Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
XploD.Ing

FritzBox 6590 - IPv4 Anschluß mit IPv6 nutzen (Kein DS-Lite)

Ich habe versucht, mein Problem der Hotline zu erklären, aber entweder habe ich keine Aussage bekommen, oder ich bin aus der Leitung geworfen worden

Deswegen meine Frage hier:
Ich habe eine FrirtzBox 6590 (mein eigenes Gerät), und einen Anschluss mit IPv4 Adresse (Kein DS-Lite!!! Habe ich nicht, und will ich nicht!)

Wenn ich nun aber eine IPv6 Adresse anspreche, kommt es bei vielen Servern zu Verbindungproblemen (z.B. Packet Loss von bis zu 50%, hohe Pings, ...)

Kann mir jemand verraten, welche Verfahren Unitymedia unterstützt (6to4, 6in4, SixXS?), und wie man diese konfiguriert? Eine Anleitung dazu habe ich leider nicht gefunden...

Leider laufen immer mehr Dienste im Internet ganz oder teilweise über IPv6, und deswegen bemerke ich leider zunehmend Verbindungsprobleme mit meinem Anschluss...

Gruß,
Dirk
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2018-01-27T09:58:53Z
  • Samstag, 27.01.2018 um 10:58 Uhr
Hallo Dirk (XploD.Ing ),

aktiviere hier http://fritz.box/?lp=ipv6 
1. Unterstützung für IPv6 aktiv
2. Immer ein Tunnelprotokoll für die IPv6-Anbindung nutzen
3. 6to4

So läuft es bei meiner Fritz!Box 6490 ohne Probleme.

Anmerkung: Die Erweiterte Ansicht muss dafür aktiviert sein.

Andreas
2018-01-27T10:32:59Z
  • Samstag, 27.01.2018 um 11:32 Uhr
Das ist meine aktuelle Einstellung...
Ich kann sehen, dass die Fritzbox eine IPv6 Adresse bekommt, und ich kann sehen, dass mein Rechner IPv6 DNS-Adressen auch auflösen kann.

Aber beispielsweise ein "ping -6 ipv6.google.com" resultiert mal in "Zeitüberschreitung der Anforderung." und mal funktioniert es.

Wenn ich ein VPN aktiviere, kann ich durch den Tunnel IPv6 nutzen, also sollte mein Windows richtig konfiguiert sein... Trotzdem zeigt mir Windows unter "IPv6 Konnektivität" "Kein Internetzugriff" an...
2018-01-27T10:47:38Z
  • Samstag, 27.01.2018 um 11:47 Uhr
Hallo Dirk (XploD.Ing),

bei VPN konnt es drauf an, ob die Gegenseite auch IPv6 kann oder nicht. In der Fritz!Box selbst kann ein VPN-Tunnel nur für eine IPv4-Verbindung eingerichtet werden, da die Fritz!Box dort kein IPv6 unterstützt.
Wenn du eine VPN-Verbindung über IPv6 nutzen möchtest, dann ist das am Besten, wenn du diese Verbindung direkt (per Software) auf deinem Computer machst.

Auf der Startseite der Fritz!Box siehst du die IPv4 und die IPv6 Adressen.
In der Netzwerliste kannst du deinen Comouter anklicken und siehst dann, welche IP-Adresse die Fritz!Box zugeweisen hat. Dort werden dann die IPv4 und IPv6 Adressen angezeigt, sofern der Comouter das untersützt.

Auf dem Computer muss IPv6 auch aktiviert sein. Bei Windows ist das Windows Vista standardmäßig aktiviert.

Bei mir wird der Pink ausgeführt und ich bekomme die Antworten.

Andreas