Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
4fritz

Speed Probleme Fritzbox 6430 mit TP Link Powerline

Hallo Ich habe seit kurzem meine eigene Fritzbox 6430 freischalten lassen und habe bei unitymedia die 150 MBit Anbindung.
Mein Lan nutze ich via Powerline von TP Link, was bisher mit meiner Connectbox als Router wunderbar funktiert hat. Ich bekam bei Speedtests 128 MBit raus.

Mit der Fritzbox plus den Powerline Adaptern lande ich aktuell bei nur 109 MBit. Verbinde ich testweise die Fritzbox direkt per Lan mit dem Rechner, also ohne Powerline, bekomme ich satte 160 MBit.

Die Powerline Adapter müssten auf jeden Fall mehr schaffen, haben sie vorher mit der Connectbox ja auch.

Hat jemand eine Idee, was da los sein könnte???

Noch eine Info: Im Menü der Fritzbox heißt es in der Übersicht, ich sei am Kabel mit 169 MBit angebunden.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2018-01-29T00:16:57Z
  • Montag, 29.01.2018 um 01:16 Uhr
Frag mal beim AVM- und TP Link-Support nach. Nachdem AVM ja auch eigene Powerlan-Adapter hat, kann es durchaus sein, das nur die eigenen auf ihre Boxen abgestimmt sind. Ging mir übrigens mit eigener 6490 und TP Link genauso. Seitdem ich die AVM-Powerlan-Adapter nutze, hab ich fast vollen Datendurchsatz.
2018-01-29T09:15:36Z
  • Montag, 29.01.2018 um 10:15 Uhr
Danke für die Rückmeldung! Ich hab's fast befürchtet, dass es in die Richtung gehen wird... AVM hab ich angeschrieben. Soviel dazu, dass immer alles so wunderbar mit allen Systemen kompatibel sein soll.
Aber wenn jemand noch eine andere Lösung weiß, immer her damit!
2018-02-04T12:36:48Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 13:36 Uhr

Könnte es sein das du in deiner Wohnung einzel abgesicherte Räume hast - gemeint ist hier das jeder Raum/Steckdosen im Stromsicherungskasten einzeln abgesichert ist ?
Wenn ja - könnte das auch Probleme machen bzw. Leistungseinbußen hervorrufen.

2018-02-04T16:07:01Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 17:07 Uhr
Die TP Link Adapter hatten bei mir etwa die gleiche Datenrate wie die jetzt verwendeten Adapter von AVM. TP Link habe ich wegen zu häufiger Verbindungsabbrüche entfernt und das bei guter Datenrate.
An welcher Sicherung die jeweiligen Adapter hängen ist nicht relevant, es sei denn die Dosen sind durch Zwischenzähler getrennt. Relevant für die Datenrate ist aber an welcher Phase die Powerline hängen.
Trotz der neueren 3 Leiter/MIMO Technik, kann die Übertragungsrate bei unterschiedlichen Phasen, extrem einbrechen. Da die HF aufs ohnehin mit starken Störungen belastete Stromnetz aufmoduliert wird sind starke Schwankungen nicht zu vermeiden. Du machst einen Speedtest (im Internet) über die Powerline Adapter??? Wa soll denn da gemessen werden? Wenn Du mit 169 Mbit/sek angebunden bist so ist das Deine von UM geschaltete max. Geschwindigkeit. Die sollte bei direktem Anschluß am Lan des Routers in etwa zu erreichen sein. Misst Du über die Adapter so misst Du Mist! Nimm mal die von AVM angebotene Fritz-Powerline Software. Damit wird Dir auch die jeweilige Datenrate der Adapter von Tp-Link angezeigt.
2018-02-04T17:26:36Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 18:26 Uhr
Habe auch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. An der Connect Box etwa 130 Mbit. Über Devolo Power Lan Adapter krieg ich in anderen Räumen nur etwa 20 Mbit. Meine eigene FritzBox 7490 dient als Switch. Leitung aus dem Keller nach oben ins Haus gezogen und dann über die Fritzbox verteilt.

