Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
lollusgollus

Router direkt an Verstärker anschließen.

Guten Tag, wir bekommen in den nächsten Wochen die neue Gigabit Leitung mit dazugehöriger Fritzbox 6591.
Die aktuelle Fritzbox steht mometan im Erdgeschoss, der Rechner der am meisten nutzen von der vollen Geschwindigkeit hat, steht genau hinter der Wand an der der Verstärker hängt, im Keller.

Meine Idee ist also den Router näher an den Verstärker zu holen und ihn dort direkt anzuschließen (in der Abstellkammer, in der der Verstärker steht wäre genug Platz um ihn gut für eine ordentliche WLAN Abdeckung zu Positionieren), oder direkt neben dem Rechner an eine Kabeldose zu hängen.

Jetzt habe ich immer wieder davon gelesen, dass es Probleme mit zu starkem Signal in der nähe des Verstärkers gibt. Deswegen hier ein paar Fragen, zu denen ich keine Antwort finden konnte:

- Kann ich den Router grundsätzlich an jede Dose anschließen, vorausgesetzt die Signalstärke ist angemessen?

- Kann der Router durch ein zu starkes Signal beschädigt werden?

- Wie kann ich die Stärke des Signals messen? (Multimeter und Oszilloskop stehen zur Verfügung)

Ich würde das ganze evtl vorher schon einmal mit der aktuellen Fritzbox testen, da ich bei ihr sicher sein kann, dass sie ordnungsgemäß funktioniert.


Ich habe mal ein Bild unseres Verstärkers gemacht und für mich sieht es so aus, als wäre der eingekreiste Anschluss angeschlossen und frei. Könnte ich den Router dort anschließen?
Ist das einfach nur eine Endkappe auf dem Anschluss?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-04-18T16:51:53Z
  • Samstag, 18.04.2020 um 18:51 Uhr
Hey,

Ich habe den Filter entfernt und den Router nun unten bei mir an der Dose angeschlossen.
Alles funktioniert nun einwandfrei.

Warum wurde dieser Filter überhaupt installiert? Nur so zum Spaß wird der Techniker diesen ja nicht angeschlossen haben.


Dickes Danke an alle, die mir geholfen haben

21 weitere Kommentare
2020-04-08T07:45:56Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 09:45 Uhr
Man darf den Router nicht direkt an den Verstärker anschließen.
Wenn du dir unbedingt so was geben willst, kannst du dir an diese Stelle eine Multimediadose installieren (lassen).
Eine bessere Qualität bekommst du damit aber nicht gebacken.
2020-04-08T07:58:17Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 09:58 Uhr
Es geht mir hier weniger um die bessere Qualität von Verstärker zu Router, sondern darum, dass ich den Router via LAN-Kabel an den besagen Rechner anschließen kann.

Momentan hängt dieser über 5Ghz am Router und da werde ich wahrscheinlich niemals die Gigabit Leitung ausnutzen können.


Ein LAN-Kabel vom aktuellen Routerplatz in den Keller zu verlegen gestaltet sich leider sehr schwer, da die vorhandenen Rohre nicht sehr groß sind und ich evtl vom Erdgeschoss über das 2. Geschoss über den Dachboden und wieder runter in den Keller müsste.
Da wäre es wahrscheinlich einfacher ein Loch durch die Decke zu bohren.


Deswegen ist meine Idee den Router näher an den Rechner zu holen und das Erdgeschoss dann via Repeater mit WLAN zu versorgen.

2020-04-08T08:07:09Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 10:07 Uhr
Dann musst du halt zum Telefonieren in den Keller und der Rest des Hauses ist schlecht erreichbar.

1 Multimediadose wird nach der Bestellung kostenlos verlegt, sofern noch keine liegt.
Alle weiteren MDM kosten bei VF rund 100€/Stück.
Als LAN-Ersatz sind die aber nicht tauglich. Das ist nur die Stelle, an der das Gateway angeschlossen werden kann.
2020-04-08T08:31:14Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 10:31 Uhr
Ein DECT Telefon sollte ja ohne Probleme vom Keller bis ins Erdgeschoss reichen. Und notfalls lässt sich da auch ein Repeater verwenden.


Ich glaube wir reden da aneinander vorbei. Die einzige Möglichkeit, den Rechner via LAN an den Router anzuschließen, ist den Router in den Keller zu verlegen. Alle anderen Geräte können gerne auch mit 2.4Ghz WLAN versorgt werden. Der Rechner im Keller ist das einzige Gerät im Haus, dass die Gigabit Leitung wirklich ausnutzen kann.


Ich habe im Keller auch noch Kabeldosen, diese könnte ich ja theorethisch gegen eine Multimediadose austauschen oder nicht?

Ich mache momentan eine Ausbildung zum Elektroniker, also bin ich in diesem Gebiet auch nicht völlig unbegabt.


Diese Dose dürfte laut Kommentaren kompatibel sein:


2020-04-08T09:16:00Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 11:16 Uhr
Es muss halt ein Rückkanal anliegen.
2020-04-08T09:26:27Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 11:26 Uhr
Probier es einfach aus, indem du die jetzt vorhandene Fritzbox Cable an die entsprechende MMD beim Rechner anschließt, ggfs. mit einem Adapter, wenn es nur eine 2-Loch-Dose ist. Bekommt die eine Verbindung, steht deinem Vorhaben nichts im Wege. Du hast dann zwar für ein paar Minuten weder Telefon noch Internet, aber damit wirst du wohl leben können, oder?
2020-04-08T09:47:32Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 11:47 Uhr
Dann werde ich die 10€ für die MMD mal investieren, notfalls geht sie eben wieder zurück.

Ich würde dann jetzt die "Enddose 10db" vom obigen Link kaufen.

Ein paar Minuten ohne Internet werden mit vorheriger Meditation sicherlich auszuhalten sein 😃.


Sollte die Dose nach Tausch nicht funktionieren, würde es sich lohnen die MMU testweise direkt an den Verstärker anzuschließen? Oben im Bild habe ich ja einen Anschluss markiert.

2020-04-08T10:33:41Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 12:33 Uhr
Ob das funktioniert mit der MMD kann ich dir leider nicht sagen, ich bin kein Techniker. Das müssten z.B. @hemapri dir eher sagen können.

Aber ob es klappt kannst du auch vorher ohne MMD, nur an der 2-Loch-Dose, testen.
2020-04-08T10:37:35Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 12:37 Uhr
Wie kann ich das ohne MMD an der 2-Loch-Dose testen?
Ich denke die Dose brauch einen Rückkanal und dies ist nur bei entsprechenden MMD gegeben?
Oder kann ich ohne Rückkanal den Download testen und habe dann nur keinen Upload?


Einen Adapter müsste ich ja dann auch erstmal kaufen.

2020-04-08T10:41:17Z
  • Mittwoch, 08.04.2020 um 12:41 Uhr
Wenn der Rückkanal anliegt, dann liegt er auch an der 2-Loch-Dose an. Lass dir im Zweifel vom Kundenservice den Push-on-Adapter schicken, der ist kostenfrei. Ich weiß es nicht genau, aber auf deinem Foto ist ein Sperrfilter zu sehen, der müsste ggfs. entfernt werden.

Dateianhänge
    😄