Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
R-Liner

UM Horizon Box + Asus Router + NAS

Hallo liebe Helfer und an die, welche vllt das selbe Problem haben.


Ich bin nun stolzer Besitzer einer NAS und habe heute über den Tag auch alles soweit eingerichtet.


Mein Setting (wie im Titel schon zu sehen) sieht wie folgt aus.

Mit dem KoaxKabel aus der Dose ist die Horizon Box angeschlossen, aus der geht ein LAN-Kabel in mein Asus RT-N66U , an dem alle geräte (WLAN + LAN) hängen.


Nun hängt da auch die NAS dran. 

An sich geht auch alles, doch ich komme leider nicht von außerhalb (nicht im Netzwerk) über die vergebene DDNS auf die NAS.

Wenn ich mir das jetzt alles richtig zusammengereimt habe ( auskennen tu ich mich ein wenig, aber bin absolut kein Profi ), liegt das Problem daran das zwar auf meinem Asus Router die Ports für die NAS freigegeben sind, allerdings nicht auf der Hoizon Box. 

Ich weiß wie man das auch auf der Box macht, nur jetzt kommt das eigentliche Problem, die NAS ist anscheind in einem anderen Netzwerk wie die Horizion Box ?! 

Ist der Gedankengang richtig ? 


Die NAS hat z.b. die IP 179.187.10.5

Nun will ich in der Portfreigabe der HB z.b. den Port 5000 für oben genannte IP freigeben. Doch da sagt mir dann die HB :"Angegebenen Ziel-IP-Adresse ist nicht korrekt. Bitte überprüfen Sie, ob es sich im internen LAN Pool befindet."

Und mit dieser Aussage kam ich dann auf die Idee das es vllt zwei getrennte Netzwerke sind? 


Kann mir das jemd. bestätigen? 

Und wenn das so ist, gibt es ein Lösungsansatz? 

Probiert habe ich schon, die HB in ein vorhandenen Netzwerk einzugliedern, doch sie findet kein anderes Netzwerk.


Hatte in einem anderen Thread gelesen, bei dem jemd. ein ähnlichen Problem hatte, das wohl nur ein spezielles Modem helfen soll welches von Unitymedia freigegeben werden muss.

Nur hilft das bei mir nicht, da ich auch die HB für als Fernsehresiever verwende.


Hm, ich hoffe ich habe mich verständlich ausdrücken können, und das mir jemd. helfen kann 😃


Wünsche schon mal ein schönen und entspannten Sonntag und danke für die Aufmerksamkeit.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-06-10T10:34:39Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 12:34 Uhr

Hallo R-Liner,


das Problem kannst du eigentlich ganz einfach lösen: Nutze den Asus-Router nur als WLAN-Access-Point. Lass die Horizon das Netzwerk organisieren. Das heißt, dass die Horizon die IP-Adressen vergibt (DHCP-Server). Dein Asus-Router wird dann per LAN-Kabel mit der Horizon verbunden und dein NAS ebenfalls. 

In der Horizon kannst du dann die Ports direkt aus dein NAS Weiterleiten.


In deiner aktuellen Konstellation müsste das wie folgt laufen: Auf der Horizon die Ports auf die IP-Adresse des Asus-Routers weiterleiten. Auf dem Asus-Router dann die Ports auf die IP-Adresse des NAS weiterleiten.


Wenn dein NAS selbst einen Dyndns-Dienst nutzt und die öffentliche IP-Adresse der Horizon erkennt, dann ist das gut. Der Asus-Router kann KEIN Dyndns nutzen, da der Router von der Horizon nur eine private (interne) IP-Adresse bekomme, da die Horizon ja kein Modem ist.


An deiner Stelle würde ich NICHT zur Connectbox wechseln, da du sonst sehr wahrscheinlich auf DS-Light umgestellt wirst (außer dein Erstvertrag ist vor April 2013 abgeschlossen worden). Dann wäre dein NAS nur über einen IPv6-Anschluss erreichbar und das ist z.B. in den Mobilfunknetzen so gut wie nicht verfügbar (Ausnahme: Telekom Mobil).