Bevor die Leitung nach oben gezogen wurde, hatte ich nur mit Powerlan aus dem Keller sogar bis zu 50-60 Mbit. Jetzt habe ich an einem Rechner 130 und an den anderen 20.

Ich teste mal demnächst die AVM Adapter. Ansonsten muss halt alles direkt per Kabel verbunden werden.
2018-02-04T18:30:47Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 19:30 Uhr
Wenn ich alles richtig verstehe hast Du an der eigenen Fritzbox, an einem Rechner die gleiche Datenrate wie an der UM Box? Am anderen Rechner 20 Mbit/sek. Die hängen aber nicht am Lan der Box?
Ich würde nicht darauf bauen das die AVM Powerline Adapter mehr Durchsatz bringen als die Devolo.
Warum verwendest Du für den "schlecht" angebundenen Rechner nicht zusätzlich die Devolos an der Fritzbox?
2018-02-06T12:01:18Z
  • Dienstag, 06.02.2018 um 13:01 Uhr
Alle hängen per Lan an der Box. Ich schrieb ja die Fritzbox dient als Switch. Nur der eine Rechner hängt direkt dran (130 mbit) und die anderen im Haus verteilten Rechner (verschiedene Zimmer) kriegen es über die Power-Lan Adapter und deswegen haben die nur bis 20 mbit. Daher auch die Gewissheit dass es entweder an den Adpatern oder am Stromnetz generell liegt.
2018-02-06T18:23:52Z
  • Dienstag, 06.02.2018 um 19:23 Uhr
ja, habs verstanden. Ob Du dann mit AVM Adaptern höhere Datenraten erreichst, da bin ich nicht sicher. Vielleicht mit Adaptern mit Mimo-Technik. Die Devolo sind ansonsten nicht schlecht.
2018-02-07T00:46:22Z
  • Mittwoch, 07.02.2018 um 01:46 Uhr
Hab nur irgendwo gelesen dass die Fritzbox wohl besser mit den AVM Adaptern arbeiten sollen. Meine Devolos haben MIMO, genauso wie die AVMs. Komm grad nur nicht zum testen.
2018-02-07T13:40:02Z
  • Mittwoch, 07.02.2018 um 14:40 Uhr
Danke, für eure Antworten! Ich bin unter neuem Benutzername unterwegs, da meine 4fritz Anmeldung zerschossen wurde...

Also betroffenen Steckdosen sind alle in einem Raum und hängen an einer Sicherung. Ich hatte bei der alten Anbindung mit 120 MBit (vor dem Upgrade auf 150) und über die Connectbox mit den TYP Link Adaptern auch tatsächlich die 120 am Rechner raus bekommen. Das wollte ich mit de 150 MBit auch hin bekommen, bin aber auch aus anderen Gründen parallel zum Speed Upgrade auf die Fritzbox umgestiegen. Da tauchte das eingangs beschriebene "Problem" auf. Getestet mit den Adaptern 1220e von AVM lande ich am Rechner bei stark schwankenden 90 bis 130 MBit. Die Schwankungen gab es früher mit Connectbox plus TP Link nie so stark. Da hat mir jeder Speedtest über verschiedene Testseiten regelmäßig die ca. 120 MBit geliefert.

Jetzt ist es letztlich so, dass ich wohl doch eine LAN-Strippe ziehen werde. Damit getestet ballert die Leitung mit 169 MBit!

Es zeigt sich aber, wie viele Einflussfaktoren und Einschränkungen samt unterschiedlichster Erfahrungen man bei dem Thema mit den einzelnen Produkten machen kann. Die Adapter sind an sich eine tolle Lösung, aber Full Speed ist ne andere Frage, auch wenn die Adapter entsprechend ausgelegt sind für Gigabit...

Aber danke euch! Der Austausch ist immer wertvoll!