Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
wodix

Routerfreiheit wirklich ohne Upload Booster Option, ist das überhaupt legal?

Hallo,

ich habe vor ca. 3 Wochen mein UM Cisco Modem gegen eine eigene Frtizbox 6490 ersetzt. Die Umstellung war übrigens der Horror (5 Tage kein Internet und ~ 10 Telefonate).

Jetzt wollte ich ein Upgrade meines Vertrages (von Internet 100 zu 2Play 200 + Upload Booster) beauftragen.
Nach der Auftragsanahme erhielt ich kurze Zeit später einen Rückruf das dies so nicht bestellbar wäre, und ich einen UM Router benötige. Der Aufträge könne so nicht im System erfasst werden.

Technisch sehe ich hier keine Gründe, warum das nicht auch mit eigenem Router gehen sollte. Für mich wiederspricht sich das ganz klar mit der gesetzliche Vorgabe der freien Routerwahl.

Gibt es andere Kunden die gleiche oder vielleicht bessere Erfahrungen gemacht haben ?

Was ist passiert bei Kunden die schon die Booster Option hatten und dann zum eigenen Router gewechselt haben.

Wäre für weitere gemachte Erfahrungen und Feedback sehr dankbar.

Wodix
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-09-12T13:53:20Z
  • Montag, 12.09.2016 um 15:53 Uhr

Hey wodix,


es ist mir ein Rätsel, warum du so eine Aussage erhalten hast…denn das ist schlicht und ergreifend falsch. :/


Natürlich kannst du mit deiner eigenen Fritz!Box 6490 umstellen auf 2play 200 + Telefon Komfort Option (mtl. 4,99) + Upload Booster.


Es ist Humbug, dass du dafür eine UM F!B benötigst.

 

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
29 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2016-09-12T13:53:20Z
  • Montag, 12.09.2016 um 15:53 Uhr

Hey wodix,


es ist mir ein Rätsel, warum du so eine Aussage erhalten hast…denn das ist schlicht und ergreifend falsch. :/


Natürlich kannst du mit deiner eigenen Fritz!Box 6490 umstellen auf 2play 200 + Telefon Komfort Option (mtl. 4,99) + Upload Booster.


Es ist Humbug, dass du dafür eine UM F!B benötigst.

 

2016-09-12T13:56:57Z
  • Montag, 12.09.2016 um 15:56 Uhr
Danke JuliaUM, du gibst mir den Glauben an die UM-Mitarbeiter zurück! :*
Allerdings sollten dann die MA der CC mal nachgeschult werden
2016-09-12T14:04:31Z
  • Montag, 12.09.2016 um 16:04 Uhr

@Torsten

Genau das habe ich gerade weitergegeben.

2016-09-13T19:42:34Z
  • Dienstag, 13.09.2016 um 21:42 Uhr
JuliaUM:

Hey wodix,


es ist mir ein Rätsel, warum du so eine Aussage erhalten hast…denn das ist schlicht und ergreifend falsch. :/


Natürlich kannst du mit deiner eigenen Fritz!Box 6490 umstellen auf 2play 200 + Telefon Komfort Option (mtl. 4,99) + Upload Booster.


Es ist Humbug, dass du dafür eine UM F!B benötigst.



Hallo JuliaUM,

danke für die klare und erfreuliche Rückmeldung. Ich würde gerne erneut versuchen meine Bestellung (2play 200 Mbit + Upload Booster) zu plazieren. Gibt es vielleicht ein passendes "Stichwort" UM intern (z.B. ein Verweis auf ein Ticket oder FAQ Eintrag, etc) oder einen anderen Verweis welcher mir eine erneute Ablehnung ersparen könnte ?
2016-09-14T05:59:24Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 07:59 Uhr
JuliaUM:

Hey wodix,


es ist mir ein Rätsel, warum du so eine Aussage erhalten hast…denn das ist schlicht und ergreifend falsch. :/


Natürlich kannst du mit deiner eigenen Fritz!Box 6490 umstellen auf 2play 200 + Telefon Komfort Option (mtl. 4,99) + Upload Booster.


Es ist Humbug, dass du dafür eine UM F!B benötigst.



Hallo JuliaUM,

Beachtenswerterweise habe ich diese Aussage direkt 2x erhalten. Nach dem 1. Rückruf, wollte ich mich mit der Aussage so nicht abfinden und fragte wo und wie ich eine Beschwerde einleiten könnte. Darauf hin bin ich weiterverbunden worden zu einer Dame (Eskalationsmanagement ???) die versuchte den Auftrag live im System zu buchen (leider ohne Erfolg).
2016-09-14T10:08:30Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 12:08 Uhr

Was soll ich dazu sagen bzw. schreiben? Es tut mir wirklich leid, dass das so doof gelaufen ist. Aber wie du hier auch lesen kannst, gibt es tatsächlich Kunden mit eigener F!B die auch den Upload Booster nutzen.


Setze dich doch vielleicht einmal mit den Kollegen über Facebook oder Twitter in Verbindung.

 

2016-09-14T11:48:39Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 13:48 Uhr
Nur zur Info:
Bei mir war es anders herum. Ich hatte den 200/20 Tarif und habe auf eigenes Modem umgestellt (ein Cisco EPC3212 von KD). Da das keine Telefonie kann (für mich uninteressant), musste UM nach eigenen Angaben die Telefonkomfortoption in ihrer kaufmännischen Software (sic!) streichen, damit mein Modem provisioniert werden konnte. Das heißt, ich habe jetzt einen 200/10 Tarif (läuft seit 4 Wochen einwandfrei).

