Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Senisai

Falscher Registrar im Kundenbereich für eigene Geräte?

Ich möchte mal die Frage stellen, ob noch weitere Kunden von Unitymedia, die einen eigenen Router/Modem betreiben im Kundenbereich einen falschen Registrar angezeigt bekommen?

Bei mir war es so, dass zu einem DS-Lite Anschluss (also IPv6) ein Registrar, der für IPv4 vorgesehen ist angezeigt wurde. Hierdurch war telefonieren unmöglich. Nur durch Zufall und ausprobieren konnte das Problem behoben werden. Der Kundendienst konnte hier auch nicht helfen, da am Telefon ja lediglich Hilfskräfte und keine Experten sind.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass Unitymedia es irgendwie verhindern möchte, das eigene Geräte betrieben werden. Da dies ja gesetzlich geregelt ist, wird hier vielleicht der Betrieb dieser Geräte so ungemütlich für den Kunden gemacht, dass viele abspringen. Tatsache ist aber, dass die Hardware von Unitymedia der letzte Schrott ist.

Leider gibt es keine wirklich gute Alternative zu Unitymedia und man muss sich das gefallen lassen, aber glücklich bin ich damit nicht.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2018-01-12T18:56:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 12.01.2018 um 19:56 Uhr
Es passiert häufig, deshalb dauert es ja oft 1 Woche und mehr, bis man die Daten endlich per Brief bekommen hat. Und das ganze in einem "Technologie"-Unternehmen.
Absicht möchte ich aber nicht unterstellen. Das ist eher unsagbare Dummheit.
2018-01-12T19:27:34Z
  • Freitag, 12.01.2018 um 20:27 Uhr
Ja, mir gefällt das Prozedere bei VFKDG auch deutlich besser. Gerät anschließen, du rufst eine x-beliebige Seite auf und wirst ins Kundencenter geleitet. Dort anmelden und dein Gerät wird aktiviert, ohne irgendwelche CM-MACs oder Seriennummern telefonisch durchzugeben. Die Zugangsdaten für die Rufnummern werden direkt danach angezeigt, wer die aber nicht ausdruckt, hat ein Problem. Das ist der einzige Punkt, den ich auch dort bemängele.
Bin gespannt, ob UM das in naher Zukunft auch mal so hinbekommt...
2018-01-13T08:10:50Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 09:10 Uhr

Über die fachliche Desorientierung von den Mitarbeiter in der Technik oder Kundenservice werde ich nichts sagen.

Ein Unternehmen in diesem Bereich ist nicht in der Stande eine Service KB oder ausgebildete Mitarbeiter zu führen. Was sagt es aus ? Die Vertragskommunikation mit den Kunden dauert 1 Woche oder mehr - Zustellung von SIP Zugangsdaten - einfach lächerlich. Wozu gibt es Kundenportal oder Versand der PDF-Rechnung mit Passwort.

Nachdenklich

2018-01-13T08:26:24Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 09:26 Uhr
Ich denke das Prozedere wie es Vodafone/KabelDeutschland hat ist sehr professionell umgesetzt und spart auch dem Provider viel Geld. Support ist ja teuer und ich denke viele mit eigener Box müssen zu Anfang dort anrufen. Kunde frustriert Support teuer.
2018-01-13T08:46:41Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 09:46 Uhr

Guten Morgen,
auch wir habe seit 3 Tagen wieder Probleme mit dem Telefon.
Die Fehlermeldung der eigenen Fritzbox 6590 lautet - Nummer nicht registriert -
Dieses Problem ist schon öfter aufgetreten.
Unitymedia will die Leitung prüfen usw.
Wenn es unser Fehler ist !!!! dann muss ich die Kosten tragen.
Wir lassen uns überraschen was jetzt passiert.
Es könnte bis 48h dauern - dann wären wir schon 5 Tage ohne Telefon.