Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
pepegoesdigital

Fragen zum Wechsel von Telekom Magenta zu Unity Media

Hallo zusammen,


Ich denke darüber nach, u.a. aufgrund der höheren Internetgeschwindigkeit von der Telekom zu Unitymedia zu wechseln.


Bei der Telekom habe ich z.Zt. MagentaZuhause M, also eine 50 Mbit-Leitung. Bei UM würde ich das Ganze vermutlich durch 3play JUMP 150 u. Horizon ersetzen.


Darüber hinaus habe ich momentan Sky bei MagentaTV. Sky würde ich gern weiterhin haben.


Nun habe ich einige Punkte, die ich vorab klären möchte, wo mir allerdings die Recherche bisher ziemlich schwerfällt. Vermutlich benutze ich einfach nicht die passenden Suchbegriffe.


Könnt ihr mir evtl. weiterhelfen?

  • Fernsehen möchte ich in zwei Zimmern (Haben beide eine Kabeldose mit zwei Anschlüssen), einen LAN-Anschluß fürs Internet brauche ich in einem anderen Zimmer (Hat ebenfalls eine Kabeldose m. zwei Anschlüssen). Gibts da irgendwas besonderes zu beachten? Ist es richtig, daß ich die Fernseher direkt mit den Dosen verbinde und im Zimmer, in dem der PC angeschlossen werden soll, den Router anschließen muß (Und daran den PC)?


  • Die Zwei-Anschluß-Dosen müssen ersetzt werden, oder? Wie läuft das?


  • Die verwendeten Fernseher sind Smart-TVs (Philips 49PUS6412 und 55PUS8303), können also einen Netzzugang nutzen. Hier würde ich auf WLAN zurückgreifen, vorausgesetzt, daß die Signalqualität mit dem UM-Router dafür ausreicht. Hat jemand von Euch entsprechende Erfahrung mit Smart-TVs, die per WLAN ins Netz gehen? Geht das gut, oder ist davon eher abzuraten und lieber eine LAN-Verbindung zu nutzen? Falls dafür ebenfalls LAN-Anschlüsse nötig sind, brauche ich dann zusätzliche Hardware "davor"?


  • Ich finde es ätzend, zig verschiedene Geräte incl. Fernbedienungen zu haben. Deshalb würde ich in an einem Fernseher gern so eine Smartcard für den Kartenslot verwenden. CI+ ist das glaube ich. Funktioniert die Bedienung von UM incl. Sky dann komplett über die Fernbedienung des Fernsehers?


  • Die Horizon-Box würde ich aufgrund der Aufnahmefähigkeit an dem anderen Fernseher betreiben. Gehe ich recht in der Annahme, daß ich die Aufnahmen darauf dann trotzdem auf beiden Fernsehern ansehen könnte? Bei Magenta gibts bei 2 Boxen immer einen Master und einen Slave. Alle angeschlossenen Boxen können die Aufnahmen auf dem Master wiedergeben.


  • Wie regelt man das am besten, Sky von Telekom zu UM zu übertragen? Aufgrund der o. angesprochenen Abneigung, diverse Geräte incl. Fernbedienungen zu haben, würde ich die Option Sky in UM integriert zu haben, gegenüber einem separaten Sky-Receiver vorziehen.


Danke schonmal vorab für eure Hilfe.


VG
Patrick


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-03-03T01:24:42Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 02:24 Uhr
Hallo Patrick (pepegoesdigital),


ich versuche mal deine Fragen zu beantworten:


Bei der Telekom hast du IP-TV (Streaming), d.h. die Receiver (Media-Receiver) sind mit dem Router verbunden und bekommen darüber das Signal (WLAN oder LAN-Kabel).


Beim Kabelanschluss ist das anders: Hier kommt das TV-Signal direkt aus der Dose. Damit ist die "Antennendose" genauer die Multimediadose des Kabelanschlusses gemeint.


An der Dose wird der Fernseher direkt angeschlossen, wenn der interne Tuner genutzt wird (ggf. mit CI+-Modul).

Wird ein "einfacher" Receiver genutzt wird dieser auch mit dem TV-Anschluss der Dose verbunden (und der Fernseher mit dem Receiver).

Wenn die Horizon genutzt wird, dann wird diese mit dem DATA/Internet Anschluss der Dose verbunden.

