Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gelöschter Nutzer
  • Gelöschter Nutzer

Vodafone Station Probleme mit Echo etc.

Hallo,


seit dem ich die neue
Vodafone Station habe, habe ich massive Probleme mit meinen Echos und meinem
Staubsaugroboter.


Bei der Connect Box lief alles störungsfrei. Nun stellen sich
die folgenden Probleme ein:


Ich kann den Staubsaugroboter über die App problemlos
programmieren, aber dieser sendet keine Statusmeldungen mehr in die App. 



Mein Echo, Echo Dot
& Echo Spot haben dauerhaft Kommunikationsprobleme. Nur 2 Geräte können
einigermaßen störungsfrei betrieben werden, während das 3. Gerät auf Störung
(Meldung: Gerät nicht erreichbar) geht. Welches Gerät gerade auf Störung geht,
ist immer unterschiedlich. Geht ein Gerät auf Störung (Musik über Multiroomgruppe) werden alle stumm.


Ich habe alle Geräte auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu eingerichtet. Habe mir Austauschgeräte bei Freunden und auch bei Amazon besorgt. Immer wieder das Gleiche. Die Ursache muss die Vodafone Station sein, da diese die einzig veränderte Komponente ist.


In der Hotline gibt es unterschiedliche Auskünfte. Entweder man schiebt die Schuld auf meine Geräte (die quasi alle gleichzeitig schadhaft geworden sein müssen) oder man sagt mir, dass man an einem Firmware Update arbeitet, welches alle Fehler behoben soll (hörte sich sehr allgemein an).


Leider haben ich im Netz keine ähnlichen Probleme bei anderen Kunden gefunden. Hat hier jemand einen Tipp für mich, was ich hier machen kann? Vorab vielen Dank.


Grüße


Gerrit

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-12-13T12:07:02Z
  • Freitag, 13.12.2019 um 13:07 Uhr
Ein herzliches Hallo in die Runde,

Das beschriebene Problem mit Smart Home Produkten und der Vodafone Station ist bekannt und wird inzwischen von unserer Technik bearbeitet. Auch wenn kein Kunde diese Antwort hören möchte, kann ich euch wirklich nur um ein wenig Geduld bitten. Der Bugfix wird zeitnah eingespielt um das Problem zu beheben.

Liebe Grüße
Feline
163 weitere Kommentare
2020-03-03T12:32:44Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 13:32 Uhr
Hast du ein Upgrade gemacht? Das kannst du selbstverständlich widerrufen.
Du solltest aber davon ausgehen, dass du die Connect Box nicht zurück bekommen wirst. Entweder arrangiert du dich mit der Vodafone Station oder du kaufst dir eine 6591. Alternativ kannst du die Telefon Komfort Option buchen und diese als Router bekommen.
2020-03-03T12:39:41Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 13:39 Uhr
Exakt, von 2fly400 auf die GigaCable Max weil das noch etwas günstiger war. Die Connect Box hab ich noch hier, evtl. hat der Support ja dann nichts dagegen. 


Arrangieren kommt dazu nicht wirklich in Frage wenn wichtige Dinge nicht mehr funktionieren. Und wer hat da noch Lust nochmal Geld in die Hand zu nehmen dass es eventuell dann wieder geht. 


Never change a running system ... hätte ich mal die Finger davon gelassen. 

2020-03-03T12:57:29Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 13:57 Uhr
Ja. Darum habe ich nicht umgestellt.
Aber gehe einmal davon aus, dass die Connect Box nicht mehr angeschlossen werden kann.
Das ist hier im Forum auch schon thematisiert worden.
Trotzdem viel Glück. Wird bestimmt noch werden.
2020-03-03T13:43:49Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 14:43 Uhr
Ja, ich gehe auch davon aus, dass Sie dir die Connect Box nicht mehr zur Verfügung stellen werden, egal ob du widerrufst oder bei dem neuen Vertrag bleibst.


Früher oder später hätten Sie deine Connect Box sowieso gegen die Vodafone Station ausgetauscht, auch wenn du kein Vertragsupgrade gemacht hättest.

So war es zumindest bei mir und mittlerweile auch bei einigen anderen Bekannten.

Lt. Aussage eines Technikers wird derzeit flächendeckend die Connect Box gegen die Vodafone Station ausgetauscht.


Somit bleiben dir tatsächlich nur 3 Möglichkeiten:


1. Auf ein Firmwareupdate der Vodafone Station warten. Es gibt allerdings so einige die bereits seit über 3 Monaten darauf warten.


2. Komfort Option buchen und für 4,99 EUR im Monat ne Leih-Fritzbox bekommen.


3. Ne eigene Fritzbox kaufen.

2020-03-03T18:09:42Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 19:09 Uhr
Hmmm.....schon irgendwie frech jemandem so einen Schrotthaufen
aufzuzwängen. Habe die Probleme mittlerweile ein viertel Jahr. Vodafone
weiß nichts bessers als Techniker vorbeizuschicken die nichts machen
können.
Ist Vodafone klar das durch den Mist "Bezahlservices"
wie Amazon Music unlimited, Xbox-Live, Playstation network etc. nur
eingeschränkt bzw. kaum zu nutzen sind?
Und nun soll man sich
eine FritzBox ausleihen oder kaufen um seine Services nutzen zu können?
Das ist echt erbärmlich für einen angeblichen Marktführer.
Verkauft den Schuppen wieder an Kabel BW. Die wussten noch was Service heisst.
Man
bekommt nichtmal eine Auskunft ob ein Update in der mache ist
geschweige denn ob überhaupt und wann eines verfügbar sein wird. Das ist
schäbig. Schämt Euch.
2020-03-03T19:28:26Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 20:28 Uhr
Weiß jemand zufällig, ob es mit Acces Points bzw. Geräten funktioniert, die ihr eigenes Netzwerk aufbauen?

