Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Reeser

HTML-Dateien auf Fernseher

Guten Tag,
ich habe gleich noch eine zweite Frage:
Ich habe vor vielen Jahren eine "Bildergalerie" von der Studentenzeit bis heute, also über 62 Jahre angelegt. Sie umfasst inzwischen rd. 10.000 Dateien, davon ca. 2.000 Fotos. Sie basiert komplett auf html-Dateien und funktioniert damit ähnlich wie Wikipedia, d. h., auf Thumbnails klicken, um auf Großbild zu kommen, auf Links klicken, um wieder zurück oder zum nächsten Bild oder zu Zusatzinfos zu kommen usw.. Es ist also keine Dia-Show, deren sind mehrere eingebunden und wie vor dargestellt zu erreichen. Mein Problem: Am PC funktioniert das prächtig, der Fernseher zeigt aber nur die Bilder an in der Reihenfolge, wie sie im Verzeichnis stehen, natürlich ohne Text, der ja eben durch die html-Dateien zugeordnet wird. Und die kann mein Fernseher (ein recht modernes Smart-TV-Gerät) nicht erkennen. Auch wenn die Einbindung in mein WLAN klappen sollte, ist das keine Lösung, ich würde dann oben am PC die Bildergalerie steuern und meine Gäste säßen unten im Wohnzimmer am Fernseher - Kommunikation gleich Null. Hinzu kommt, dass meine ehemaligen Studienkollegen, die ja ebenfalls im Besitz der Bildergalerie sind, diese auch gern am Fernseher von USB-Stick oder DVD ansehen würden, zumal einige ein paar Probleme im Umgang mit dem PC haben. Ich hatte gehofft, dass die Horizon-Box mit ihren USB-Buchsen und interner Software das Problem lösen könnte, aber die USB-Buchsen sind laut Bedienanleitung deaktiviert. Frage also: Wie kann ich meinen Fernseher dazu bringen, vom USB-Stick oder von einer DVD (Recorder ist angeschlossen) html-Dateien zu lesen und so wiederzugeben, dass ich sie mit den Pfeiltasten der Fernbedienung des Fernsehers oder der Horizon-Box ansteuern und mit der OK-Taste aktivieren kann?
Wolfgang
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-03-02T12:49:31Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 13:49 Uhr
Hallo Wolfgang (Reeser), 

in diesem Fall liegt das Problem bei dir, sorry.

Du hast diese Bildersammlung hat für einem Browser erstellt.

In deinem Smart-TV KÖNNTE ein Browser eingebaut sein, dass weiß ich aber nicht, da du das Modell nicht angegeben hast. Zudem können die Browser in einem Smart-TV auch nur Webseiten aus dem Internet aufrufen. 
Deine Bildergalarie liegt aber intern auf deinem Computer und ist somit nicht über eine Internetadresse erreichbar.

Folgende Lösung:
1. Ein Notebook direkt per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden. Das Bild vom Notebook wird dann auf dem Fernseher angezeigt und du kannst deine Bildergalerie so sehen, wie die erstellt wurde.
2. Über ein extra Programm eine Diashow erstellen. Dabei wird dann eine Videodatei erstellt ud diese kannst du auf eine DVD brennen. Der Smart-TV kann dann auch diese Videodatei abspielen.

Andreas
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-03-02T12:49:31Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 13:49 Uhr
Hallo Wolfgang (Reeser), 

in diesem Fall liegt das Problem bei dir, sorry.

Du hast diese Bildersammlung hat für einem Browser erstellt.

In deinem Smart-TV KÖNNTE ein Browser eingebaut sein, dass weiß ich aber nicht, da du das Modell nicht angegeben hast. Zudem können die Browser in einem Smart-TV auch nur Webseiten aus dem Internet aufrufen. 
Deine Bildergalarie liegt aber intern auf deinem Computer und ist somit nicht über eine Internetadresse erreichbar.

Folgende Lösung:
1. Ein Notebook direkt per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden. Das Bild vom Notebook wird dann auf dem Fernseher angezeigt und du kannst deine Bildergalerie so sehen, wie die erstellt wurde.
2. Über ein extra Programm eine Diashow erstellen. Dabei wird dann eine Videodatei erstellt ud diese kannst du auf eine DVD brennen. Der Smart-TV kann dann auch diese Videodatei abspielen.

Andreas
2018-03-02T20:11:13Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 21:11 Uhr
Vielen Dank, Andreas,

die Idee mit dem Notebook ist klasse, ich werde sie schnellstmöglich ausprobieren (muss mir erst ein entsprechend langes HDMI-Kabel besorgen). Das mit der Diashow geht nicht, da dann alle Vorzüge der html-gesteuerten Bildergalerie (Verlinken von Thumbnails zu Großbildern, von Großbildern zu Zusatzinfos z. B. über gemeinsam besuchte Städte, vom Bild zurück zum Ausgangspunkt usw. usw.) verloren gingen. Sie arbeitet nach dem softwareseitigen Prinzip von Wikipedia u. a..

Mein Fernseher ist ein Philips 46PFL7605H/12.

Noch einmal vielen Dank und ein schönes Wochenende

Wolfgang

2018-03-02T20:21:12Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 21:21 Uhr
Hallo Wolfgang (Reeser), 

da du deine Galerie für einen Computer Browser erstellt hast, funktioniert diese auch nur dort so, wie sie soll. Wenn du dir die Seite auf einem Smartphone anschauen würdest, dann funktioniert es auch nicht mehr, da bin ich mir sehr sicher. Wikipedia sieht auf einem Smartphone auch ganz anders aus, als auf dem Computer.

Also selbst, wenn der Fernseher auf die HTML-Seiten zugreifen könnte, wird die Galerie nichts so aussehen, wie auf dem Computer.

Dir wird da nur die Lösung bleiben, dass du einen Computer an dem Fernseher anschließt und somit der Fernseher der Monitor des Computers ist.

Andreas
2018-03-02T21:54:59Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 22:54 Uhr
Oder er stellt die Html Seite online, dann könnte es auch funktionieren. Alternativ kann man auch einen eigenen Webserver im LAN aufsetzen.

PS: Wenn ich auf meinem TV surfe sieht das genau so aus wie auf dem PC, es sei denn ich nutze eine spezielle "App", wie bei Twitch...aber selbst da kann ich in den Desktop-Modus wechseln und die Seite wird exakt so dargestellt wie auf meinem PC.
2018-03-05T19:28:38Z
  • