Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Colognediver

Horizon Box als Client mit WLAN verbinden

Hallo Zusammen,
ich habe eine Frage, an der ich seit fast 2 Wochen fast verzweifle. Seit 3 Wochen bin ich stolzer Unitymedia Kunde und nutze Internet über eine Fritzbox und Fernsehen über Horizon. Es funktioniert auch alles tadellos.
Nun möchte ich jedoch die Horizon Box als Client in mein Wlan einbinden und dies scheitert jedesmal während der Installation bei ca. 32% mit der Fehlermeldung Netzwerkauthentifizierung. Der Kundendienst meint es liegt an meinem Wlan, was ich nicht glaube, da ich alle anderen Geräte problemlos angemeldet bekomme. Verbinde ich die Box über Lan Kabel geht es problemlos. Ich möchte nur kein Kabel quer durchs Zimmer legen. Eine Info noch ich verteile das Internet im Haus über DLAN von Devolo. Wäre sehr schön, könnte mir hier jemand weiterhelfen. Die gängigen Tipps aus dem Internet habe ich schon alle probiert.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-04-23T17:30:39Z
  • Sonntag, 23.04.2017 um 19:30 Uhr
Hallo Colognediver,

hast du Sonderzeichen im WLAN-Namen (SSID) und/ oder dem WLAN-Kennwort?

Mache folgendes:
Vorbereitung auf der Horizon: Neue WLAN-Geräte dürfen sich verbinden und es sind mehr als 20 IP-Adresse im DHCP-Pool der Fritz!Box noch frei.
Verbinde dich direkt per LAN-Kabel mit der Horizon. Logge dich auf die Benutzeroberfläche der Horizon ein. Das geht unter http://gwlogin/ oder der IP http://192.168.192.1 (Standardmäßig).
Dort unter BASIS -> Heimnetzwerk kannst du auswählen, wie die Horizon mit der Fritz!Box verbunden werden soll. Also Kabelverbindung, WLAN manuell oder WLAN scan auswählen. Dann in den Feldern darunter die Daten vom WLAN der Fritz!Box eingeben. Das ganze dann unten mit den blauen Button "speichern" bestätigen. Dann wird das WLAN gesucht und die Einstellungen übernommen. Es läuft dann ein Countdown von 90 Sekunden. In dieser Zeit wird die Horizon (Netzwerkteil) neu gestartet. Nach den 90 Sekunden läuchtet dann im Display der Horizon wieder dass rote "offline" auf. Wenn das wieder aus ist kannst du das LAN-Kabel zwischen Computer und Horizon trennen.
Dann verbindest du dich wieder mit dem Netzwerk der Fritz!Box. Logge dich auf die Benuzeroberfläche unter http://fritz.box/?lp=netDev ein. Dort findest du dann 19 Geräte, die mit UPC beginnen. Suche das Gerät mit der MAC-Adresse die mit 00 endet. (In der Zeile der Tabella wo Name, IPAdresse und so steht wird ganz rechts ein +/- angezeigt. Dort drauf klicken und den Hacken bei MAC-Adresse setzen. So wird die MAC-Adresse direkt in der Liste der Geräte angezeigt). Unter der IP-Adresse mit der MAC-Adressse dir mit 00 endet ist dann die Benutzeroberfläche der Horizon erreichbar.

Ein Tipp noch: NACHDEM der Countdown abgelaufen ist und das rote offline im Display der Horizon nicht mehr leuchtet, ist ein kompletter Neustart oft von Vorteil. Dazu dann die Horizon über den Kippschalter ausschalten. Die Fritz!Box auch ausschalten (Stromkabel aus der Fritz!Box ziehen). Nach rund zwei Minuten dann die Fritz!Box wieder einschalten. Wenn diese komplett wieder da ist dann erst die Horizon wieder einschalten.

So wird die WLAN-Verbindung zwischen Horizon und Fritz!Box (oder Connectbox) hergestelt.

Sollte es nicht auf anhieb klappen, dann die WLAN-Verbindung mal per WPS zur Fritz!Box aufbauen.

