Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
UnUsEaBLeMeDiA

[Petition] Connect Box Bridge bzw. reiner Modem Modus ohne Routerfunktion

Hallo. Das ist eine Petition - Jede Stimme zählt ! ( schreibt z.B +1 oder inen kurzen Kommentar rein wenn ihr dafür seid, immer schön den Thread Pushen !)

Wir möchten Zugriff auf den Bridgemodus bzw. den reinen Modembetrieb der aktuellen Connect Box.

Wie sicher einige wissen kann man mittlerweile ein eigenes Gerät an der Dose benutzen, das kann aber zu Problemen führen und der Support hilft einem dann oft auch nicht mehr weiter - in dem Fall hört deren Zuständigkeit ja auch an der Dose auf. Aus diesem Grund werden die meisten wohl ein zur Verfügung gestelltes Gerät von Unitymedia nutzen. Aktuell ist das die ConnectBox.

Einige Leute werden damit aber Probleme haben wenn noch ein Router dahinter betrieben wird. z.B eine FritzBox da diese Portfreigaben und Services nicht an die ConnectBox weiterleiten kann/darf. Somit funktioniert eventuell der Heimserver, RemoteDesktop, XBL, Sony PSN etc. und die automatische UPNP Portfreigabe nicht mehr richtig.

Der reine Modembetrieb ist von Unitymedia gesperrt - laut Herstellerangaben der verbauten Hardware verfügt die Connect Box aber über die Möglichkeit als reines Modem, reiner Router oder als Router/Modem Combi zu arbeiten. Aus diesem Grund möchte ich diese Petition starten, so dass Unitymedia hoffentlich sieht, dass diese Funktion freigeschaltet werden muss.

Das ist wirklich ärgerlich und ein vermeidbares und einfach zu lösendes Problem - Unitymedia muss nur den reinen Modembetrieb in der Software freischalten.

Es gibt noch mehr Gründe:

Deaktivieren der Sicherheitsfunktionen der Connect Box kommt aus Sicherheitsgründen nicht in Frage, da das zusätzliche Angriffsflächen in der CB öffnet.

Die Connect Box hat weniger WLan Leistung (Geschwindigkeit und Signalstärke) Anschlüsse und Einstellungsmöglichkeiten als andere Router.

Kommt Ihr neu zu Unitymedia oder geht euer altes Modem kaputt und ein Techniker tauscht das alte Modem aus habt Ihr keine Möglichkeit mehr euer altes Cisco Modem etc. Gerät zurück zu bekommen.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
181 Kommentare
2017-04-25T12:38:24Z
  • Dienstag, 25.04.2017 um 14:38 Uhr
Du wirst kein reines Modem mehr bekommen, da diese nicht mehr ausgegeben werden. Und die Bridge wird dir wohl eher auch nicht freigeschaltet, da dies in der deutschen Firmware nicht vorgesehen ist.
Wenn du also alle diese Einschränkungen nicht willst, musst du dir halt ein eigenes Gerät kaufen oder mieten. Und ich kann dir aus eigener Erfahrung als Nutzer einer eigenen Fritzbox sagen, das bei Störungen trotzdem Support geleistet wird, nur wird dein eigenes Gerät halt bei nem Defekt nicht getauscht, da musst du dann selbst ran. Das war für mich der Grund, die Fritzbox bei www.routermiete.de zu mieten. Denn wenn die nen Defekt hat, wird die dort trotzdem kostenfrei getauscht.
2017-04-25T17:22:01Z
  • Dienstag, 25.04.2017 um 19:22 Uhr
"Du wirst kein reines Modem mehr bekommen, da diese nicht mehr ausgegeben werden."

Gewagte These oder weißt du schon wie die Geräte mit Docsis 3.1 aussehen werden?
2017-04-25T20:57:28Z
  • Dienstag, 25.04.2017 um 22:57 Uhr
Sir Lupus:
"Du wirst kein reines Modem mehr bekommen, da diese nicht mehr ausgegeben werden."

Gewagte These oder weißt du schon wie die Geräte mit Docsis 3.1 aussehen werden?

Wär mir neu, wenn es bei UM bereits DOCSIS 3.1 gäbe. Hier war vom Ist-Zustand die Rede und nicht von irgendwelchen Phantasien der Zukunft.
2017-04-25T21:48:27Z
  • Dienstag, 25.04.2017 um 23:48 Uhr
Die Neubeauftragung, die Wartezeit zur Installation, die Ausführung der Installation ist Top.

Die Fachkenntnisse an der Hotline sind echt grauenhaft. Fast so, als würden hier unterbezahlte CallCenter-Mitarbeiter mit mangelhaften Schulungen und unzureichenden Möglichkeiten eingesetzt werden.

