Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
UnUsEaBLeMeDiA

[Petition] Connect Box Bridge bzw. reiner Modem Modus ohne Routerfunktion

Hallo. Das ist eine Petition - Jede Stimme zählt ! ( schreibt z.B +1 oder inen kurzen Kommentar rein wenn ihr dafür seid, immer schön den Thread Pushen !)

Wir möchten Zugriff auf den Bridgemodus bzw. den reinen Modembetrieb der aktuellen Connect Box.

Wie sicher einige wissen kann man mittlerweile ein eigenes Gerät an der Dose benutzen, das kann aber zu Problemen führen und der Support hilft einem dann oft auch nicht mehr weiter - in dem Fall hört deren Zuständigkeit ja auch an der Dose auf. Aus diesem Grund werden die meisten wohl ein zur Verfügung gestelltes Gerät von Unitymedia nutzen. Aktuell ist das die ConnectBox.

Einige Leute werden damit aber Probleme haben wenn noch ein Router dahinter betrieben wird. z.B eine FritzBox da diese Portfreigaben und Services nicht an die ConnectBox weiterleiten kann/darf. Somit funktioniert eventuell der Heimserver, RemoteDesktop, XBL, Sony PSN etc. und die automatische UPNP Portfreigabe nicht mehr richtig.

Der reine Modembetrieb ist von Unitymedia gesperrt - laut Herstellerangaben der verbauten Hardware verfügt die Connect Box aber über die Möglichkeit als reines Modem, reiner Router oder als Router/Modem Combi zu arbeiten. Aus diesem Grund möchte ich diese Petition starten, so dass Unitymedia hoffentlich sieht, dass diese Funktion freigeschaltet werden muss.

Das ist wirklich ärgerlich und ein vermeidbares und einfach zu lösendes Problem - Unitymedia muss nur den reinen Modembetrieb in der Software freischalten.

Es gibt noch mehr Gründe:

Deaktivieren der Sicherheitsfunktionen der Connect Box kommt aus Sicherheitsgründen nicht in Frage, da das zusätzliche Angriffsflächen in der CB öffnet.

Die Connect Box hat weniger WLan Leistung (Geschwindigkeit und Signalstärke) Anschlüsse und Einstellungsmöglichkeiten als andere Router.

Kommt Ihr neu zu Unitymedia oder geht euer altes Modem kaputt und ein Techniker tauscht das alte Modem aus habt Ihr keine Möglichkeit mehr euer altes Cisco Modem etc. Gerät zurück zu bekommen.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
181 Kommentare
2018-04-29T10:52:19Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 12:52 Uhr
@Plumper:
Selbstverständlich ist die Mehrheit der Kunden von der Ich-will-mich-nicht-kümmern Fraktion. Für diese sind integrierte Modem-Router das richtige.
Es ist aber schade, dass technisch anspruchsvolle Kunden praktisch keine Möglichkeit bekommen, einen "professionellen" Router sauber (hinter einem Modem) zu betreiben.
In diesem Fall wäre UM selbstverständlich nur für das Modem zuständig - alles andere liegt in der Verantwortung des Kunden. Und diejenigen, die darauf so viel wert legen, werden sicherlich wissen, was sie tun.
2018-05-23T07:01:58Z
  • Mittwoch, 23.05.2018 um 09:01 Uhr
+1
2018-05-25T20:32:33Z
  • Freitag, 25.05.2018 um 22:32 Uhr
Ich finde diesen Thread so etwas von unnütz, wenn man bedenkt dass dieser Hund Chico bis zu 300.000 Stimmen bekommen hatte..

Immer wieder die Bestätigung, dass mit dieser Gesellschaft etwas nicht stimmt..eine Illusion..😄😄😄😄

2018-05-25T21:43:29Z
  • Freitag, 25.05.2018 um 23:43 Uhr
chris86:
@Plumper:
Selbstverständlich ist die Mehrheit der Kunden von der Ich-will-mich-nicht-kümmern Fraktion. Für diese sind integrierte Modem-Router das richtige.
Es ist aber schade, dass technisch anspruchsvolle Kunden praktisch keine Möglichkeit bekommen, einen "professionellen" Router sauber (hinter einem Modem) zu betreiben.
In diesem Fall wäre UM selbstverständlich nur für das Modem zuständig - alles andere liegt in der Verantwortung des Kunden. Und diejenigen, die darauf so viel wert legen, werden sicherlich wissen, was sie tun.

