Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
DooM

Eingehende und ausgehende Anrufe funktionieren nicht - Fritzbox 6490

Kurzfassung:

Eigene 6490 auf Ebay Kleinanzeigen besorgt, freigeschaltet lassen bei UM und das Internet geht!

===

ZWISCHENFRAGE:

Warum kann ich meine EIGENE Fritzbox NICHT Updaten?
Ist das überhaupt erlaubt?

Bei der Nachfrag in einem Forum:

"Nee! Das darf Unitymedia nur wenn es sich um eine Fritzbox von UM handelt. Wenn es sich um deine eigene Fritzbox handelt (aus dem freien Handel oder eine entbrandete von einem anderen KNB) hat Unitymedia die Finger davon zu lassen und der Kunde bestimmt welche Firmware darauf läuft."

Hört sich ja logisch an oder? UM darf doch nicht meine Firmware anfassen?
Was, wenn ich diese Box speziell eingestellt habe etc.? Oder ich eine bestimmte Firmware benötige???
Man darf doch nicht MEINE Firmware umstellen, oder etwa doch?
Warum wohl kaufe ich mir meine PRIVATE Fritzbox?
Und wie aktualisiere bzw lösche ich die 6.50 Firmware von UM!?

Bzgl. Sicherheit alleine schon! :/

===

Telefon Zugangsdaten bekommen = geht nicht!

Alle Einstellungen sind wohl korrekt und die Rufnummer ist auch Aktiv. (Wurde mir angezeigt)
"Die Prüfung der Internettelefonie war erfolgreich."

Auch die Telefongeräte habe ich bereits korrekt eingerichtet und es kam auch ein Testanruf von meiner Fritzbox auf mein Telefon. (Klingelt das Telefon?) "Ja!"

Jedoch kann weder ich Jemanden anrufen, noch kann ich Anrufe empfangen.
Es wird mir folgende Ansage gemacht, wenn ich versuche, Jemanden von meinem Haustelefon aus, anzurufen:

"Ihr Anruf kann nicht wie gewählt ausgeführt werden. Bitte überprüfen sie die Nummer und wählen sie erneut."



- "Oder es kommt direkt ein Besetzt-Zeichen" (Je nach Laune der Fritzbox)

Es ist immer unterschiedlich

-Die angerufenen Nummern sind selbstverständlich korrekt.
-Klingelsperre ist deaktiviert
-Die grüne LED leuchtet bei Anrufen und funktioniert auch.

Jedoch gibt es auch ein paar Unstimmigkeiten, die ich ich ganz verstehe:

In den Wissensdatenbank die Anleitung:


"Wählen Sie in der Ausklappliste "Unitymedia (BaWü)" bzw. "Unitymedia (NRW/Hessen)" aus.
Tragen Sie in die Eingabefelder die Anmeldedaten ein, die Sie von Ihrem Anbieter erhalten haben.
Hinweis: Die Anmeldedaten finden Sie nach der Freischaltung der FRITZ!Box in Ihrem persönlichen Kundenbereich bei Unitymedia unter "Meine Produkte; Telefon ; Zugangsdaten Telefonie"."


-

Es wird vorgegeben, Unitymedia als Anbieter auszuwählen (logisch), jedoch wenn ich meine Zugangsdaten online überprüfe (Meine Produkte; Telefon; Zugangsdaten Telefonie) wird mir ein "Proxy" dazu vorgegeben, den ich jedoch nicht eintragen kann bei dem Anbieter "Unitymedia" !

Wenn ich jedoch "anderer Anbieter" wähle, wird mir diese Option gegeben, jedoch funktionieren dann die Zugangsdaten nicht und die Rufnummer ist nicht aktiv!

Zudem sind die Rufnummern ein wenig verschieden auf dem Brief den ich bekommen habe und die Nummer die Online steht:

Brief: (07681) Zensiert
Online: +49 7681 Zensiert

Welche muss denn nun angegeben werden?
und in welchem Format muss die Nummer angegeben werden?

Brief:


Rufnummer 1: (07681)Zensiert
Benutzername: 7681Zensiert
Kennwort: Zensiert
Registrar: hiq4a-sbcv461a.kabelbw.de

Online:

Telefonnummer 1: +49 7681 Zensiert
Benutzername: 7681Zensiert
Kennwort: Zensiert
Registrar: hiq4a-sbcv461a.kabelbw.de
Proxy: Unitymedia.de


In welchem Format muss ich die Rufnummer bei dem Anbieter Unitymedia in der Fritzbox angeben?
Es gibt keine Vorlage/Vorgabe die besagt, ob ich nun mit Klammer, ohne Klammer, mit Leerzeichen, ohne Leerzeichen, mit Vorwahl, ohne Vorwahl etc. eingeben muss.