UnityMedia müsste vorallem in der heutigen Zeit der Heimautomation eigentlich wissen, dass es für Kunden einfach sein muss, seine eigenen Geräte im Netzwerk zu erreichen - auch und vorallem wenn ein eigener Router dahinter hängt (mangelnde Ports, mangelnde Konfigmöglichkeiten, ...).

Bei UM bekomm ich zwar meine 120 Mbit/s aber bei der bescheidenen Möglichkeit auf meine eigenen Daten von extern zu kommen, überlege ich mir mit Sicherheit nach der Mindestvertragslaufzeit zur T-com zu gehen - auch wenn es hier nur max. 16 Mbit/s gibt.

Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

Daher +1
2017-04-25T23:42:15Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 01:42 Uhr
Was bringt euch ein eigenes Gerät oder ein UM-Gerät, an dem ihr Portforwarding betreiben könnt, wenn es dann mit einem reinen IPv6-Anschluss gar nicht geht? Denn bei IPv6 bekommt halt jedes Gerät seine eigene IPv6-Adresse und du musst nur noch eine IPv6-Freigabe einrichten. Dann kannst du auch von außen mit nem IPv6-Anschluss auf deine Geräte zugreifen. Und UM hat nunmal nicht mehr genügend IPv4-Adressen, es ist ja schon recht lange bekannt, daß die zuende sind.
Leider interessiert das insbesondere die Mobilfunkanbieter VF und O2 gar nicht, die haben nichtmal Ansätze einer IPv6-Implementierung gezeigt. Die Telekom bietet im Mobilfunk derzeit als einzigster Provider IPv6 nativ an, allerdings muss das Endgerät dieses auch unterstützen.
2017-04-26T07:53:38Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 09:53 Uhr
Es gibt schon durchaus mehr Funktionen als nur Portforwarding.

dnsmasq, Adblock, DLNA, selbst eine simple LAN IP Änderung ist bei der Connect Box nicht möglich.

Vom WLAN will ich mal gar nicht anfangen, mein "Billig" Router hat ein besseres WLAN Signal als die Connectbox. Ich habe nun zwei Zimmer weiter ständig Verbindungsabbrüche oder schwaches Signal.

Ich denke Portforwarding ist das kleinste Problem hier, die meisten wollen aus anderen Gründen ihren eigenen Router verwenden.
2017-04-26T12:46:33Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 14:46 Uhr
Habe heute meine Bestellung von 2Fly400 storniert, eben aus diesem Grund! Bei Unitymedia in Rumänien und der Schweiz kann die ConnectBox auf Modem geschaltet werden. Ich habe einen ziemlich neuen und schnellen WLAN Router (der kann IPv6) im Einsatz, und der soll aus dem Internet erreichbar sein. Bleibe jetzt notgedrungen bei meinem Cisco-Modem.
2017-04-28T10:14:31Z
  • Freitag, 28.04.2017 um 12:14 Uhr
Also bleibt einem nur ein eigenes Gerät zu kaufen ... + Kabel

Was teilweise an Produkten auf den Markt kommt und das in Deutschland wundert mich echt, unpraktisch, umständlich, nicht durchdacht, fehlerhaft, unsicher, optischer Fehlschlag. Warum sagt dort der Verbraucherschutz nichts ? Den freien Markt gibt es doch eh nicht, die Firmen sprechen sich untereinander ab oder es ergibt sich aus dem Marktgeschehen selbst, dass bestimmte Produkte nicht verfügbar sind da sich ein Einkauf nich lohnen würde etc. Preise werden künstlich hochgehalten und der Verbraucher wird verarscht, aber er merkt es nicht einmal und aus diesem Grund beschwert sich auch keiner bzw. nur wenige.

Würde ich Produkte entwerfen würde die Welt besser aus sehen.

Mal so nebenbei ein +1 ist doch nicht so gut wie ein Like unter meinem ersten Post =)
2017-04-29T23:48:46Z
  • Sonntag, 30.04.2017 um 01:48 Uhr
+1
2017-05-25T09:46:50Z
  • Donnerstag, 25.05.2017 um 11:46 Uhr
+1

Auch ich bin bei mehreren Versuchen komplett zerzweifelt an der Kunden Hotline.
Die letzte Dame ist sogar pampig geworden: "ich soll den eigenen Router endlich entfernen, dann funktioniert "alles" ohne Problem". Die hat nicht mal ansatzweise verstanden, worum es mir ging.
Ich würde inzwischen richtig Geld in die Hand nehmen für ein einfaches Modem! Aber es gibt nichts passendes.... ich habe mit fast allen Herstellern telefoniert.