Im Umkehrschluss: Wenn Du eine FB hast, ob eigene oder nicht eigene, sollte nichts dagegen sprechen 200/20 nutzen zu können.

Für mich: Irgendwas liegt da bei UM in der Verbindung der kaufmännischen Software mit den technischen Systemeinstellungen im argen. Natürlich ist es verständlich, dass der CFO nur das geschaltet haben will, das UM auch als Tarif verkauft. Problematisch wird es dann anders herum, wenn der Kunde wie hier down- oder upgraden will oder technisch muss, und die kaufmännische Software das nicht hergibt (Hotline: "...kann ich nicht in das System eingeben..."). Und das in Fällen, wo der Kunde auch bereit ist zu zahlen.
Ich selbst würde ja gerne den Aufpreis für 20 MBit/Up bezahlen. Kein Problem. Lässt UM aber nicht zu, weil die kaufmännische Software einen Vertrag mit 20Up ohne aktiviertes Telefon nicht zulässt... *grmbl*. Na ja, Monopolisten dürfen sowas.
2016-09-14T13:54:35Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 15:54 Uhr
Antoonio:
Nur zur Info:
Bei mir war es anders herum. Ich hatte den 200/20 Tarif und habe auf eigenes Modem umgestellt (ein Cisco EPC3212 von KD). Da das keine Telefonie kann (für mich uninteressant), musste UM nach eigenen Angaben die Telefonkomfortoption in ihrer kaufmännischen Software (sic!) streichen, damit mein Modem provisioniert werden konnte. Das heißt, ich habe jetzt einen 200/10 Tarif (läuft seit 4 Wochen einwandfrei).

Im Umkehrschluss: Wenn Du eine FB hast, ob eigene oder nicht eigene, sollte nichts dagegen sprechen 200/20 nutzen zu können.

Für mich: Irgendwas liegt da bei UM in der Verbindung der kaufmännischen Software mit den technischen Systemeinstellungen im argen. Natürlich ist es verständlich, dass der CFO nur das geschaltet haben will, das UM auch als Tarif verkauft. Problematisch wird es dann anders herum, wenn der Kunde wie hier down- oder upgraden will oder technisch muss, und die kaufmännische Software das nicht hergibt (Hotline: "...kann ich nicht in das System eingeben..."). Und das in Fällen, wo der Kunde auch bereit ist zu zahlen.
Ich selbst würde ja gerne den Aufpreis für 20 MBit/Up bezahlen. Kein Problem. Lässt UM aber nicht zu, weil die kaufmännische Software einen Vertrag mit 20Up ohne aktiviertes Telefon nicht zulässt... *grmbl*. Na ja, Monopolisten dürfen sowas.

Nunja, der Upload Booster hat halt als zwingende Voraussetzung die Telefon-Komfort-Option. Wenn du dir nun ein Modem holst, das keine 2 Leitungen und 3 Rufnummern verwalten kann, dann ist das leider dein Problem. Switch um auf die Fritzbox und buch den Upload Booster wieder dazu.
2016-09-14T19:10:44Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 21:10 Uhr
JuliaUM:

Was soll ich dazu sagen bzw. schreiben? Es tut mir wirklich leid, dass das so doof gelaufen ist. Aber wie du hier auch lesen kannst, gibt es tatsächlich Kunden mit eigener F!B die auch den Upload Booster nutzen.


Setze dich doch vielleicht einmal mit den Kollegen über Facebook oder Twitter in Verbindung.



Neu motiviert, habe ich heute erneut die UM Auftragsannahme angerufen um das Upgrade in Auftrag zu geben. Ich hatte die Dame vorgewarnt das es mein 2. Versuch ist.

Nachdem wir alle Details durchgegangen sind, habe ich die Rückmeldung erhalten das die Booster Option zu meiner angelegten eigenen Fritzbox buchbar wäre. Noch etwas skeptisch sind wir dann alle Auftragsdetails (Nummern Portierung, weitere Nummern, etc.) durchgegangen. Übrigens ein sehr freundlicher Kontakt !

1 Stunde später habe ich im Kundenportal gesehen das der Auftrag erfolgreich abgearbeitet wurde, nach einem Reboot der Fritzbox waren dann bereits die neuen Verbindungsdaten (Provisionierung) hinterlegt. Also 200 MBit Download mit "20 MBit" Upload. Kurze Tests bestätigten auch direkt diese Leistungsdaten !

Somit gibt es nach einem längerem Weg ein Happy End in meiner Geschichte

@JuliaUM & weitere hilfreiche Rückmeldungen: Danke für den wirklich hilfreichen Support !!!

2016-09-14T20:53:25Z
  • Mittwoch, 14.09.2016 um 22:53 Uhr
wodix:
Alex:
Ja, das ist legal. Denn das Gesetz schreibt UM nicht vor, dass es dir für den eigenen Router alle Vertragsoptionen ermöglichen muss.

Ich kann problemlos 2Play 200 mit Telefon Comfort bestellen, mit der Verwendung eines eigenen Router.
Somit bleibt lediglich der technisch Unterschied nur den Upload von 10 Mbit auf 20 MBit zu erhöhen. Ich empfinde es so, das mir wieder ein Router "aufgezwänkt" werden soll, und ich dachte genau das Thema wurde gesetzlich geklärt.

Echt ? Das dachte ich auch. Kommt dann der Routerzwamg doch irgendwie wieder ? DAs ist ein Thema fuer den Verbraucherschutz. Leistungsmerkmale nur mit dem eigenen Router anzubieten ist das sicherlich nicht der richtige Weg.