Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
wowi63

Aktivierung WLAN vom Dienstanbieter ohne Nachfrage oder Hinweis - bei euch auch?

Hallo,

am 02.03.2018 gab es bei meiner FritzBox 6360 Cable einen Reboot.
Ich hatte nun etwas aufmerksamer ins Protokoll der FritzBox geschaut und festgestellt, dass das WLAN aktiviert wurde.
Das hatte ich deaktiviert, da ich es nicht brauche.

Auszug aus der Einstellungsübersicht vom 01.03.2018 23:59:59 Uhr:
...
WLAN: nicht aktiv
...

Auszug aus dem Protokoll vom 03.03.2018 00:01:
...
Ereignisse:
...
02.03.18 14:22:11 Internetverbindung wurde getrennt.
02.03.18 14:22:02 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
02.03.18 14:22:01 WLAN wurde über die Benutzeroberfläche aktiviert.
...
Einstellungsübersicht vom 02.03.2018 23:59:59 Uhr:
...
WLAN: aktiv, WPA + WPA2
...

Ich finde das unglaublich.

Man mich nicht um Erlaubnis gefragt.
Man mich noch nicht einmal über die Änderung informiert.

Ist euch das auch schon passiert?

MfG
wowi63
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-03-11T15:25:59Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 16:25 Uhr
Wenn ein Firmwareupdate oder auch nur ein neues Configfile eingespielt wurde, wird automatisch alles wieder aktiviert, auch das WLAN. Das kannst du nur mit einem eigenen Gerät verhindern. Die Fritzbox 6360 gehört nunmal UM und nicht dir, und somit kann UM damit machen, was gewollt bzw. gewünscht ist.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
17 weitere Kommentare
2018-03-11T14:31:36Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 15:31 Uhr
Hallo wowi63,
ist bei mir noch nie passiert. Du müsstest das Wlan eigentlich selber wieder deaktivieren können.Versuch das mal bitte und berichte dann. Sollte es sich dann wieder von selbst einschalten, setz dich bitte mit dem Kundensupport in Verbindung. Wenn du kein Wlan brauchst, sollte niemand außer dir selber das im Setup der Fritzbox ändern können.
Richtige Antwort
2018-03-11T15:25:59Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 16:25 Uhr
Wenn ein Firmwareupdate oder auch nur ein neues Configfile eingespielt wurde, wird automatisch alles wieder aktiviert, auch das WLAN. Das kannst du nur mit einem eigenen Gerät verhindern. Die Fritzbox 6360 gehört nunmal UM und nicht dir, und somit kann UM damit machen, was gewollt bzw. gewünscht ist.
2018-03-11T15:36:04Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 16:36 Uhr
Hey Torsten,
kann man bei einer UM Fritzbox im Setup das Wlan nicht selber an-und ausschalten? Hatte gedacht, diese Option überlässt UM dem Kunden.
2018-03-11T15:46:29Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 16:46 Uhr
Haegar2609, natürlich kann man das Wlan der UM FB selber ein und ausschalten. Es sieht aber so aus als ob UM wenn es ausgeschaltet ist UM es wieder einschalten kann. Ich denke es ist so wie bei meinem iPad, wenn ein Update rein kommt auf meinem iPad wird Bluetooth auch immer wieder eingeschaltet obwohl ich es ausgeschaltet habe.
2018-03-11T15:49:55Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 16:49 Uhr
Ich habe in der FB das Wlan immer eingeschaltet. Bei nicht Nutzung der FB schalte ich das Wlan an der Box aus. Und da ich weis das in meinem iPad bei einem Update Bluetooth immer eingeschaltet wird, schalte ich es wieder aus.
2018-03-11T16:02:52Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 17:02 Uhr
Ja, genauso ist es. Bei einem Update der Fritzbox oder beim Neueinspielen des Configfiles ist das WLAN bei einem UM-Gerät immer wieder aktiviert, genau wie bei Gonzos iPad das Bluetooth.
Das WLAN am UM-Gerät muss danach halt einfach selbst wieder deaktiviert werden, das geht problemlos. Nur bei einer eigenen Fritzbox bzw. einem eignen Router hinter einem Kabelmodem ist man davor halt sicher.
2018-03-11T16:06:24Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 17:06 Uhr
Aber man kann es dann wieder ausschalten? Nur wenn ein neues Configfile aufgespielt wird, wird das Wlan dann wieder aktiviert werden, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.
2018-03-11T16:08:27Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 17:08 Uhr
Ja, genau so ist es. Du kannst das danach wieder deaktivieren, aber mit dem Configfile ist es erstmal wieder aktiv, auch wenn es vorher ausgeschaltet war.
2018-03-11T16:20:31Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 17:20 Uhr
Naja, solange man es danach wieder ausschalten kann, finde ich das ok, zumal es ja eine UM Box ist. Ich fände es nur absolut untragbar, wenn man es gar nicht mehr ausschalten könnte. So ist das eine leichte Komforteinbuße. Ich schaue hin und wieder auch ins Setup, das schadet ja nicht und habe dann auch immer einen Blick auf die korrigierbaren/nicht korrigierbaren Fehler, wenn ich z.B. ein schlechtes Ergebnis beim Speedtest habe.
2018-03-11T16:25:47Z
  • Sonntag, 11.03.2018 um 17:25 Uhr
Ich finde das nicht OK.
Zugang zum Router mit Kabel (LAN) ist eine Sache.
Zugang mit WLAN, wo sich jeder auf der Straße mit BruteForce einloggen kann, sollte nicht automatisch aktiviert werden.
Vor allem hätte man mich darauf hinweisen können, dass man als Dienstleister eine Änderung eingespielt hat - und dass danach Einstellungen geändert sein können.
Ich weiß ja noch nicht einmal, ob das die einzige Einstellung war, die geändert wurde.