Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen

VPN-Problem mit Fritz!OS 6.88

Hallo zusammen,


ich habe die Fritz!Box 6490 und seit zwei Tagen das Fritz!OS 6.88 drauf. Seit dem Update funktioniert eine bestimmte VPN-Verbindung nicht mehr.


Das entfernte Netz wird von einer Fritz!Box 7390 verwaltet und läuft mit dem Bereich 192.168.100.0/24. Den IP-Bereich kann ich dort nicht ändern, da es eine Praxis ist und die IP-Adressen von der Softwarefirma vorgegeben sind.


Auf beiden Fritz!Boxen wird die VPN-Verbindung als aktiv angezeigt. Ich komme nur auf keine interne IP-Adresse aus dem entfernten Netz.


Die VPN-Verbindung habe ich auf beiden Boxen neu angelegt, mehrfach. Die Verbindung wird dann wieder als aktiv angezeigt, funktioniert aber nicht.


Der Zugang auf die 7490 über MyFritz.net funktioniert. Auch ein Neustart beider Boxen hilft nicht.


Zugang vom entfernten Netzwerk zu meinem habe ich noch nicht testen können.


Ich habe noch eine zweite VPN-Verbindung zu einer anderen Fritz!Box 6490 von Unitymedia und diese Verbindung funktioniert.



Ich sehe also zwei Probleme mit dem Fritz!OS 6.88:
1. Die IP-Adresse der CTMS
2. Das VPN-Problem


Andreas

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 Kommentare
2018-07-25T16:26:03Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 18:26 Uhr
Was für ein VPN ist das denn? IPsec? Was routest Du alles dort hin? Nur ein bestimmes Netz, oder den kompletten Traffic? Bekommst Du eine IP aus dem VPN Netz zugeteilt? 
2018-07-25T16:32:20Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 18:32 Uhr

Hallo rv112,


es ist eine LAN-LAN-Kopplung, angelegt direkt über die Benutzeroberfläche der Fritz!Box.


Es ist also IPSec und es wird nicht der ganze Traffic übertragen. Eine IP-Adresse aus dem externen Netzwerk wird nicht vergeben, da die beiden Netzte ja direkt verbunden sind.


Andreas

2018-07-25T17:57:21Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 19:57 Uhr
Ach so ok. Dann vermutlich wirklich ein Bug? 
2018-07-25T17:59:17Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 19:59 Uhr

Hallo rv112,


davon gehe ich aus. 


Andreas

2018-07-26T18:01:53Z
  • Donnerstag, 26.07.2018 um 20:01 Uhr
Ich würde mal bei AVM anfragen. Möglicherweise ist das wirklich ein Bug.
2018-07-26T18:09:48Z
  • Donnerstag, 26.07.2018 um 20:09 Uhr
Wenn es wirklich ein Bug ist  wird sowieso nichts passieren... kennen wir doch nun schon  

Vielleicht nächstes Jahr mal.

2018-07-26T20:40:31Z
  • Donnerstag, 26.07.2018 um 22:40 Uhr

Zitat vom AVM-Support:

"Für eine Fritz!Box am Kabelanschluss ist dieser IP-Adressbereich [192.168.100.0/24] problematisch da dieser vom Kabelprovider für Prüfzwecke verwendet wird. Wenn
dieser IP-Adressbereich nicht geändert werden kann wird es vermutlich keine
Lösung geben."


Es ist als ein Featur-Bug. 


Wenn diese IP-Adresse bzw. der Bereich genutzt wird, dann müsste ich aber auf das Kabelmodem zugreifen können. Das geht aber nicht.


Ich bleibe aber mit dem AVM-Support in Kontakt und sende, wie üblich, mal die Support-Dateien.


Andreas

2018-07-27T06:50:30Z
  • Freitag, 27.07.2018 um 08:50 Uhr
Ich komme innerhalb meines LANs mit der 192.168.100.1 auf meine eigene Fritzbox. Ich nutze eigentlich 192.168.201/24
Was passiert, wenn man den 100er-Bereich als VPN definiert, weiss ich nicht.
Mit der gleichen IP kommt man imho zur Not bei jedem UM-Gerät auf die Verwaltungsoberfläche.

Mir stellt sich eher die Frage, warum das früher ging.

Ist das wirklich so ein Act, aus der 100 eine 101 zu machen?
2018-07-27T11:07:11Z
  • Freitag, 27.07.2018 um 13:07 Uhr

Hallo Plumper,


ob das ein Act ist, den IP-Bereich zu ändern weiß ich nicht. Dieser IP-Bereich wurde von der Technikerfirma der Praxissoftware vorgegeben. Da laufen mehrere Systeme und jeweils sind die IP-Adressen fest vergeben. Das wird so gemacht, damit der Praxisbetrieb weiterlaufen kann, wenn der Router ausfällt. Die ganze Praxis hängt an einem Switch und ein Ersatzswitch liegt bereit.


Nächste Woche gibt's aber einen Termin mit den Techniker in den Praxisräumen und da werde ich die Änderung des IP-Bereichs vornehmen lassen.


Mit der 192.168.100.1 kommt man auch prima auf die Connectbox drauf. 


Andreas

2018-07-27T14:36:32Z
  • Freitag, 27.07.2018 um 16:36 Uhr

Nachtrag: Ich kann im Netzwerk meiner Fritz!Box NICHT auf die 192.168.100.1 zugreifen.


Andreas