Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
smares

Kann man die FRITZ!Box 6490 bei einer Kündigung abkaufen?

Weiß jemand ob es möglich ist die von Unitymedia angebotene FRITZ!Box 6490 bei einer Kündigung abzukaufen? Ich weiß, dass es die Box auch im freien Handel zu kaufen gibt, allerdings, und jetzt bitte nicht lachen, gefällt mir das Design in weiß / silber der gebrandeten Box besser als das rote der freien.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-02-11T22:04:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 11.02.2017 um 23:04 Uhr
Einfach Nein
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
12 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-02-11T22:04:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 11.02.2017 um 23:04 Uhr
Einfach Nein
2017-02-11T22:52:02Z
  • Samstag, 11.02.2017 um 23:52 Uhr
Klar wenn du sie behalten tust. Erinnern die dich dran mit einem Brief sie zurückzuschicken. Tust du dies nicht musst zahlen. Wie viel? Weiß ich nicht. Bei der Technicolor 7200 und der Connent Box waren es 40€.
2017-02-11T23:02:29Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 12.02.2017 um 00:02 Uhr
Demon:
Klar wenn du sie behalten tust. Erinnern die dich dran mit einem Brief sie zurückzuschicken. Tust du dies nicht musst zahlen. Wie viel? Weiß ich nicht. Bei der Technicolor 7200 und der Connent Box waren es 40€.

Man zahlt Schadensersatz (bei Fritzbox 120€)
Das ist aber aus Sicht von UM kein Eigentumsübergang. Man kann das in der Preisliste sehr einfach daran erkennen, dass kein Betrag inkl. MWST ausgewiesen ist.
https://www.unitymedia.de/content/dam/dcomm-unitymedia-de/Privatkunden/global/docs/agb/Preisliste_Kabelanschluss_HN_1611.pdf

Wichtig ist dabei vor allem, dass diese Geräte bei UM nicht mehr aktiviert werden. Selbst bei anderen Providern funktioniert das nicht, bis schwer.

2017-02-11T23:23:31Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 12.02.2017 um 00:23 Uhr
Ich versteh den Denkansatz nicht: Kündigen und trotzdem die kastrierte UM-FB-Box abkaufen.
HALLO?

Wenn, dann kauft man sich eine freie FB6490 (am besten mit fremden SIP-Anbietern eingerichtet).

PS: Wenn du auf weiße, nur schräg aufstellbare Boxen stehst, dann wart die neue FB 6590 ab, die hat auch dieses weiße, gelochte Fliegen-Fänger-Design
2017-02-11T23:29:23Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 00:29 Uhr
Vielleicht einfach den Beitrag lesen und nicht nur die Überschrift Dreamer10?
2017-02-11T23:48:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 12.02.2017 um 00:48 Uhr
Häh, das wird mir jetzt zu doof. Viel Spaß mit einer gebrandeten UM-Box und ein paar Tacken gespart (?). Ich bin raus aus diesem unsinnigenThread.
2017-02-12T14:36:18Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 15:36 Uhr
Man muss ja nicht allen seine eigene Meinung aufzwingen. Und den Gedankengang habe ich bereits im ersten Post geschrieben, ein paar Zeilen zu lesen sollte dich mental nicht überfordern, oder doch? Es ist einfach eine Frage des Geschmacks bzgl. der Farbgebung. Was gibt es da nicht zu verstehen? Und ja, dafür nehme ich in Kauf, dass mir einige Optionen fehlen, die mir aber total sch...egal sind. Und ob es die Box bei Unitymedia billiger gibt als die ungebrandete im Handel habe ich nie gefragt.

Danke an die anderen für die Antworten. Dann bleibt wohl als Alternative eine selbstklebende Folie und die ungebrandete Box.
2017-02-12T15:47:40Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 16:47 Uhr
hajodele:
Demon:
Klar wenn du sie behalten tust. Erinnern die dich dran mit einem Brief sie zurückzuschicken. Tust du dies nicht musst zahlen. Wie viel? Weiß ich nicht. Bei der Technicolor 7200 und der Connent Box waren es 40€.

Man zahlt Schadensersatz (bei Fritzbox 120€)
Das ist aber aus Sicht von UM kein Eigentumsübergang. Man kann das in der Preisliste sehr einfach daran erkennen, dass kein Betrag inkl. MWST ausgewiesen ist.
https://www.unitymedia.de/content/dam/dcomm-unitymedia-de/Privatkunden/global/docs/agb/Preisliste_Kabelanschluss_HN_1611.pdf

Wichtig ist dabei vor allem, dass diese Geräte bei UM nicht mehr aktiviert werden. Selbst bei anderen Providern funktioniert das nicht, bis schwer.


Habe doch hier 2 Briefe vor mir liegen. Steht nichts von Schadensersatz. Der folgende Satz lautet. 
"Bitte denken Sie daran, dass wir Ihnen nicht zurückerhaltene Hardware gemäß unserer Preisliste in Rechnung Stellen."
2017-02-12T16:16:16Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 12.02.2017 um 17:16 Uhr
In der Preisliste steht aber "9.2 Schadensersatz".
Ob das nun ein Kauf ist streiten sich die Kunden schon seit Jahren herum. Es hilft nur nichts.

Fakt ist, dass du eine gekaufte UM-Fritzbox nicht bei UM provisionieren kannst. Eine fremde Fritzbox, z.B. von KabelDeutschland, wäre theoretisch möglich, wenn man es schafft, das Branding zu entfernen.
Wenn man sich das Gleiche mit der TC7200 antun möchte, sieht es auch so aus. Erschwerend kommt in diesem Szenario hinzu, dass man nirgends Firmware herbekommt.
2017-02-12T16:44:27Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 17:44 Uhr
Inzwischen kann man so Debranden dass die Original Firmware geflasht werden kann. Dann kann man die aber immer noch nicht bei UM einsetzen da die ja anhand der Mac die Box erkennen.
Da es ihm aber um das Design geht kannst du dir aber in einer Auktionsplattform deiner Wahl eine Weissen kaufen und das Gehäuse dann an eine Freie Box bauen. Die Providerboxen sind günstiger als wenn du deine nicht zurück schickst.