Andreas

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-06-10T10:34:39Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 12:34 Uhr

Hallo R-Liner,


das Problem kannst du eigentlich ganz einfach lösen: Nutze den Asus-Router nur als WLAN-Access-Point. Lass die Horizon das Netzwerk organisieren. Das heißt, dass die Horizon die IP-Adressen vergibt (DHCP-Server). Dein Asus-Router wird dann per LAN-Kabel mit der Horizon verbunden und dein NAS ebenfalls. 

In der Horizon kannst du dann die Ports direkt aus dein NAS Weiterleiten.


In deiner aktuellen Konstellation müsste das wie folgt laufen: Auf der Horizon die Ports auf die IP-Adresse des Asus-Routers weiterleiten. Auf dem Asus-Router dann die Ports auf die IP-Adresse des NAS weiterleiten.


Wenn dein NAS selbst einen Dyndns-Dienst nutzt und die öffentliche IP-Adresse der Horizon erkennt, dann ist das gut. Der Asus-Router kann KEIN Dyndns nutzen, da der Router von der Horizon nur eine private (interne) IP-Adresse bekomme, da die Horizon ja kein Modem ist.


An deiner Stelle würde ich NICHT zur Connectbox wechseln, da du sonst sehr wahrscheinlich auf DS-Light umgestellt wirst (außer dein Erstvertrag ist vor April 2013 abgeschlossen worden). Dann wäre dein NAS nur über einen IPv6-Anschluss erreichbar und das ist z.B. in den Mobilfunknetzen so gut wie nicht verfügbar (Ausnahme: Telekom Mobil).


Andreas

2018-06-10T20:31:26Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 22:31 Uhr
Hallo Andreas,


danke erstmal für die super schnelle Antwort. Und entschuldige das ich mich jetzt erst zurück melde. Abgesehen von einer kleinen Verpflichtungen, saß ich fast den ganzen Tag an deiner Einleitung.


Zuerst dachte ich mir das die Idee mit der Asus Router IP ne super sache wäre, hat aber leider nicht funktioniert, oder ich habe etwas falsch gemacht (was ganz gut sein kann).


Dann der Vorschlag den Router als Access Point einzustellen, ging absolut Problemlos, mit dem kleinen Nebeneffekt, dass das NAS nicht mehr erreichbar war -> eigene feste IP.

Das herauszubekommen, wie ich das ändere und dann von der Horizon Box eine neue IP vergeben zu bekommen hat dann noch etwas gekaudert.

Sollte man also vorher alles schon eingestellt haben.


Jetzt bekomme ich auch von außen über eine https Verbindung zum NAS.


Alles in allem, nochmal ein großes Danke.

Einfacher Vorschlag, große Wirkung. 


Hat aber gezeigt das ich meine Asus Router bedienerfreundlicher, übersichtlicher und um einiges zügiger finde als die Horizon Box.


Jens

2018-06-10T20:36:44Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 22:36 Uhr

Hallo Jens (R-Liner),


schön, dass es jetzt so funktioniert, wie du es gerne haben möchtest.


Naja, der Router ist halt Router und macht nichts anderes. Die Horizon hat ja ein "paar" mehr Dinge zu tun.


Eine Sache noch, für die Zukunft (die leider vergessen hatte): Wenn in der Horizon Einstellungen im Bereich Netzwerk geändert werden, dann müssen diese Einstellungen gespeichert werden und danach sollte die Box neu gestartet werden. So wird sicher gestellt, dass die neuen Einstellungen auch übernommen werden.


Andreas

2018-06-11T13:32:07Z
  • Montag, 11.06.2018 um 15:32 Uhr
Hey Andreas, 

danke auch für den Tipp.

Werde ich Sicherheitshalber die Box nochmal neu starten.


Jens