Man darf doch einen kaufen.
Wer oder was hindert dich daran?
Wenn ich die Probleme um alle Geräte mit ihrem Firmwarestand bei UM betrachte, will ich keines dieser Teile zuhause haben.

Ich finde euere Erwartungshaltung bescheiden, wenn ihr glaubt, ihr bekommt ein vernünftiges Gerät vom Provider für umme. Das ist übrigens bei allen Providern das gleiche.
2018-05-25T21:49:20Z
  • Freitag, 25.05.2018 um 23:49 Uhr
Plumper:
Ich finde euere Erwartungshaltung bescheiden, wenn ihr glaubt, ihr bekommt ein vernünftiges Gerät vom Provider für umme. Das ist übrigens bei allen Providern das gleiche.

Dem ist nichts weiter hinzuzufügen!
2018-05-25T22:32:30Z
  • Samstag, 26.05.2018 um 00:32 Uhr
Nur ist es falsch.
- Erstens gibt es sehr wohl Provider, die äußerst hochwertige Router ausgeben (bei 1&1 gibt es zum Beispiel ausschließlich FritzBoxen).
- Und zweitens würde ich das niemals von einem Provider erwarten. Deren (Gratis-)Gerät kann und darf der letzte China-Schrott sein - ich würde mich nicht beschweren.
Schade ist es aber, wenn der Provider extra Aufwand und Geld hineinsteckt, um die Firmware des Geräts um (eigentlich vorhandene) Funktionen zu kastrieren.
2018-05-26T03:01:46Z
  • Samstag, 26.05.2018 um 05:01 Uhr
Nun ja also wirklich geholfen ist mir aber jetzt noch nicht!
2018-05-26T05:39:23Z
  • Samstag, 26.05.2018 um 07:39 Uhr
Hindenburg88:
Nun ja also wirklich geholfen ist mir aber jetzt noch nicht!

Und was ist dein Problem?
2018-05-26T06:54:28Z
  • Samstag, 26.05.2018 um 08:54 Uhr
chris86:
Nur ist es falsch.
- Erstens gibt es sehr wohl Provider, die äußerst hochwertige Router ausgeben (bei 1&1 gibt es zum Beispiel ausschließlich FritzBoxen).
- Und zweitens würde ich das niemals von einem Provider erwarten. Deren (Gratis-)Gerät kann und darf der letzte China-Schrott sein - ich würde mich nicht beschweren.
Schade ist es aber, wenn der Provider extra Aufwand und Geld hineinsteckt, um die Firmware des Geräts um (eigentlich vorhandene) Funktionen zu kastrieren.

Hast du mal geschaut, was für mikrige Dinger da seit Jahren rauskommen.
Wg. des Puma-Bugs würde ich jetzt nicht unbedingt eine Fritzbox internetmäßig als hochwertig bezeichnen. Ich habe zwar selbst eine eigene und habe damit keine Probleme, diese muss aber auch nur 50Mbit verarbeiten.
Ne Fritzbox ist ein hübsches kleines Maschinchen, das sich recht einfach bedienen läßt, aber von Highend ist sie in allen Bereichen weit entfernt.
2018-05-26T21:19:25Z
  • Samstag, 26.05.2018 um 23:19 Uhr
Plumper: Irgendwie widersprichst du dir selbst.
Erst sind dir "unsere" Erwartungen zu hoch. Dann plötzlich betrachtest du nicht einmal eine FritzBox als ausreichend...
- Führt uns aber wieder zu dem Punkt zurück, dass der Provider-Router zwar simpel und schrottig sein darf - aber doch bitteschön dann auch in den simpelsten aller Modi geschaltet werden können sollte, so dass man einen "vernünftigen" Router dahinter klemmen kann.

(Und abgesehen davon, macht die Tatsache, dass im Intel Puma Chipsatz ein Bug entdeckt wurde, nicht gleich alle FritzBoxen zu schlechten Routern. Bis dato galt der Puma-Chip als hochwertig. Und das von mir erwähnte Beispiel enthält erst gar keinen Puma.)