Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
mark2411

Fritz!box 1750E als LAN-Bridge an VodafoneStation?

Als UnityMedia-Kunde betreibe ich heute einen WLAN-Repeater Fritz!Box 1750e im LAN-Bridge Modus hinter einer UnityMedia Connect Box (Docsis 3.0). Wird dieses Setup auch noch funktionieren, wenn ich die Connect-Box durch eine Vodafone Station im Tarif CableMax 1000 mit Docsis 3.1 ersetze ?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
9 Kommentare
2020-02-19T14:11:00Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 15:11 Uhr
Hallöchen Mark, 

aktuell ist der Bridge Mode mit der Vodafone Station bei uns nicht möglich. Tut mir leid. :-/

Du könntest aber die KOMFORT-Option für 4,99€ / Monat hinzubuchen und von uns die Fritzbox 6591 erhalten. Hier wäre der Bridge Mode möglich.

Alles Liebe für dich ♥

- Janice
2020-02-19T14:16:56Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 15:16 Uhr
Hallo mark2411,


gehe ich recht in der Annahme, dass der Fritz!Repeater mit dem WLAN der Connectbox verbunden ist und an dem Repeater ein Geräte per LAN-Kabel angeschlossen ist?


Wenn ja, dann geht das auch ohne Probleme mit der Vodafone-Station.


Andreas

2020-02-19T14:49:25Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 15:49 Uhr
Andreas, vielen Dank für die Antwort, aber es verhält sich anders. Ich habe den Fritz!Repeater per Kabel an der Connectbox (im Keller) angeschlossen und betreibe ihn als LAN-Bridge. Endgeräte sind dann per WAN am Repeater (im 2. Stock) angeschlossen.
2020-02-19T14:53:12Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 15:53 Uhr
Hallo mark2411,


ah, du meinst wohl WLAN statt WAN. Der Repeater fungiert also als Access-Point. Das geht mit der Vodafone-Station auch genau so.


Andreas

2020-02-19T14:57:45Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 15:57 Uhr
Hallo Janice, vielen Dank für Deine Antwort, die mich aber überrascht. Wenn doch die Vodafone Station LAN-Ports hat, dann sollte doch der Fritz!Repeater per Kabel als LAN-Endgerät versorgt werden wie auch ein PC anschließbar wäre. Kannst Du bitte erläutern, welche Funktionalität der Vodafone Station fehlt, die die Connectbox hat?
2020-02-19T15:12:23Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 16:12 Uhr
Hallo mark2411,


Janice mein den Bridge-Modus der Fritz!Box von Unitymedia. In diesem Modus wird aus dem Router ein (reines) Kabelmodem. Im Bridge-Modus wird die öffentliche IP-Adressen an einen separaten Router hinter dem Modem weitergegeben.


Diese Funktion ist aber für dein Vorhaben nicht erforderliche.


Die Verwirrung kam einfach durch den Begriff "Bridge" zustande. Eine LAN-Bridge (wie bei dir) ist aber etwas ganz anderes, wie der Bridge-Modus im Router.


Andreas

2020-02-19T15:13:04Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 16:13 Uhr
Hallo Mark,

ich vermute hier gab es ein kleines Missverständis.

In Deiner Frage hast Du von einem "WLAN-Repeater Fritz!Box 1750e" geprochen also von FritzBox zusammen mit dem Begriff Bridge. Eventuell hat das zu der Verwirrung geführt, da die Conenct Box sich im Bridge-Modus wie ein "einfaches" Kabelmodem verhält und das eigentliche Routing in der Fritzbox (oder einem anderen Router) gemacht werden könnte.

Diese Funktion, als "einfaches" Kabelmodem zu arbeiten, unterstützt die Vodafone Station nicht. Ich denke diese Funktion hat Janice gemeint.

Die reine Funktion wie Du sie beschreibst, sollte nach meine Verständis möglich sein, da sie unabhängig vom Router funktionieren müsste (im Endeffekt arbeitet Dein Repeater einfach als Access Point wenn ich es richtig verstanden habe und welcher Router hinten dran hängt ist eigentlich egal).

Gruß
Anela
2020-02-19T15:13:22Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 16:13 Uhr
Andreas, danke. Ja ich meinte WLAN. Nach der Nomenklatur von AVM würde der Repeater als Access Point auch bereits per WLAN von der Connectbox versorgt. Wenn es die Räumlichkeiten erlauben, sollte man den Repeater besser per LAN-Kabel anschließen und im LAN-Bridge-Modus betreiben. Mit der Connectbox klappt das auch gut. Und eigentlich erwarte ich von der Vodafone Station das gleiche, da sie vier 1_Gbps-LAN-Ports hat. Aber ich hoffte, dass das jemand auch bereits so betreibt.


Den AVM Kabelrouter Fritzbox 6591 statt der Vodafone Station bräuchte ich nach meinem Verständnis nur, wenn ich MESH-Funktionalität nutzen möchte. 

2020-02-19T15:20:10Z
  • Mittwoch, 19.02.2020 um 16:20 Uhr
Hallo Anela, hallo Andreas,


danke für die Klärung. Ich denke, damit ist meine Frage positiv beantwortet und ich gehe davon aus, die Connectbox durch die schnellere Vodafone Station ersetzen zu können.

Dateianhänge
    😄