Der Kabel Router bzw. das Modem wird ebenfalls mit dem DATA-Anschluss der Dose verbunden. Hier direkt eine Ergänzung: Wenn eine 3-Loch-Dose (also mit nur einem DATA-Anschluss) vorhanden ist, dann gibt's einen Splitter (Verteiler) dazu, der aus einem DATA-Anschluss zwei macht. Wenn ein 4-Loch-Dose, also mit zwei DATA-Anschlüssen, dann ist alles gut und die Horizon und der Router können direkt angeschlossen werden.

Wenn mehrere Multimediadosen vorhanden sind, dann können diese auch genutzt werden. Wichtig ist, dass die Dosen Rückkanalfähig sind. Das kann ggf. ein Techniker vor Ort feststellen.


So nun zum Umgang: Aktuell ist es im "alten Unitymedia Land (NRW, Hessen und BW) noch etwas anders wie im restlichen Vodafone Land. Wenn man ein Programmpaket (die privaten Sender in HD und/oder Pay-TV-Sender) auf mehreren Fernsehern schauen möchte, dann braucht man ein Programmabo PRO Fernseher.

Die Programme, die auf der Horizon geschaltet werden, können nicht auf eine andere SmartCard kopiert oder übertragen werden. Auch die Aufnahmen können nur auf der Horizon angeschaut werden, die die Sendung aufgenommen hat.


Im Bereich Fernsehen sieht es bei Vodafone aber schon anders aus. In der Presse wurde bereits veröffentlicht, dass die TV-Produkte von Unitymedia durch die TV-Produkte von Vodafone ersetzt werden. Wann das passieren wird, weiß aktuell aber nur Vodafone selbst.

Aus eigener Erfahrung in der letzten Woche weiß die Vodafone (eigene) Hotline aber nicht wirklich, dass im Unitymedia Land möglich ist oder nicht. Stand heute ist aber, dass es "nur" die TV-Produkte von Unitymedia gibt, wenn man in diesem Bereich wohnt.


Das Router wird, wie bereits beschrieben, an der Multimediadose angeschlossen. Sollte diese getauscht oder der Pegel neu eingestellt werden müssen, dann macht das ein Techniker vor Ort, der nach der Auftragserteilung kommt. Eine Dose wird kostenlos gesetzt bzw. getauscht. Jede weitere Dose kostet pauschal 99€ (so meine Info).


Das die Reichweite des Funknetzes angeht, so kommt es einfach auf die örtlichen Gegebenheiten an. Generell ist aber so, dass eine Verbindung per LAN-Kabel (i.d.R.) die schnellste und stabilste Verbindung ist.

Alle Geräte, die mit dem Internet verbunden sein sollen, müssen dann in irgendeiner Weise mit dem Router verbunden werden. So ist es aber ja aktuell beim Telekomanschluss auch.


Was SKY angeht: Du bekommst von Vodafone/ Unitymedia pro Programmabo eine SmartCard(-Nummer). Diese Nummer teilst du dann SKY mit und die schalten dann die Programme frei.

Also SKY auf Unitymedia SmartCard geht. Ein Programmpaket von Unitymedia auf einer SKY-Karte geht nicht. Du kannst also die Programme der HD-Option nicht auf dem SKY+-Receiver freischalten lassen.


Zum Schluss: Die Fernbedienung der Horizon wird mit dem Fernseher verbunden. Dadurch ist nur eine Fernbedienung nötig. Wenn ein CI+-Modul genutzt wird, dann wird nur die Fernbedienung des Fernseher genutzt.


Andreas

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 weitere Kommentare
2020-03-02T22:34:00Z
  • Montag, 02.03.2020 um 23:34 Uhr
Kann mir niemand zumindest mit einem Teil der Fragen weiterhelfen?
Richtige Antwort
2020-03-03T01:24:42Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 02:24 Uhr
Hallo Patrick (pepegoesdigital),


ich versuche mal deine Fragen zu beantworten:


Bei der Telekom hast du IP-TV (Streaming), d.h. die Receiver (Media-Receiver) sind mit dem Router verbunden und bekommen darüber das Signal (WLAN oder LAN-Kabel).


Beim Kabelanschluss ist das anders: Hier kommt das TV-Signal direkt aus der Dose. Damit ist die "Antennendose" genauer die Multimediadose des Kabelanschlusses gemeint.


An der Dose wird der Fernseher direkt angeschlossen, wenn der interne Tuner genutzt wird (ggf. mit CI+-Modul).

Wird ein "einfacher" Receiver genutzt wird dieser auch mit dem TV-Anschluss der Dose verbunden (und der Fernseher mit dem Receiver).

Wenn die Horizon genutzt wird, dann wird diese mit dem DATA/Internet Anschluss der Dose verbunden.

