Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
JEFO

Hausanschluss für Neubau über HÜP des Nachbarn

Hallo,

wir haben zu unserem Neubau einen Hausanschluss beantragt.
Aufgrund der notwendigen Erdarbeiten würde dieser ca. 3500 Euro kosten.

Daher haben wir nach alternativen gesucht.
Der Übergabepunkt bei unserm Nachbarn liegt an der Gebäudeaußenseite.
Nach Rücksprache mit der Unitmedia Hotline haben wir dorhin ein Kabel gelegt.

Nachdem der Techniker vor Ort war, sind wir von ihm aufgeklärt worden dass
vom HÜP nicht zwei Kabel abgehen können, die jeweils einen Verstärker haben.
Beide Verstärker würden sich negativ auf die Leistung auswirken.

Nun meine Fragen:
1. Hat der Techniker recht?

2. Welche Alternativen habe ich?
2.1 Verstärker zum Hausübergabepunkt legen + Strom incl. Erdung - ist dies eine Option?
2.2 Neuen HÜP beantragen, direkt neben dem Nachbar HÜP?

*. Kabel in das Haus des Nachbarn legen - ist keine Option für den Nachbarn und mich!

Grüße
Jens
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
4 Kommentare
2016-09-06T17:53:31Z
  • Dienstag, 06.09.2016 um 19:53 Uhr
Normalerweise kommt nach dem HÜP erst der Verstärker und danach die Verteilung. Daher gehe ich davon aus, dass der Techniker hier Recht hat.
Ob Unitymedia und dein Nachbar eine Installation des Verstärkers außerhalb des Gebäudes mitmachen würden, weiß ich allerdings nicht.
2018-03-19T06:48:59Z
  • Montag, 19.03.2018 um 07:48 Uhr
Hallo,
Wie ist es denn ausgegangen?
2018-03-19T13:00:11Z
  • Montag, 19.03.2018 um 14:00 Uhr
JEFO:
Hallo, wir haben zu unserem Neubau einen Hausanschluss beantragt. Aufgrund der notwendigen Erdarbeiten würde dieser ca. 3500 Euro kosten.Daher haben wir nach alternativen gesucht. Der Übergabepunkt bei unserm Nachbarn liegt an der Gebäudeaußenseite. Nach Rücksprache mit der Unitmedia Hotline haben wir dorhin ein Kabel gelegt. Nachdem der Techniker vor Ort war, sind wir von ihm aufgeklärt worden dass vom HÜP nicht zwei Kabel abgehen können, die jeweils einen Verstärker haben.Beide Verstärker würden sich negativ auf die Leistung auswirken. Nun meine Fragen: 1. Hat der Techniker recht?2. Welche Alternativen habe ich? 2.1 Verstärker zum Hausübergabepunkt legen + Strom incl. Erdung - ist dies eine Option?2.2 Neuen HÜP beantragen, direkt neben dem Nachbar HÜP?*. Kabel in das Haus des Nachbarn legen - ist keine Option für den Nachbarn und mich!GrüßeJens

Wieso Alternativen? Schlag zu! So günstig wird dieses Angebot nie wieder.

MfG
2018-03-19T13:10:11Z
  • Montag, 19.03.2018 um 14:10 Uhr
Rücksprache mit Unitymedia Hotline? Und auch noch geglaubt, was die von sich gegeben haben. Vom ÜP darf nur ungeschnitten eine Leitung zum einem Verstärker geführt werden. Etwas anderes gibt es nicht und zwei Leitungen gehen überhaupt nicht. Wenn es zu einer Mitversorgung kommen soll, dann nur über das Hausnetz des Nachbarn, der dann natürlich auch die Infrstruktur und den Strom zur Verfügung stellen muss. Rechtlich ist das nicht ganz ohne. Ich würde mir daher einen eigenen Anschluss legen lassen. Ein zweiter HÜP geht auch nicht. Eine D-Linie kann man nur mit einem einzigen HÜP abschließen. Eine weiterer würde auch die Verlegung einer weiteren D-Linie notwendig machen. Das wären die gleichen Erschließungskosten und diese muss der Eigentümer des betreffenden Grundstückes leisten.

MfG

Dateianhänge
    😄