Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
PiLi

Router mit USB 3.0 an 400 Mbit-Anschluss gesucht

Hallo liebe Community,

ich suche nach einem kompatiblen Kabel-Router mit USB 3.0-Ports. Grund ist, dass ich hier auf meinem neuen UHD-Fernseher auch UHD-Inhalte wie Filme anschauen möchte und zwar über meine eigene Mediathek, wenn man dies so nennen darf. Ich habe recht viele Filme auf Festplatten, darunter auch Filme in UHD-Qualität (4K). Aufgrund der Größe und der hohen Auflösung benötigt man hier auch einen Router, der entsprechend ausgestattet ist. Das bedeutet neben WLAN im 5 GHz-Frequenzband für den Transfer vom Router zum Fernseher auch noch zumindest USB 2.0, besser noch USB 3.0 für die Datenübertragung von der Festplatte zum Router. Ich bin Kunde bei Unitymedia mit dem Tarif "2Play Fly 400" + "Power Upload" (Uploaderhöhung auf 40 Mbit/Sekunde). Derzeit verwende ich eine Fritz!Box 6590 Cable meines Eigentums, diese hat aber keine USB 3.0-Anschlüsse, sodass UHD-Filme war laufen, aber halt nicht stabil und sicher Full HD-Filme konnte man damit sehr gut genießen, als mein alter TV nun aber den Geist aufgab entschied ich mich dann für einen UHD-Fernseher. Ich möchte nun diese Festplatte nicht immer von A nach B schleppen um die Filme am Fernseher anschauen zu können und danach wieder an den Router anzuschließen, wenn ich neue darauf übertragen will. Daher möchte ich, dass die Festplatte an einem Ort verbleibt und das ist neben dem Router, was auch den Vorteil hat, dass auch meine Partnerin mit ihrem Rechner oder Notebook Filme ansehen kann, wenn sie dies möchte.

Kann mir hier jemand einen Rat für einen guten Kabel-Router geben, der einerseits über USB 3.0-Schnittstellen verfügt und andererseits mit meinem Kabelanschluss (400/40) kompatibel ist? Ich habe bei Unitymedia bereits angefragt ob man mir die Fritz!Box 6591 Cable rausschicken kann, dies ist aber nur bei Buchung eines Gigabit-Tarifs möglich und die gibts bisher nur in Bochum. "Frei" kann man diese Box nicht erwerben und auch nicht über Ebay oder die Kleinanzeigen.

Ich danke daher für eure Unterstützung.

Gruß
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
39 Kommentare
2018-05-22T04:22:35Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 06:22 Uhr
Warum machst Du es Dir so schwer? Wer solche Inhalte über WLAN übertragen will braucht vernünftige Hardware. Z.B. einen Ubiquiti Access Point. Davor kann jeder Router hängen, im Idealfall ein Switch mit NAS.
2018-05-22T10:23:14Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 12:23 Uhr
Ich möchte einfach nicht so viele Geräte hier herumstehen haben. Ich habe dies auch schon mit einer Fritz!Box 7590 gelöst, hier besteht dann allerdings das Problem, dass ich nicht von außen auf meine Festplatten zugreifen kann. Dies geht nur dann, wenn sich die Platten an einer Box befinden, die auch direkt mit dem Internet verbunden ist und da ich neben der Mediathek auch noch eine eigene Cloud betreiben will, kann ich einen separaten Access Point nicht verwenden.
2018-05-22T10:25:26Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 12:25 Uhr
Man kann halt nicht alles haben wollen ohne das passende Equipement. Und solche eierlegenden Wollmilchsäue können zwar fast alles, aber von allem halt nur das Mindeste. Wenn es etwas mehr sein soll, braucht man entsprechende Hardware.
2018-05-22T10:48:36Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 12:48 Uhr
Ich weiß, aber es gibt doch Kabel-Router mit USB 3.0-Anschlüssen. Ich bräuchte halt nur einen, der auch mit meinem 400 Mbit-Anschluss kompatibel ist.
2018-05-22T12:11:13Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 14:11 Uhr

Ein Router ist ein Router. Und ein Router hat kein USB3.0, genauso wenig wie er einen Flaschenöffner oder Enterhaken hat.

Die Fritzbox ist eine Wollmilchsau und hat ein Modem, Router, DECT-Basis, ISDN-Basis und ein integrierten NAS-Server und hat deshalb auch einen USB-Anschluss.


Wie ist der Fernseher an das WLAN angebunden?

Integriertes WLAN? Falls ja, kann es wirklich bereits 5GHz? Und mit welcher Kanalbreite (20, 40 ,80MHz) und welcher Standard (n, ac)? Und ist das WLAN-Modul MIMO-Fähig (1x1, 2x2, 3x3, 4x4)?

Welche Hersteller + Modell ist es?


USB2.0 kann ca. 30MB/s liefern. Das sind 240Mbit/s. Für diese Bandbreite benötigst du ein 5GHz ac WLAN-Modul, mit 3 Antennen (3x3) und eine Kanalbreite von 40MHz. Das entspricht 600Mbit/s brutto und ca. 220Mbit/s netto!


Derzeit wird der USB2.0 an 6590 nicht voll ausgereizt. Der Grund ist der aktuell schlechte Treiber für NTFS und FAT. Mit dem OS 7.0 wird ein neuer Treiber ausgeliefert, der den USB2.0 Anschluss erstmalig ausreizt und sogar USB3.0 einen (auch wenn immer noch zu geringen) Sinn gibt.


