Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Tiermurmel

VOIP mit Fritzbox 7490 hinter einem Kabelmodem

Hallo zusammen,

ich habe die diversen Beiträge über VOIP mit eigener fritzbox usw. gelesen, habe aber immer noch ein grundsätzliches Verständnisproblem. Daher würde ich mich freuen, wenn mich jemand nochmal auf die richtige Spur bringen könnte.

Folgendes zu meiner Infrastruktur:
ich verfüge über das 3play PREMIUM 200 Kombipaket. Als Kabelmodem verwende ich das von UM bereitgestellte Motorola SBV6120. An diesem ist derzeit ein analoges Siemens Gigaset Telefon angeschlossen (ich habe aber keine Telefon Komfort Option gebucht).
Hinter dem Kabelmodem habe ich eine eigene fritzbox 7490 angeschlossen, die per LAN Eingang mit dem Kabelmodem verbunden ist (und dessen Internetzugang mitverwendet) und als WLAN Router fungiert. Das läuft auch alles seit Jahren bestens.

Nun würde ich gerne das analoge Siemens Telefon abschaffen und nur noch mit einem fritzfon per VOIP telefonieren. Und hier weiß ich nicht genau, was zu tun ist. Die o.g. Infrastruktur würde ich gerne beibehalten (never change a running system).

Frage:

Ich habe verstanden, dass ich dazu mindestens die SIP Credentials benötige, die ich von UM evtl. bekomme, wenn ich freundlich bitte (habe wie gesagt keine Telefon Komfort Option).
Aber muss ich in dem Fall ebenfalls die MAC Adresse und Seriennummer der fritzbox an UM melden? Ich meine: nein, da ich die fritzbox ja nicht als Router verwenden will, sondern mein Kabelmodem beibehalten will.

Reichen mir also die SIP Credentials und bin ich dann über meine normale Rufnummer erreichbar? Oder was muss ich genau tun, um künftig per fritzfon zu telefonieren auf Basis der o.g. geschilderten Infrastruktur?

Ich raff's irgendwie nicht...

Vielen Dank für eine kurze Info dazu.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
11 Kommentare
2017-01-31T15:13:30Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 31.01.2017 um 16:13 Uhr
Ich selbst habe 4 bis 5 Tage auf die Freischaltung der eigenen FB6490 warten müssen (allerdings hab ich geschrieben und die Nummer des Grauens gemieden). In der Zwischenzeit funktionierte ja noch die UM Zwangsbox. Von den ehemals 3 UM-Telefonnummern wollte ich je eine nach voip2gsm und easybell portieren, aber das Splitten bei der Portierung-Out macht UM nicht mit. Also hab ich zwei nach voip2gsm portiert und mir bei easybell eine neue Nummer geholt.