Andreas
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
31 weitere Kommentare
2018-02-23T19:05:24Z
  • Freitag, 23.02.2018 um 20:05 Uhr
Hallo Verzweifler,
Danke für die Information. Welche Investition in der Höhe von 40,- € hast Du durchgeführt ?

Viele Grüße

By the way, auf meinem Bild sind die Farben "Blau und Weiß" und ich glaube die Farben werden noch lange halten !
2018-02-23T19:18:08Z
  • Freitag, 23.02.2018 um 20:18 Uhr
Dann hat das Bild halt einen Gelbstich und ich einen Knick in der Optik. Nix für ungut!
Meine Investition:
TP-Link TL-PA4010PKIT AV600 Powerline Netzwerkadapter

Die FritzBox erkennt die Adapter sofort, die Horizon ebenfalls. Ich habe dann über das Menu der Horizon-Fernbedienung den Netzwerkassistenten aufgerufen und dort die LAN-Verbindung ausgewählt. Es dauert etwa 2-3 Minuten und dann ist die Verbindung da.
Beste Grüße
2018-02-23T20:51:26Z
  • Freitag, 23.02.2018 um 21:51 Uhr
Hallo Verzweifler,
Ach so hast Du das gemacht !
Ich habe zufällig auch im Hause 2 Repaeter von TP-Link (AV 500) installiert.
Davon ist einer ganz in der Nähe meiner Horizon Box / Fernseher.
Das heißt ich schließe nun meine Hor Box über LAN an meinen Repeater.
Super, aber die zugesagte bzw. beschriebene Funktion die Hor Box im Client Mode über WLAN in einem Heim Netzwerk zu betreiben bleibt weiterhin nicht durchführbar und wir warten auf Hor Box SW-Udates. Wie von Andreas angekündigt bzw. erhofft.
Ich lasse weiterhin gegenüber Unitymedia Service Support Dampf auf dem Kessel, damit die zugesagte Funktion auch realisiert wird (wie bei Andreas mit der v1 Hor Box Version).
Schönes Wochenende !

2018-02-26T16:39:20Z
  • Montag, 26.02.2018 um 17:39 Uhr
Hallo Verzweifler,
habe versucht über den TP-Link Powerline Adapter die Hor Box über LAN in mein Heimnetzwerk anzuschließen.
Hat leider nicht geklappt.
Könntest Du so freundlich sein Deine gelungene Installation, detailiert in den Schritten zu beschreiben.
Danke.
Viele Grüße
2018-02-26T16:50:52Z
  • Montag, 26.02.2018 um 17:50 Uhr
Hallo Peer44,

hast du mal mit einem Computer/ Notebook getestet, ob du am zweiten PowerLAN-Adapter eine Verbindung per LAN-Kabel hast?

Der erste Adapter wird mit der Fritz!Box bzw. Connectbox verbunden und am zweiten Adapter kommt dann die Horizon (bzw. zum Testen ein Computer).

Wenn du eine Fritz!Box nutzt wirden die PowerLAN-Adapter direkt in der Liste der Netzwerkgeräte erkannt.

Andreas
2018-02-26T18:12:00Z
  • Montag, 26.02.2018 um 19:12 Uhr
Im Prinzip habe ich es genauso gemacht, wie von Andreas beschrieben. Allerdings musste ich neue Adapter bestellen, das 11 Jahre alte Devolo Starter Kit hat keine Verbindung bekommen (auch nicht über den PC, das Einrichten/Zurücksetzen etc. war nicht möglich)

Die TP-Link sind plug and play. Ein kurzer Test der Verbindung von Fritzbox zu Notebook brachte das gewünschte Ergebnis, dann Notebook gegen Horizon getauscht, Netzwerkassistent gestartet und innerhalb von zwei Minuten eine Verbindung bekommen.

Gruß
2018-02-27T21:29:00Z
  • Dienstag, 27.02.2018 um 22:29 Uhr
Hallo Andreas,
habe Deinen Vorschlag durchgeführt und zwar mein Notebook über den LAN Anschluß des TP-Link Powerline Adapters verbunden.
Resultat: Fehlermeldung bzw. Gefundene Probleme -> "LAN-Verbindung" verfügt über keine gültige IP-Konfiguration.
Was habe ich noch nicht berücksichtigt ?
Viele Grüße
2018-02-27T21:38:13Z
  • Dienstag, 27.02.2018 um 22:38 Uhr
Hallo Peer44,

ich gehe davon aus, dass die beiden PowerLAN-Adapter keine Verbindung untereinander aufgebaut haben.