Du brauchst also keinen neuen Router, sondern nur etwas Geduld bis Fritz!OS 7.0 und die Entsprechende Hardware, um diese Datenmengen über WLAN überhaupt empfangen zu können.


Ich behaupte mal, dass dein Fernseher max. 1 Antenne hat und somit nur 200Mbit/s brutto (= 90Mbit/s netto = 11MB/s) schafft! Das ist für UHD bei Amazon oder Netflix mehr als ausreichend - diese benötigen ca. 16Mbit/s.

Bei deinen Filmen auf der Platte kann es anders aussehen. Ein Film mit 30GB und 2h Laufzeit hat 8,5MB/s (70Mbit/s). Durch die notwendige Pufferung und evtl. nicht optimalen WLNA-Empfang, kommt dein Fernseher schnell ins Schwitzen.

Dein USB2.0 ist also nicht dein Problem.


Abgesehen davon, würde ich nicht empfehlen, eine Festplatte 24/7 an einer Fritzbox zu betreiben, wenn du keinen Backup davon hast. Die meisten Festplatten sind nicht für Dauereinsatz ausgelegt.

2018-05-22T12:25:16Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 14:25 Uhr
Also mein Fernseher, ein Samsung UE40MU6179UXZG hat integriertes WLAN und das auch im 5 GHz-Frequenzband. Damit ist es mit der Fritz!Box verbunden und das auch mit dem Standard AC. Ich kenne die Kanalbandbreite nicht, aber bisher hat es immer bei Full HD-Filmen einwandfrei geklappt.

Was den Betrieb an der Fritz!Box betrifft, so hatte ich damit noch keine Probleme. Ich weigere mich aber alle Inhalte in eine professionelle Cloud hochzuladen, wenn ich meine eigene Cloud Dank DynDNS auch selbst betreiben kann. Warum soll ich Anbietern monatlich Geld in den Rachen werfen, wenn ich dies durch eine einmalige Investition auch selber realisieren kann?

Welches Equipment brauche ich denn nun um UHD-Filme über WLAN anschauen zu können?
2018-05-22T13:06:01Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 15:06 Uhr

Wenn man diversen Seiten glauben darf, die auf die technischen Spezifikationen des WLANs des Fernsehers eingehen (die offizielle Support-Seite von Samsung ist so informativ, wie 2 Meter Feldweg), dann hat er 300Mbit/s bei 802.11n 5GHz. Das sind also 2 Antennen und 40MHz Kanalbreite. KEIN ac!


Hast du verschiedenen SSID für 2,4 und 5GHz eingestellt? Also bist du sicher, dass der Fernseher über 5GHz und nicht 2,4 verbunden ist?

Das kannst du in der Fritz!Box unter WLAN schauen - z.B.

https://www.computerbase.de/forum/attachments/5ghz-jpg.609455/

Falls dein Fernseher nicht mit "5 Ghz / n / 40 MHz / 2x2" angegeben ist, ist was faul.


Du brauchst meiner Meinung nach kein anderes Equipment.

Warte noch auf OS 7.0, dann sollte es laufen.


Wenn du nicht warten möchtest, dann brauchst du ein separates NAS. Welches da für UHD empfohlen wird, kannst du ja mal Google fragen.

2018-05-22T13:27:37Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 15:27 Uhr
Ja, ich habe verschiedene SSID in der Box eingestellt, daher weiß ich das er mit 5 GHz verbunden ist.

Dann bin ich ja beruhigt wenn ich nichts neues anschaffen muss. Der neue Router wäre auch nur ungern gekauft worden, weil ich mit der aktuellen Box nicht stabil UHD-Filme schauen kann. Mit der 7590, die bis vor kurzem mit der 6590 Cable verbunden war klappte dies. Diese hatte aber auch USB 3.0-Anschlüsse. Sie lief im IP-Client-Modus, sodass man von außen nicht auf die Datenträger, die an der Box angeschlossen waren, zugreifen konnte. Ich habe diese Box zurückgegeben, weil ich mit dieser Konfiguration nicht zufrieden war.

AVM hat noch keine Angaben zum Fritz!OS 7.0 bei der Fritz!Box 6590 Cable gemacht, es gibt nicht mal Labor-Versionen für diese Box, das finde ich sehr bedauerlich.

Gruß
2018-05-22T13:33:27Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 15:33 Uhr
2018-05-22T16:49:54Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 18:49 Uhr
Hallo,

welche Versionen sind dies? Laborversionen für die 6590 Cable?

Zum Thema Anschluss des Fernsehers an die Box, kann ich auch alternativ Ethernet nehmen, denn der Fernseher verfügt auch über einen Ethernet-Anschluss und ich meine auch mit Gigabit-Geschwindigkeit, eine Begrenzung auf 100 Mbit/Sekunde würde keinen Sinn bei einem UHD-TV ergeben. Daher könnte man damit das WLAN-Problem durchaus lösen.

Warum hältst Du nichts von den Laborversionen? Was kann ich damit falsch machen und eine weitere Frage, die sich mir dann aufdrängt: Wie kann ich diese von dem Router wieder entfernen, wenn sie nicht laufen sollte? Bei den anderen Geräten gab es hierzu spezielle Recovery-Software von AVM, gibt es diese für die 6590 Cable ebenfalls?

Gruß