Also das man praktisch von der VDS ein LAN Kabel zu einem weiteren Router legt und dann alles über diesen Router verbindet?
2020-03-09T22:49:39Z
  • Montag, 09.03.2020 um 23:49 Uhr
Hartmannlukas95:
Weiß jemand zufällig, ob es mit Acces Points bzw. Geräten funktioniert, die ihr eigenes Netzwerk aufbauen?

Also das man praktisch von der VDS ein LAN Kabel zu einem weiteren Router legt und dann alles über diesen Router verbindet?

Das hab ich gemacht. Ich hatte von meiner DSL Zeit noch eine FritzBox (DSL Variante), diese ist per LAN an der VDS dran und im sogenannten IP-Client Modus. Das WLAN an der VDS ist deaktiviert und das WLAN wird von der FritzBox aufgespannt. Chromecast, Google Home Lautsprecher und meine smarte Heizungssteuerung laufen wieder problemlos seither....


Und auch bei der Fritzbox ist das 2,4GHz und 5GHz Wifi an und die Geräte wechseln selber hin und her und haben keine Streamingprobleme oder ähnliches. Das WLAN von der VDS ist echt unterste Schublade, da beim Streamen auf dem Chromecast permanente Abbrüche oder Neuladen an der Tagesordnung waren.

2020-03-15T08:44:20Z
  • Sonntag, 15.03.2020 um 09:44 Uhr
d.isenmann:
Hartmannlukas95:
Weiß jemand zufällig, ob es mit Acces Points bzw. Geräten funktioniert, die ihr eigenes Netzwerk aufbauen?

Also das man praktisch von der VDS ein LAN Kabel zu einem weiteren Router legt und dann alles über diesen Router verbindet?

Das hab ich gemacht. Ich hatte von meiner DSL Zeit noch eine FritzBox (DSL Variante), diese ist per LAN an der VDS dran und im sogenannten IP-Client Modus. Das WLAN an der VDS ist deaktiviert und das WLAN wird von der FritzBox aufgespannt. Chromecast, Google Home Lautsprecher und meine smarte Heizungssteuerung laufen wieder problemlos seither....


Und auch bei der Fritzbox ist das 2,4GHz und 5GHz Wifi an und die Geräte wechseln selber hin und her und haben keine Streamingprobleme oder ähnliches. Das WLAN von der VDS ist echt unterste Schublade, da beim Streamen auf dem Chromecast permanente Abbrüche oder Neuladen an der Tagesordnung waren.



Das klingt vielversprechend. Kannst du das etwas detaillierter erklären oder auf ein entsprechenden Link verweisen? Vielen Dank schonmal :)
2020-03-15T16:23:33Z
  • Sonntag, 15.03.2020 um 17:23 Uhr
Electrocker2000:
d.isenmann:
Hartmannlukas95:
Weiß jemand zufällig, ob es mit Acces Points bzw. Geräten funktioniert, die ihr eigenes Netzwerk aufbauen?

Also das man praktisch von der VDS ein LAN Kabel zu einem weiteren Router legt und dann alles über diesen Router verbindet?

Das hab ich gemacht. Ich hatte von meiner DSL Zeit noch eine FritzBox (DSL Variante), diese ist per LAN an der VDS dran und im sogenannten IP-Client Modus. Das WLAN an der VDS ist deaktiviert und das WLAN wird von der FritzBox aufgespannt. Chromecast, Google Home Lautsprecher und meine smarte Heizungssteuerung laufen wieder problemlos seither....


Und auch bei der Fritzbox ist das 2,4GHz und 5GHz Wifi an und die Geräte wechseln selber hin und her und haben keine Streamingprobleme oder ähnliches. Das WLAN von der VDS ist echt unterste Schublade, da beim Streamen auf dem Chromecast permanente Abbrüche oder Neuladen an der Tagesordnung waren.



Das klingt vielversprechend. Kannst du das etwas detaillierter erklären oder auf ein entsprechenden Link verweisen? Vielen Dank schonmal


Klar, kann ich machen. Wie man eine Fritzbox in den IP-Client Modus versetzt wird hier erklärt: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/3244_FRITZ-Box-als-IP-Client-einrichten/

Eigentlich muss man dann nichts weiter machen als das WLAN der Vodafone Station abschalten und das der Fritzbox anschalten. Danach läuft dann alles, zumindest war das bei mir so. Man kann seine WLAN Repeater weiterhin nutzen, falls vorhanden.
2020-03-15T16:54:44Z
  • Sonntag, 15.03.2020 um 17:54 Uhr
Leider habe ich heute erfahren, dass die VS noch immer nicht stabil läuft, entgegen meiner ersten Annahme, es wäre mit der Umstellung auf 2,4 GHz alles okay.


So langsam habe ich echt die Nase voll, insbesondere wenn ich auch noch permanent die Vodafone-Werbung sehen muss. Wann wird endlich die Firmware der VS aktualisiert, so dass man sie vernünftig nutzen kann?


Warum klinkt sich hier überhaupt niemand von Vodafone mehr ein?

Dateianhänge
    😄