Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
wwurst

Umstellung Connect Box auf Fritzbox

Hallo,

gibt es den keine Probleme bei der Umstellung von ConnectBox auf die Fritzbox?? zum Thema voip oder so? 




(Frage als extra Thema geöffnet, der Übersicht halber LG ClaireUM)

Dieser Beitrag entstand aus einem abgetrennten Kommentar.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
30 Kommentare
2018-04-25T09:04:00Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 11:04 Uhr

Hallo wwurst,


nein. Wenn die Fritz!Box von Unitymedia, über die Telefon-Komfort-Option, kommt, dann werden die Rufnummern automatisch in die Box eingetragen.


Wenn es eine eigene Fritz!Box ist, dann wird mit der Anmeldung der Fritz!Box die Rufnummer auf SIP umgestellt und die Zugangsdaten per Post verschickt. Nach kurzer Zeit sind die Daten auch im online Kundencenter abrufbar.


Wenn die Telefon-Komfort-Option gebucht wird, dann wird die vorhandene Rufnummer übernommen und es kommen zwei weitere Rufnummern dazu. Auf Wunsch kann man bei Unitymedia insgesamt sechs Rufnummern bekommen.


Andreas

2018-04-25T09:24:36Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 11:24 Uhr
Der Stress geht dann los, wenn man eine gebrauchte Fritzbox bei Ebay&Co. kauft, ohne genau zu wissen, was man tut.

2018-04-25T09:45:20Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 11:45 Uhr
Plumper:
Der Stress geht dann los, wenn man eine gebrauchte Fritzbox bei Ebay&Co. kauft, ohne genau zu wissen, was man tut.


Vor allem, wenn es keine freie Fritzbox ist, sondern ein Provider-(Leih-)Gerät, das nicht freigeschaltet wird.
2018-04-25T14:57:10Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 16:57 Uhr
Vielen Dank an alle für Eure Antworten und an ClaireUM für die Erstellung des Eintrags.


Da ich derzeit noch ein Problem mit der Freigabe unter der ConnectBox habe, spiele ich mit dem Gedanken eine neue, eigene AVM FRITZ!Box 6590 anzuschaffen. Wir haben keine Komfort Option gebucht, also auch nur eine Nr. Die Rufnr portierung ist erst im August. 


Daher die Frage vom Ablauf. 

@Andreas hat das ja schon schön transparent präsentiert. D.H. jetzt aber, sobald ich die Fritzbox an das Kabel anschließe, gibt es kein Inet und kein Telefon mehr, korrekt? Bis die Post, respektive der Eintrag im Kundencenter da ist? Was dann noch zu machen ist, sind die Verbindungsdaten und die Sipnummer einzugeben oder?


Vielen Dank im Voraus

Waldemar

2018-04-25T15:38:00Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 17:38 Uhr

Hallo Waldemar (wwurst),


du musst die eigene Fritz!Box bei Unitymedia anmelden. Sobald das gemacht ist, kannst du die Fritz!Box anschließen. Nach rund zehn bis 30 Minuten ist die Fritz!Box dann online.

Somit hast du "sofort" wieder eine Internetverbindung.


Die Zugangsdaten für die Rufnummer kommen per Post. In der Regel sind diese aber auch nach wenigen Stunden im online Kundencenter abrufbar.


Auf eine Sache möchte ich aber noch hinweisen: Der IP-Standard bleibt erhalten. D.h.: Wenn du  mit der Connectbox einen DS-Light-Anschluss hast, dann bleibt dieser auch erhalten, wenn du deine eigene Fritz!Box im Betrieb nimmst.


Daher die Frage: Was hast du für ein Problem mit der Freigabe?

Ich vermute mal ganz stark, dann du auf dein Heimnetz (z.B. ein NAS) zugreifen möchtest, aber du über dein Smartphone von unterwegs nicht drauf zugreifen kannst.

Dieses Problem mit einer eigenen Fritz!Box nicht gelöst.


Andreas

2018-04-25T15:43:43Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 17:43 Uhr
Ich stimme hier Andreas vollkommen zu.


Eine Fritzbox schafft, wenn es IPV6 ist auch keine Abhilfe.


Um was für eine Freigabe geht es und zu welchem Zweck soll diese dienen?

2018-04-25T15:54:20Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 17:54 Uhr
Das ist nicht ganz wahr. Allein die Konfiguration der IPv6-Freigaben ist bei Fritzbox um Längen besser als bei der Connectbox, ebenso die Handhabung von dyndns bei Verwendung von IPv6-Hosts.
2018-04-25T15:58:12Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 17:58 Uhr

Hallo thomasschaefer,


wenn man Zuhause einen DS-Light-Anschluss hat und auf dem Smartphone IPv4 only, dann kann das auch eine Fritz!Box nicht ändern.


Andreas

2018-04-25T16:03:18Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 18:03 Uhr
Wenn man zu Hause auf einen Server etc zugreifen möchte, kann man auch einen DDNS Updater auf dem entsprechenden Endgerät laufen lassen. Also ist eine Fritz Box nicht zwingend erforderlich. Auch die IPV6 Freigaben in der CB sind nicht schwer zu handhaben. Natürlich ist , wie ich finde, eine Fritze immer besser. Aber für diesen zweck benötigt wird sie nicht.
2018-05-06T06:49:45Z
  • Sonntag, 06.05.2018 um 08:49 Uhr
Hallo,


so, gestern kam meine neue Fritzbox 6590 (original verpackt), wie in der Beschreibung enthalten, angerufen bei UM und die MAC und SNr durchgegeben. Hier wurde bestätigt, dass es in 2-3 Stunden los geht und siehe da, ich schreibe immer noch über die CB. Das ist genau das was ich in meinem Eingangsthread gemeint habe.  Läuft wie Schnitte. 


Die CM habe ich auch mal neugestartet um sicherzustellen, dass es nicht noch im "Cache" die Verbindung gehalten wird. Zum anderen wird die Fritzbox nicht provisioniert und erhält nur eine ipv4, keine ipv6 Adresse.


Ich habe einen DS-Lite Anschluss, sollte jetzt die Frage aufkommen.  


Wünsche einen sonnigen Sonntag noch.