlich unterschiedlich zur bisherigen Dose?
Läuft das Kabel direkt vom Verteiler oder wird es durchgeschleift?
Daraus folgt z.B. falscher Dosentyp, Endwiderstand, ....

Wenn man nicht weiss, was man tut, lieber Finger weg.
Eine unsachgemäße Montage kann zu Fehlern in der ganzen Straße führen. Das nennt man Ingress.
Wenn sie dich als Verursacher erwischen, kann sein, dass du zahlen musst. Das nennt man Regress.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-03-20T18:19:24Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 20.03.2017 um 19:19 Uhr
Das läßt sich von außen nicht ermitteln.
Am besten läßt man einen Fachmann rann. Über UM fallen ca. 100€ an, grundsätzlich kann das auch jeder Fernsehtechniker.
Nur mal einige Möglichkeiten:
Ist überhaupt ein Signal empfangbar (also TV mit Standardprogrammen)?
Ist die Strecke rückkanalfähig?
Ist die Streckenlänge deutlich unterschiedlich zur bisherigen Dose?
Läuft das Kabel direkt vom Verteiler oder wird es durchgeschleift?
Daraus folgt z.B. falscher Dosentyp, Endwiderstand, ....

Wenn man nicht weiss, was man tut, lieber Finger weg.
Eine unsachgemäße Montage kann zu Fehlern in der ganzen Straße führen. Das nennt man Ingress.
Wenn sie dich als Verursacher erwischen, kann sein, dass du zahlen musst. Das nennt man Regress.
2017-03-20T22:42:33Z
  • Montag, 20.03.2017 um 23:42 Uhr
Hallo hajodele,
Danke für deine Tipps

Ist überhaupt ein Signal empfangbar (also TV mit Standardprogrammen)? Ja
Ist die Strecke rückkanalfähig? Wie bekomme ich das raus
Ist die Streckenlänge deutlich unterschiedlich zur bisherigen Dose? ja, ca. 10m
Läuft das Kabel direkt vom Verteiler oder wird es durchgeschleift? Direkt vom Verteiler

2017-03-21T08:29:49Z
  • Dienstag, 21.03.2017 um 09:29 Uhr
Hallo Computerluigi,
Computerluigi:
Ist die Strecke rückkanalfähig? Wie bekomme ich das raus

in dem Du prüfst, ob über den Horizon HD Recorder Zugriff auf Apps und die Videothek möglich ist.
Alternativ die Fritz!Box testweise anschließen und testen, ob Internet und Telefon funktioniert.

Gruß

PeterUM

2017-06-21T12:23:57Z
  • Mittwoch, 21.06.2017 um 14:23 Uhr
Ok, keine Apps und keine Videothek. Wie mache ich die Box (die Dose) rückkanalfähig?