Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Ischindakenny

Hausverkabelung Unitymedia

Hallo,


Wir bauen gerade und ich habe jetzt antennenkabel und Netzwerkkabel im Haus verlegt. 

Pro Raum habe ich jeweils gleich 2 Kabel gezogen. Ich habe insgesamt 7 Dosen für Antenne und 8 für Netze Werk (1x zusätzlich im Flur OG um später evtl mal einen repeater setzen zu können) . Die Verkabelung habe ich vom Keller aus sternförmig verlegt. Je Eine Dose habe ich EG Flur. Hier will ich den Router für das WLAN setzen und fahre dann von hier wieder in den Keller zum Patch Panel und Switch. 


Wie funktioniert das dann fürs TV?Kommt der Verstärker / Verteiler auf die 7 + 1(Router) von unitymedia? 

Die Hauptdose im EG kommt dann von Unitymedia? Die anderen muss ich selbst kaufen oder? Welche muss ich da nehmen? 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
11 Kommentare
2019-05-11T13:41:37Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 15:41 Uhr
Ich würde persönlich einen 8-fach Verteiler nehmen und an jedem Ende eine Multimedia-Durchgangsdose mit 12 dB Anschlussdämpfung schalten. Die TV-Verteilung geht UM im Grunde genommen nichts an. Grundsätzlich brauchen die nur einen Verstärker für hihren Multimediaanschluss zu setzen und das Altnetz auskoppeln, wenn man aber alles entsprechend vorbereitet und dem Techniker wohlgesonnen ist, kann der Techniker auch alles anschliessen. UM macht da bei der Abrechnung keine Probleme. Es ist halt nur ein zusätzlicher Installationsaufwand. Wichtig ist, dass ein Platz für den Breitbandverteiler vorgesehen wird. Dort benötigt man Strom und es muss eine Verbindung zur Potentialausgleichsschiene hergestellt werden.

MfG
2019-05-11T14:31:49Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 16:31 Uhr
Muss ich auf was besonderes achten bei dem 8fach Verteiler und bei den Dosen? Da brauche ich ja mal zumindest eine mit 2 fsteckern. Kaufe ich dann jetzt 7 Dosen oder nur 6 weil die Hauptdose von Um kommt?
2019-05-11T18:45:45Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 20:45 Uhr
... Und ein 8fach Verteiler reicht bei mir nicht weil ich ja pro Dose 2 Kabel gelegt habe... Dh ich brauche einen 16-fach Verteiler?
2019-05-11T20:29:13Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 22:29 Uhr
Ischindakenny:
... Und ein 8fach Verteiler reicht bei mir nicht weil ich ja pro Dose 2 Kabel gelegt habe... Dh ich brauche einen 16-fach Verteiler?


Wofür hast du pro TV Dose 2 koax Leitungen verlegt 🤔
2019-05-11T21:09:16Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 23:09 Uhr
@Scoopi_: das habe ich gemacht weil ich flexibel bleiben will... Sollte ich mal auf Sat umstellen könnte ich einen TWIN-Receiver betreiben. Bringt mir das bei unitymedia nichts?
2019-05-11T21:56:58Z
  • Samstag, 11.05.2019 um 23:56 Uhr

Dann lass die Unitymedia da raus und mache eine extra Verteilung. Es gibt keinen 16-fach Verteiler, der 8-fache ist der größte und mehr brauchst du auch nicht, weil die zweite Leitung ja nicht beschaltet wird. Die bleibt als Reserve tot liegen.


MfG

2019-05-12T00:52:33Z
  • Sonntag, 12.05.2019 um 02:52 Uhr
Ischindakenny:
@Scoopi_: das habe ich gemacht weil ich flexibel bleiben will... Sollte ich mal auf Sat umstellen könnte ich einen TWIN-Receiver betreiben. Bringt mir das bei unitymedia nichts?

Das ist meiner Meinung nach überflüssig.

Das hättest du dann alles via Netzwerk über einen SAT->IP Server realisieren können.

2019-07-24T16:00:08Z
  • Mittwoch, 24.07.2019 um 18:00 Uhr
Am Freitag kommt der Techniker... Er wird in dem Fall dann ja den 8 Fach-Verteiler anschließen und die Hauptdose, an die nachher das Modem angeschlossen wird? 


Welche Dosen soll ich dann nun in den anderen Räumen setzen? Eine Durchgangsdose wäre ja falsch, oder? Ich habe ja sternförmig verkabelt, dann bräuchte ich ja eine Stichleitungsdose? 



Welche soll ich da nehmen? Habt ihr mir hier eine Empfehlung. Ich überlege mir in die einzelnen Räume gleich eine zu setzen mit 4 Anschlüssen, d.h. die oberen beiden wären 1x Data und 1x SAT, dann hätte ich bei einer eventuellen Umstellung auf SAT gleich die Möglichkeit anzuschließen. Oder würdet ihr das mal außen vor lassen und eine "normale" Antennendose setzen? 


Danke vorab! 

2019-07-24T17:07:39Z
  • Mittwoch, 24.07.2019 um 19:07 Uhr
Nach einem Verteiler kommt normalerweise eine Durchgangsdose mit 75 Ohm Abschlusswiderstand. Die Anschlussdämpfung ricchtet sich nach den Werten der Anlage. Stichleitungsdosen gehören an einen entkoppelten Abzweig. Kombinierte BK/Sat-Dosen installiert man nach einer Einschleuseweiche oder einem Multischalter mit interner Einschleuseweiche. Auch hier muss man die Deteils der kompletten Anlage kennen.

MfG
2019-07-24T18:12:52Z
  • Mittwoch, 24.07.2019 um 20:12 Uhr
Das kommt von der HP von Axing:

Bei Antennendosen unterscheidet man zwischen Stichleitungsdosen, Durchgangsdosen und Enddosen:

Stichleitungsdosen werden nach einem Abzweiger oder Multischalter eingesetzt.

Durchgangsdosen werden in einer sogenannten Baumverteilung verwendet.

Zum Abschluss einer Baumverteilung werden Enddosen verwendet.

Um eine Durchgangsdose als Enddose zu verwenden, muss diese mit einem Abschlusswiderstand abgeschlossen werden.

Ich habe aber keine Baumverteilung sondern eine Sternverteilung... Dann brauche ich dich Stichleitungsdosen?

Dateianhänge
    😄