Normalerweise ist es so: Der erste Adapter wird in die Steckdose gesteckt und der zweite Adapter in eine andere Steckdose INNERHALB von zwei Minuten. Dann wird eine Verbindung aufgebaut.

Ich kenne deine Adapter nicht, aber da sollte eine kleine Taste bzw. kleiner Knopf vorhanden sein. Darüber kann das "Pairing" auch gestartet werden.

Wenn der erste Adapter an der Fritz!Box von dieser erkannt wird, dann kannst du über die Fritz!Box Benutzeroberfläche auch den zweiten Adapter hinzufügen.
Dazu in der Netzwergeräteliste der Fritz!Box den PowerLAN-Adapter auswählen und die Einstellungen bearbeiten. Dort ist dann ein Feld bzw. vier Felder vorhanden. Da gibt du dann die Buchstabenkombination ein, die auf den (zweiten) PowerLAN-Adapter steht (Nicht die MAC-Adresse).

Die Adapter sollten dir auch anzeigen, per LED's, ob die Verbindung untereinander aufgebaut ist oder nicht.

Nochmal in Kurz: Erster Adapter mit der Fritz!Box verbinden -> Adapter in die Steckdose stecken -> (innerhalb von zwei Minuten) Zweiten Adapter in die Steckdose stecken -> Notebook mit dem zweiten Adapter verbinden. Wenn alle LED's am zweiten Adapter leuchten, dann ist die Verbindung da und dein Notebook sollte mit der Fritz!Box verbunden sein.

Wenn das der Fall ist, kannst du das Notebook gegen die Horizon tauschen.

Andreas
2018-02-28T15:41:47Z
  • Mittwoch, 28.02.2018 um 16:41 Uhr
Hallo Andreas,
Volltreffer ! Danke für die Informationen.
Habe zunächst mein Notebook über die TP-Link Powerline LAN Verbindung nach Beschreibung angeschlossen und zum laufen bekommen und anschließend die Hor Box über den LAN Anschluß verbunden.
Die Einbindung über den Netzwerkassistenten lief dann auch mit dem Resultat das die Hor Box in dem Heimnetzwerk eingebunden war.
Konnte dann über Meine Medien -> Meine Geräte mich auch mit meinem Heimnetzwerk verbinden.
Probleme die jetzt auftauchten: ich konnte die einzelnen Ordner im Heimnetzwerk aufrufen aber bekam bei "Bildern" keine Inhalte angezeigt.
Bei "Musik" Ordnern bekam ich Inhalte angezeigt und konnte die auch abspielen.
Desweiteren verabschiedete sich die LAN Verbindung nach ca. 30 min und ich mußte über den Netzwerkassistenten mich wieder neu ins Netzwerk einwählen (mehrmals probiert).
Vielleicht bekommen wir das mit Deiner Hilfe auch noch hin !
Viele Grüße
2018-02-28T15:57:11Z
  • Mittwoch, 28.02.2018 um 16:57 Uhr
Hallo Peer44,

das die Verbindung zum Heimnetzwerk abbricht habe ich leider schon von mehreren gehört. Ich persönlich nutze diese Funktion zu wenig (da überhaupt nicht) um da eigene Erfahrungen gemacht zu haben.

Was die Bilder angeht, so kannst du in den Freigabeoptionen auf deinem Computer mal schauen, was dort freigegeben ist.
Unter Windows ist das in der Systemsteuerung -> Heimnetzwerk zu finden.

Alternativ kannst du auf dem Computer auch einen DLNA-Server installieren. Der stellt die Datei dann im Netzwerk zur Verfügung. 

Zur Horizon hat Unitymedia den Twonky Server angeboten. Eine Lizenz konnte im online Kundencenter abgerufen werden. Aktuell kann ich das aber nicht überprüfen, da das Kundencenter nicht funktioniert.

Normalerweise sollten die Freigaben unter Windows reichen.

Andreas