Der Kabel Router bzw. das Modem wird ebenfalls mit dem DATA-Anschluss der Dose verbunden. Hier direkt eine Ergänzung: Wenn eine 3-Loch-Dose (also mit nur einem DATA-Anschluss) vorhanden ist, dann gibt's einen Splitter (Verteiler) dazu, der aus einem DATA-Anschluss zwei macht. Wenn ein 4-Loch-Dose, also mit zwei DATA-Anschlüssen, dann ist alles gut und die Horizon und der Router können direkt angeschlossen werden.

Wenn mehrere Multimediadosen vorhanden sind, dann können diese auch genutzt werden. Wichtig ist, dass die Dosen Rückkanalfähig sind. Das kann ggf. ein Techniker vor Ort feststellen.


So nun zum Umgang: Aktuell ist es im "alten Unitymedia Land (NRW, Hessen und BW) noch etwas anders wie im restlichen Vodafone Land. Wenn man ein Programmpaket (die privaten Sender in HD und/oder Pay-TV-Sender) auf mehreren Fernsehern schauen möchte, dann braucht man ein Programmabo PRO Fernseher.

Die Programme, die auf der Horizon geschaltet werden, können nicht auf eine andere SmartCard kopiert oder übertragen werden. Auch die Aufnahmen können nur auf der Horizon angeschaut werden, die die Sendung aufgenommen hat.


Im Bereich Fernsehen sieht es bei Vodafone aber schon anders aus. In der Presse wurde bereits veröffentlicht, dass die TV-Produkte von Unitymedia durch die TV-Produkte von Vodafone ersetzt werden. Wann das passieren wird, weiß aktuell aber nur Vodafone selbst.

Aus eigener Erfahrung in der letzten Woche weiß die Vodafone (eigene) Hotline aber nicht wirklich, dass im Unitymedia Land möglich ist oder nicht. Stand heute ist aber, dass es "nur" die TV-Produkte von Unitymedia gibt, wenn man in diesem Bereich wohnt.


Das Router wird, wie bereits beschrieben, an der Multimediadose angeschlossen. Sollte diese getauscht oder der Pegel neu eingestellt werden müssen, dann macht das ein Techniker vor Ort, der nach der Auftragserteilung kommt. Eine Dose wird kostenlos gesetzt bzw. getauscht. Jede weitere Dose kostet pauschal 99€ (so meine Info).


Das die Reichweite des Funknetzes angeht, so kommt es einfach auf die örtlichen Gegebenheiten an. Generell ist aber so, dass eine Verbindung per LAN-Kabel (i.d.R.) die schnellste und stabilste Verbindung ist.

Alle Geräte, die mit dem Internet verbunden sein sollen, müssen dann in irgendeiner Weise mit dem Router verbunden werden. So ist es aber ja aktuell beim Telekomanschluss auch.


Was SKY angeht: Du bekommst von Vodafone/ Unitymedia pro Programmabo eine SmartCard(-Nummer). Diese Nummer teilst du dann SKY mit und die schalten dann die Programme frei.

Also SKY auf Unitymedia SmartCard geht. Ein Programmpaket von Unitymedia auf einer SKY-Karte geht nicht. Du kannst also die Programme der HD-Option nicht auf dem SKY+-Receiver freischalten lassen.


Zum Schluss: Die Fernbedienung der Horizon wird mit dem Fernseher verbunden. Dadurch ist nur eine Fernbedienung nötig. Wenn ein CI+-Modul genutzt wird, dann wird nur die Fernbedienung des Fernseher genutzt.


Andreas

2020-03-04T09:37:24Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 10:37 Uhr
Hallo Andreas,


Danke für die wirklich sehr schön ausführliche Erklärung.


Aufgrund der Einschränkung, daß für jeden Fernseher ein separates Abo braucht, lasse ich den Wechsel jetzt lieber erstmal. Echt schade.


VG

Patrick



2020-03-04T09:41:11Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 10:41 Uhr
Sonderfall bei dir ist das Sky-Abo.

Ich wechsel nämlich auch gerade von Magenta zu Vodafone CableMax.


Ich mache es so: Ich buche für 7,95€ MagentaTV als App (inkl. HD-Sender, etc.), dieses Abo kann ich an meinen beiden TVs parallel nutzen indem ich für beide Geräte einen FireTV Stick gekauft, und die Magenta App installiert habe.

So spare ich mir nicht nur 2,05€ für MagentaTV, sondern vor allem 9€ Recievermiete.


Geht sogar für Pay-TV wie das Film-Paket, aber leider nicht für Sky.