Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Greeny

Maximale Länge Dose zu aktivem Splitter? 90° möglich?

Hallo zusammen,


ich möchte mein Wohnzimmer umstellen und den Fernseher auf die andere Seite stellen. Von der Anschlussdose möchte ich daher über einen 90°-Winkel nach unten in die Kehrleiste und darüber dann über zwei Ecken auf die andere Seite.

Dass nur ein langes Kabel die beste Lösung wäre, ist mir bewusst, aber ich nehme an, dass das Kabel einen 90°-Knick nicht gut verträgt und mit deren 4 möglicherweise nichts mehr auf der anderen Seite ankommt.

Welche Lösung wäre da empfehlenswert? 

Insgesamt wären 5 Winkeladapter notwendig. Wieviel Verlust hätte ich dabei?

Wäre es ggf. besser, den Splitter so nah an der Dose wie möglich anzuschließen und dann über HDMI-Kabel zum Fernseher zu bringen? Wäre der Verlust darüber geringer?


Beste Grüße

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2018-10-01T09:31:10Z
  • Montag, 01.10.2018 um 11:31 Uhr

Hallo Greeny,


also einen Winkeladapter an der Dose und dann rund 15 Meter zum Splitter sind gar kein Problem (selbst so gehabt). 


Bist du sicher, dass in jeder Ecke GENAU ein 90° Winkel ist und die Ecke nur über einen Winkeladapter überwunden werden kann? Ist es hinter der Kehrleiste/ Fußleiste nicht doch möglich, das Kabel in einem Bogen zu verlegen?


Wenn das Kabel natürlich im rechten Winkel geknickt wird, dann kann dies zum Kabelbruch und somit zu Signalstörungen kommen. 


Wenn du in jeder Ecke einen Winkeladapter nutzen möchtest, dann nehme mindestens Crimp Stecker. Dabei müsstest du aber sehr exakt arbeiten, damit keine Beule im Kabel endsteckt, weil es zwei Zentimeter zu lang ist. Dann kannst du auch das Kabel gleich im Bogen verlegen.


Der Splitter sollte so nah wie möglich zwischen den beiden Geräten platziert werden.

Beispiel: Fritz!Box Cable und Horizon stehen nebeneinander unter dem Fernseher, dann sollte der Splitter auch dort platziert werden. Wenn du den Splitter neben der Dose hast, dann müsstest du halt zwei Koax-Kabel verlegen.


Andreas

2018-10-11T06:07:18Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 08:07 Uhr

Hallo Andreas,


zunächst mal vielen Dank für Deine Antwort.


Es wäre genau ein 90°-Winkel in jeder Ecke. Allerdings ist der Raum für das Kabel sehr gering und so hab ich mich dazu entschieden, oberhalb der Kehrleiste einen Kabelkanal zu legen und ein 10m-Kabel zu kaufen. Ein Eigenbau ist den finanziellen und zeitlichen Aufwand nicht wirklich wert.

Das 10m-Kabel funktioniert wirklich einwandfrei. Allerdings hab ich noch eine Roh-Verlegung, also ohne Kabelkanal. Nun bin ich am Überlegen, ob ein 15x15-Kabelkanal reicht oder ob es in den Ecken tiefer sein müsste, um den Biegeradius nicht zu überschreiten.

Da wär ich auch für Rat dankbar.


Gruß

Greeny

2018-10-11T10:14:59Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 12:14 Uhr

Hallo Greeny,


wenn es über der Kehrleiste genug für Platz für einen größeren/ tieferen Kabelkanal gibt, dann nutze den Platz.


Wenn das Kabel aber vorsichtig mit Gefühl und eben nicht mit ruckartig und mit Gewalt, in den Kabelkanal gedrückt wird, dann reicht auch der dünne Kabelkanal.


Ich habe Koax-Kabel auch in den Ecken in einem rechten Winkel verlegt und keine Probleme mit dem Signal.


Andreas

2018-10-12T05:54:18Z
  • Freitag, 12.10.2018 um 07:54 Uhr

Vielen Dank für die Info Andreas!


Ich hab jetzt mal die 15x15 bestellt. In den Ecken hab ich extra Formteile bestellt, die dann hoffentlich den Spielraum fürs Kabel groß genug lassen.


Und wenn Du schreibst, dass man mit vorsichtigem Biegen die Bruchgefahr senken kann, bin ich auch schon wieder beruhigt.


Gruß

Greeny