Ich habe schon die beschriebene Nummer ((07681) Zensiert) im Brief eingetragen.
Auch mit und Ohne Klammer, sowie ohne die Vorwahl.
Egal bei welchem Format, kommt der angegebene Fehler. (Siehe Oben)

Es ist kein FritzPhone, sondern ein Schnurloses Telefon von Panasonic.
Davor hatte es funktioniert, jedoch jetzt nicht mehr nach dem Vertragswechsel bei Unitymedia.

Der Support von Unitymedia hatte mich auf den AVM Support verwiesen, weil sie selbst leider nichts tun können und keine Einsicht haben in das Gerät, da es ein eigenes Produkt ist und kein gestelltes.

Ich verstehe nicht, warum man Kunden so zappeln lässt und alles in verschiedene Formate angibt!?!?
Vor allem ist die Supportseite für die Installation auch nicht aktuell!
Mehr als die Daten eingeben, kann ich ja nicht?!



Ich bin leider mit meinem Latein am Ende!
Was mache ich falsch?


Falls ich etwas vergessen habe oder noch irgend welche Informationen benötigt werden, bitte lasst es mich wissen! =)


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
26 Kommentare
2018-05-20T22:33:08Z
  • Montag, 21.05.2018 um 00:33 Uhr
  • zuletzt editiert von LarsUM
//EDIT:

Gerade diese Links gefunden, die mich EXTREM verwirren!?!?!?


Zitat: " 4 Aktuelles FRITZ!OS installieren:
Für die Einrichtung der Rufnummern muss FRITZ!OS 6.63 oder neuer installiert sein.
Unter älteren FRITZ!OS-Versionen berücksichtigt der Rufnummernassistent einige anbieterspezifische Einstellungen noch nicht:
Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS."


Häää?? ich kann doch keine eigene Firmware installieren?
Und UM gibt mir auch keine neuste Version?!
Habe immer noch die 6.50!
Geht es deshalb nicht mit dem Telefon?

Sogar CHIP schreibt, dass ich MINDESTENS Version 6.62 benötige!!!


Zu guter Letzt der Hammer!:


Zitat: "Nur bei einer im Handel erworbenen FRITZ!Box 6490 mit Artikelnummer 20002778 können Sie das aktuelle FRITZ!OS selbst installieren."

MEINE Aktikelnummer lautet 20002691
Heißt also, dass ich die gekaufte Fritzbox NIE zum laufen bekomme zum Telefonieren, bzw nie eine eigene Firmware installieren kann auf die aktuellste Version?!


So langsam verstehe ich echt nur Bhf!
Von einem Schlag ins Gesicht zum nächsten!

Ich habe gedacht, dass UM nicht meine Firmware anfassen darf, weil es ja eine FREIE BOX IST??
Ich verzweifle gerade richtig!
Habs sie registrieren lassen mit der SN + CM MAC und das Internet geht super...nur das Telefon eben nicht!?
2018-05-21T04:52:25Z
  • Montag, 21.05.2018 um 06:52 Uhr
Hallo DooM, für mich hört sich das so an das du keine eigene Fritzbox hast, sondern eine von Unitimedia. Die wurde sicher bei Ebay verkauft ( vieleicht nicht an UM zurück geschickt). Denn natürlich kannst du bei einer eigenen Fritzbox die Updaten. Nur die Fritzbox von Unitimedia nicht.
2018-05-21T05:13:12Z
  • Montag, 21.05.2018 um 07:13 Uhr
Ich habe gerade mal bei EBay nachgeschaut, die weißen FB 6490 Cable von UM werden dort angeboten und angeblich ohne Branding mit OS 6.87 docsis certificate.

Stimmt bestimmt nicht.
2018-05-21T08:37:41Z
  • Montag, 21.05.2018 um 10:37 Uhr
Ich bin etwas irritiert.
Wenn es sich um eine Fritzbox von UM handelt, sollte sie sich gar nicht erst provisionieren lassen
Weil sie sich aber provisionieren lies, könnte sie von einem anderem Provider stammen.
Eine Zuordnung Artikel-Nummer <> Provider habe ich nicht.

Ein Firmwareupdate von AVM geht nur bei den freien Fritzboxen oder wenn sie ordnungsgemäß debranded wurden, was bei deiner Fritzbox nicht der Fall ist
Die Firmware der UM-Fritzboxen ist immer noch bei 6.50 und zumindest der legale Kunde mit einer UM-Fritzbox. muss auf den Update warten. Er hat keine Möglichkeit, selbst einzugreifen.

