Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
SHNx

Darf mein Nachbar meine Leitung anzapfen?

Wohne in einer Mietwohnung & habe seit ca. 3 Monaten einen Internetvertrag bei Unitymedia! Eben hat mich mein Nachbar angesprochen (er wohnt auf demselben Stock wie ich & ebenfalls zur Miete) & möchte nun, angeblich mit Einverständnis von Unitymedia, meine Leitung "anzapfen"! Er hat noch bei der Telekom seinen Vertrag & möchte nun zu Unitymedia wechseln! Da ich aber zuverlässiges Internet benötige, um von zu Hause zu arbeiten, habe ich Bedenken, dass meine Leistungen dadurch verringert wird! Muss ich diesen Anzapfen denn zustimmen? Hat irgendwer vielleicht zufällig ähnliches erlebt & Erfahrung damit?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-04-19T20:22:35Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 22:22 Uhr
So, wie es Hempari und Scoopi geschrieben haben, funktioniert das. Entweder wird verlängert oder vom Keller aus eine neue Leitung gelegt. Kommt letztlich auf das gleiche raus, was die Bandbreite abgeht, denn der Anschluss läuft spätestens im Keller zusammen.

Mich sehr wundert ist, warum nur in deiner Wohnung ein Kabel liegen.soll, beim Nachbar aber nicht? Das ist für mich nicht nachvollziehbar.

Im übrigen, um auf deine Frage präzise zu antworten, Nein, dein Nachbar darf gar keine Leitung in deiner Wohnung anzapfen. Nur ein Techniker mit offiziellen Auftrag, dem dein Vermieter zugestimmt hat, dürfte das.
12 weitere Kommentare
2020-04-19T17:36:21Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 19:36 Uhr
was will er denn machen, was ist bei dir anzapfen?
2020-04-19T17:37:10Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 19:37 Uhr
Dazu muss er doch nicht deine Leitung "anzapfen". Er würde eine eigene Zuleitung in seine Wohnung gelegt bekommen bzw. sollte die schon vorhanden sein.
2020-04-19T17:40:19Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 19:40 Uhr
Er soll sich an VF wenden und einen eigenen Vertrag abschließen. Nie im Leben ist ihm offiziell so etwas von VF mitgeteilt worden. "Zapft" er auch deinen Strom an, weil das Versorgungsunternehmen ihm das erlaubt hat?
2020-04-19T17:52:03Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 19:52 Uhr
@No Nick: es soll wohl eine Leitung von mir durch die Wand zu ihm gelegt werden, damit er somit ebenfalls über Unitymedia versorgt werden kann!
2020-04-19T17:56:19Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 19:56 Uhr
Torsten:
Dazu muss er doch nicht deine Leitung "anzapfen". Er würde eine eigene Zuleitung in seine Wohnung gelegt bekommen bzw. sollte die schon vorhanden sein.

Angeblich muss von mir eine Leitung zu ihm gelegt werden, damit er Internet empfangen kann. Er ist wie gesagt noch bei der Telekom & will nun wechseln, was aber wohl nur durch die Leitung von mir möglich ist! Sorry, ich kenne mich leider technisch überhaupt nicht aus & kann es leider nicht anders erklären!
2020-04-19T18:09:07Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 20:09 Uhr
Er braucht nicht deine Leitung anzuzapfen, um  das Internet zu empfangen.

Er versucht durch Dich Geld zu sparen. Das ist möglicherweise ein Trick um an deine
Internetleitung zu kommen. Das er wechseln will ,stimmt wahrscheinlich gar nicht.


Wenn er wechseln will, kann er es doch jederzeit auch tun.

2020-04-19T18:13:15Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 20:13 Uhr
kannst ihm doch dein WLAN anbieten, dann braucht ihr nicht bohren
2020-04-19T18:26:53Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 20:26 Uhr
Es geht wohl um was völlig anderes:
Für eine Sternverkabelung ist das Haus nicht vorgesehen und das evtl. vorhandene Koaxkabel ist nicht geeignet. Also will man die Baumstruktur so erweitern.

Solange der Nachbar nicht zusätzlich rummfummelt, wird das die Leitungsqualität nicht beeinflussen. Je nach der technischen Ausführung sieht das nicht gerade hübsch aus.
2020-04-19T18:34:28Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 20:34 Uhr
So ein Quatsch. Hier geht es wohl nur um die Ausführung der Installation. So, wie es sich darstellt, soll von der Anschlussdose in der einen Wohnung, die Stammleitung zur Nachbarwohnung verlängert werden, damit in dieser Wohnung auch eine Multimediadose vorhanden ist. Das ist eine vollkommen normale Art der Installation und ob es so durchgeführt wird oder anders, entscheidet in erster Linie der Techniker vor Ort, der diese Installation durchführt. Da wird auch nichts "angezapft", sondern die Leitung einfach nur weiter geführt. Der Anschluss erfolgt über die Endgeräte. Wie viele da an einer Leitung hängen, ist uninteressant.

MfG
2020-04-19T19:02:20Z
  • Sonntag, 19.04.2020 um 21:02 Uhr
NoNick:
kannst ihm doch dein WLAN anbieten, dann braucht ihr nicht bohren

Das will ich auf keinen Fall!! Und bohren, um ehrlich zu sein, auch nicht!!

Dateianhänge
    😄