Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
edly

Anschluss Installation

Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche Unitymedia 2play als Neukunde bestellt und vorgestern war der Techniker bei mir. Leider hat er nichts installiert weil bei mir wohl die Erdung fehlt, ich habe aber später als er weg war festgestellt das wir einen Potentialausgleich im Keller des Mehrfamilenhauses haben (inkl. Potentialausgleichschiene).
Nun meine Frage ist dies nicht die Erdung ??

Danke im Voraus
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
11 Kommentare
2019-08-04T14:32:23Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 16:32 Uhr
Hey edly,


Ich verlinke dich mal auf folgenden, bestehenden Thread: https://community.unitymedia.de/categories/installation/question/kein-potentialausgleich-vorhanden-was-nun


Achte dabei auf die Antwort von Hemapri, er ist Servicepartner von UM und ist was das angeht der Spezialist hier.




LG

2019-08-04T14:45:26Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 16:45 Uhr
vielen Dank für die Antwort
2019-08-04T15:09:47Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 17:09 Uhr
Eine Erdung ist überhaupt nicht notwendig. Was vorhanden sein muss, ist ein vorschriftsmäßiger Potentialausgleich. Selbst, wenn dieser nicht vorhanden sein solltet, ist der Servicepartner durch UM aufgefordert, diesen entsprechend zu errichten. Ein Abbruch ist dahingehend nur nachvollziehbar, wenn Kunde oder Eigentümer den notwendigen Installationsarbeiten widersprechen. Das ist natürlich in 3-4 Stunden nicht gemacht und einige Techniker scheuen sich vor diesen Arbeiten.

MfG
2019-08-04T18:28:42Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 20:28 Uhr

Hi Danke für die Antwort,

also wie gesagt Potentialausgleich (Schiene, gelb-grüne Kabel sowie Stab) ist im Keller mit Wasserrohre und Sicherungskasten und anderen Leitungen verbunden.

Im Keller kommt auch die Glasfaserleitung an unddann wird das wohl über eine weiße Box (glaube Verstärker) von Unitymedia zum Dachboden geleitet, wo es verteilt wird.

Der Techniker meinte einfach nur es gibt keinen Potentialausgleich und ist weggefahren.


Wundert mich halt, wie oben erwähnt gibt es Ausrüstung von UM schon und Nachbarn nutzen es auch.

2019-08-04T18:44:26Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 20:44 Uhr
Weiße Box? Glasfaser? Ich bin gerade etwas ratlos. Habt ihr wirklich einen Glasfaseranschluss? Dann gibt es in aller Regel einen Glasfaser-ÜP und einen Node, aber keinen Verstärker. In den mesten Fällen gibt es aber kein Glasfaser, sondern Koaxialkabel, welches an einem Übergabepunkt endet. Das ist aber auch keine weiße Box. Eine weiße Box könnte eine Spleißkassete sein, aber dann hättet ihr ja bereits einen Glasfaseranschluss in der Wohnung. Hier ist weder die Aussage des Technikers nachvollziehbar, noch ist klar, was im Haus eigentlich vorhanden ist. Zumindest kann man ausschließen, dass es keinen Potentialausgleich gibt. Normalerweise muss auch die vorhandene BK-Installation bereits mit diesem verbunden sein.

MfG
2019-08-04T18:55:33Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 20:55 Uhr
Hi habe ein Paar Fotos gemacht, vielleicht hilft es
2019-08-04T18:56:42Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 20:56 Uhr
Die Fotos
2019-08-04T19:02:51Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 21:02 Uhr
sorry, habe in dem Thema nicht so die Ahnung
2019-08-04T20:19:35Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 22:19 Uhr
Geht eine Leitung von der potischiene direkt zum fundamenterder? Wenn ja ist die Erdung doch in Ordnung.
2019-08-04T20:19:35Z
  • Sonntag, 04.08.2019 um 22:19 Uhr

Das hat mit Glasfaser nichts zu tun. Das ist ein Koaxialkabel und ein Hausübergabepunkt von Unitymedia. Zu bemängeln ist dabei, dass der Deckel nicht zugeschraubt ist, wodurch die Schirmung des Bauteils nicht gewährleistet wird, was zu Störungen führen kann. Darüber hinaus ist der ÜP mal getauscht worden und der alte Schrott liegt immer noch herum. Die weiße Koaxialleitung, die rechts aus dem ÜP rauskommt, muss zum Breitbandverteiler führen, welcher auch den Hausanschlussverstärker enthält. Dieser befindet sich bei euch wohl auf dem Dachboden. Auf jeden Fall ist ein Potentialausgleich vorhanden. Der BVT auf dem Dachboden muss auch mit dem Potentialausgleich verbunden sein. Vermutlich führt eine der Leitungen von der Schiene auf das Dach. Die Aussage des Technikers kann man auf jeden Fall ignorieren.


MfG

Dateianhänge
    😄