Die SIP-Eintragungen sind bei www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/info/routerfreiheit/ korrekt beschrieben. Abhängig von der FW kann das Design abweichen. Einen Proxy habe ich nicht verwendet. Es werden bei mir nur jeweils die Rufnummern ohne Sonderzeichen verwendet.
Der wichtigste Punkt ist die korrekte Angabe, ob du IPv4 oder IPv6 benutzt.
Und dann ist es durchaus möglich, dass der Registrar einfach nicht passt.
Hier eine Liste von möglichen Einträgen: johann-es.de/unitymedia-registrar-tabellen/

Ansonsten musst du dich damit abfinden, dass du einen Fehlkauf gemacht hast und brauchst keine Anderen dafür verantwortlich machen. Du hast ja selbst festgestellt, dass alles transparent zugänglich ist.
2018-05-21T09:09:36Z
  • Montag, 21.05.2018 um 11:09 Uhr
  • zuletzt editiert von LarsUM
Hey zusammen,

Meine Aktikelnummer lautet 20002691

Und wie kann man eine gemietete FB von UM auf Kleinanzeigen denn einfach so verkaufen???
Klar, geht mich ja zwar nichts an, aber sollte es der Fall sein, was kann man dagegen tun, wenn es wirklich so wäre, dass ich eine von UM habe und keine freie?

Unbranden und Updaten?

Zitat aus nem anderen Forum wo ich die selbe Frage gestellt habe:



"Also hast Du eine KDG Box mit 'firmware_version kdg' siehe http://fritz.box/support.lua; Erweiterte-Supportdaten (in den ersten Zeilen, wenn schon die erweiterten erstellt und offen sind, wäre ein Blick auf 'CM-CERT' sowie 'MFG-CERT' interessant...)

Diese FW ist ebenso 'beschnitten' wie die von UM - kein Update-Button, kein DVB-C,....

Du müsstest mindestens die SIP Daten im KundenCenter von UM einsehen/beantragen und manuell einpflegen, wie bei einer Retail (2000 2778)
Desweiteren wäre eh zu empfehlen die Box zu 'debranden' und mit der aktuellen Retail-FW zu bestücken, eine Mietbox von UM oder eine (2000 2778) von z.B. http://router-miete.de zum Einsatz zu bringen (die 6590 ist natürlich ebenso möglich)"


Meine Antwort:


Ab Zeile 23:

firmware_info 141.06.50
firmware_version avm

ab Zeile 2023:
CM certificate: new/new
MFG certificate: new/new

Und wenn ich meine FB unbrande, würde alles dann funktionieren?
Ich habe gelesen, dass die neuste Version Probleme macht bei UM und diese deshalb auch nicht verwendet werden sollte!?
Bis welche Firmware Version sollte ich denn Updaten?
Und auf der Homepage ist noch nicht einmal ein Update für meine Box vorhanden?! http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-6490-cable/deutschland/fritz.os/


Grüße
2018-05-21T09:53:01Z
  • Montag, 21.05.2018 um 11:53 Uhr
Sobald das Update-Button vorhanden ist, kannst du nur auf die aktuelle Version updaten, so es das Zertifikat zuläßt.
Da es sich um eine KDG-Firtzbox handelt, bin ich wenigstens nicht mehr irritiert.

Zum Verständnis:
Durch das Debranding taucht der Update-Button auf. Zumindest wenn es vollständig gemacht wird.

Ein Updatefile, wie man es von den DSL-Boxen kennt, gibt es bei Kabel nicht.

Einen Link, über das Howto werde ich hier nicht liefern. Das findest du z.B. bei ipphone.
2018-05-21T18:02:53Z
  • Montag, 21.05.2018 um 20:02 Uhr
ftp 192.168.178.1
Verbindung mit 192.168.178.1 wurde hergestellt.
220 ADAM2 FTP Server ready
530 not logged in
Benutzer (192.168.178.1:(none)): adam2
331 Password required for adam2
Kennwort:
230 User adam2 successfully logged in
ftp&gt;

quote GETENV firmware_version
quote SETENV firmware_version avm
ftp&gt; quote SETENV firmware_version avm
200 SETENV command successful
ftp&gt;
ftp&gt; quote REBOOT

Box debrandet aber funktioniert NICHT!
Kein Update-Button...nichts!
Genau das selbe wie zuvor...
Erweiterte Ansicht ist aktiv!

Zertifikat ist auf new/new also kein altes!

Ich weiß nicht mehr weiter...
2018-05-21T18:27:28Z
  • Montag, 21.05.2018 um 20:27 Uhr
Es geht so nicht, das ist auch schon in sehr vielen Foren besprochen worden. Da hast du dir halt nen netten Briefbeschwerer zugelegt
2018-05-21T18:31:07Z
  • Montag, 21.05.2018 um 20:31 Uhr
Heiß also, ne neue Fritzbox?
Oder wie verstehe ich es?
Vor allem ist meine Frage auch, warum?
2018-05-21T19:05:17Z
  • Montag, 21.05.2018 um 21:05 Uhr
Weil du providergebrandete Cable-Fritzboxen nicht so ohne weiteres entbranden kannst. Du wirst da auch nie problemlos eine freie Firmware aufspielen können.

AVM hatte damals mit einer FW-Version, die Probleme machte an DS lite-Anschlüssen, auch nur die Möglichkeit, den betroffenen Kunden eine neue Fritzbox mit der vorherigen Firmware zu schicken. Das sagt doch schon einiges darüber aus, was geht und was nicht, oder?