Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
dbosche

WLAN / LAN via Coax für mehrere Etagen?

Hallo,

hat jemand schon Erfahrung gemacht, ob man das Unitymedia (Kabel) Internet-Signal in einem Reihenhaus mit mehreren Etagen über das vorhandene Coax-Netz verteilen könnte?


Es gibt Hardware dafür (von Coaxifi, Triax, Reichelt), aber ich habe keine Ahnung, ob das mit dem Kabelmodem kompatibel wäre...


Die Herausforderung: wir brauchen auf 3 Etagen eine stabile Internet-Verbindung, aber Powerline (via Strom-Netz) funktioniert bei uns nicht und die Wände+Decken sind aus massivstem Stahlbeton (da gehts nichts durch)

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
6 Kommentare
2019-10-16T14:13:38Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 16:13 Uhr
Hi,

die meisten LAN to Coax Sets nutzen den Frequenzbereich des bestehenden Kabelnetzes. Damit holst du dir eine schöne Störquelle ins Haus und störst ggf. noch andere Anschlüsse.
Ich rate daher dringend vor dem Einsatz solcher Adapter ab. Leg ein separates LAN-Kabel und du hast eine stabile Vernetzung
2019-10-16T14:17:22Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 16:17 Uhr
.... danke, aber ich wollte ja gerade vermeiden, durch alle 3 Stockwerke LAN-Kabel zu legen...

Ich müsste vom EG, wo das Modem ist, bis ins 3. OG mehrere dicke Stahlbeton-Decken durchbohren, wäre dann noch im falschen Teil des Hauses.... UND es lägen eben in vielen Räumen auf-Putz LAN-Kabel...

2019-10-16T14:32:08Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 16:32 Uhr
Und was bringt es dir, deinen und schlimmstenfalls ALLE Anschlüsse in deinem Segment zu stören?
2019-10-16T14:36:47Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 16:36 Uhr
und ein Umweg übers Treppenhaus?
oder ein Stillgelegter Kamin/Steigleitung, etc.
Außenwand ...

Man darf auch mal Umwege machen.
2019-10-16T14:49:02Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 16:49 Uhr
@Plumber: ich habe tatsächlich schon überlegt, AUSSEN am Haus entlang zu gehen und dann in jeder Etage wieder reinzugehen... Wäre halt nur ein ziemlich großer Aufwand (ich könnte das nicht selber) und viel Dreck... und dummerweise brauche ich die Anschlüsse z.T. in einer Etage vorne an der Strassen-Wand und in einer anderen Etage hinten an der Garten-Seite... D.h. ich müsste nicht nur hoch und wieder rein, sondern auch noch quer durchs Haus rüber

Darum hoffe ich immer noch irgendwie auf ein Mesh-Wunder, welches mir das erspart....
2019-10-17T04:13:52Z
  • Donnerstag, 17.10.2019 um 06:13 Uhr
Das klingt nach einer echten Herausforderung, aber ist wohl kaum anders machbar. Weil - wie schon gesagt wurde - Das einzige, was du sonst bekommst, sind Störquellen. 


Und glaub mir, du willst keine Einstrahlung, erst recht nicht der Verursacher einer sein. Denn wenn so eine Störung auftritt und dein Haus als Störquelle identifiziert wird, kommt der Techniker und du hast zwei Optionen - entferne die Störquelle oder man klemmt dich vom Netz ab. 


Klar ist das unschön und viel Aufwand, aber ich würde es tatsächlich außen machen, oder du verlegt es innen, da gibt es auch ganz gute Lösungen, die Kabel optisch fast perfekt zu kaschieren (Kabelschächte, etc.).

Dateianhänge
    😄