Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
cmprima

Faxempfang mit Fritz!Box 6490 cable funktioniert nicht

Nachdem ich tagelang an den Einstellungen meiner neuen 6490 herumgedoktert habe und mich auch die Beiträge in diesem Forum nicht weiter gebracht haben, habe ich die Lösung selbst gefunden, die ich hier nicht unerwähnt lassen will:

T38 muss ausgeschaltet sein

Rufnummernübermittlung muss deaktiviert sein!!!


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
20 Kommentare
2018-10-18T22:29:12Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 00:29 Uhr

Hallo cmprima,


ich nehme an, dass es deine eigene Fritz!Box Cable ist?


T.38 wird bei Unitymedia nicht unterstützt und muss deaktiviert sein.


So wird das auch automatisch eingestellt, wenn die Fritz!Box von Unitymedia ist und die Rufnummern automatisch eingetragen werden. Genauso sieht es mit dein Einstellungen zur Rufnummernübermittlung aus.


Der Hinweis, dass T.38 deaktiviert sein muss, ist hier in der Community aber auch zu finden.


Es ist aber schön, dass du die richtigen Einstellungen selbst gefunden hast; diese Erfahrung kann dir nun keiner mehr nehmen.


Anmerkung für andere Mitleser: Die Rufnummer bei ausgehenden Rufen wird dennoch übermittelt.


Andreas

2018-10-18T22:35:27Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 00:35 Uhr
Nein, UM hat mir die 6360 durch die 6490 ersetzt. Mit der 6360 lief es seit Jahren problemlos. Warum jetzt die Rufnummernübermittlung eingeschaltet war weiss ich nicht. Ich kann die auch in meinem jugendlichen Leichtsinn selbst aktiviert haben. Nach einiger Betriebszeit kann man ja durchaus vorher andere Geräte unter der Nummer betrieben haben, bei denen die Rufnummernübermittlung sinnvoll war. Jedenfalls sorgt die Einstellung dafür, daß kein Faxempfang mehr möglich ist.
2018-12-11T19:37:44Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 20:37 Uhr
hallo cmprima habe gerade das gleiche Problem:

- heute von alter auf Fritzbox 6490 gewechselt

- T.38 deaktiviert (obwohl AVM das Gegenteil sagt)

- Rufnummernübermittlung deaktiviert

Mit dem HInweis von Andreas, den Faxempfang über Assistent und nicht manuell zu installieren kann ich jetzt rausfaxen, habe aber weiterhin keinen Faxempfang.
Absender bekommt "Fehler beim Versand wegen zu schlechter Leitung"


Hat jemand noch Ideen????
Der Service bei Uitymedia ist wie immer gegen Null



2018-12-11T19:41:55Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 20:41 Uhr

Hallo MBB,


Unitymedia unterstützt T.38 nicht, daher ist es egal, was da AVM sagt. Wenn im Netz von Unitymedia T.38 aktiviert ist, dann funktioniert die Faxübertragung eben nicht.


Nutzt du ein Faxgerät oder die Faxfunktion in der Fritz!Box.


Wenn möglich, so soll das Absender die Faxgeschwindigkeit auf den niedrigsten Wert einstellen.


VoIP ist eben nicht für's faxen gemacht.


Andreas

2018-12-11T19:44:01Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 20:44 Uhr
ich habe kein Faxgerät, nutze die interne Funktion mit Weiterleitung auf Mail
(AB und andere Push-Nachrichten fuktionieren einwandfrei)


2018-12-11T19:53:50Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 20:53 Uhr
es kann ja nicht sein, dass die neuere Fritzbox schlechter funktioniert als die alte. Da hat das Fax einwandfrei funktioniert


ich brauche mein Fax dringend, gibt es keine Lösung???????

2018-12-11T20:10:24Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:10 Uhr

Hallo MBB,


was die interne Faxfunktion der Fritz!Box angeht, so funktioniert diese genauso bei der 6490 wie bei der 6360.


Ich selbst nutze die interne Faxfunktion auch, auch mit der Fritz!Box 6490 von Unitymedia und bei mir kommen Faxe an und werden per E-Mail zugestellt.


Es kommt aber auch immer auf die Gegenseite, als den Absender an.


Andreas

2018-12-11T20:12:50Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:12 Uhr
meine eigene Firma kann mir nicht mehr faxen, das ist völlig inakzeptabel
und ich weiß ja nicht wieviele Kunden mir auch nicht mehr ins Homeoffice faxen können


keine Idee???

2018-12-11T20:20:41Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:20 Uhr

Hallo MBB,


da du schon nach einer Idee fragst: Vielleicht auf eine Technik setzen, die für das Jahr 2018 würdig ist. 


Sorry, ist aber so. Wie bereits geschrieben ist der VoIP-Standard für die Sprachübertragung und nicht für's faxen gemacht. Es kann sein, dass darüber Faxe gesendet und empfangen werden können oder eben nicht. Da gibt's viele Faktoren, die das Ergebnis der Übertragung beeinflussen.


In der Anrufliste der Fritz!Box werden alle Rufe gelistet, somit auch die Faxe, die nicht (vollständig) angekommen sind.


In deiner Firma kannst du nur darum bitten, dass eben die Übertragungsgeschwindigkeit heruntergestellt wird.


Ich habe es gerade eben nochmal ausprobiert: Bei mir Funktion der Faxempfang.


Andreas

2018-12-11T20:23:20Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:23 Uhr
aber wieso hat es von den gleichen Absendern bis gestern mit der alten Fritzbox einwandfrei funktioniert. Das ist doch unlogisch!!


und mein Vater kann auch nicht mehr an mich faxen mit einem uralt-Faxgerät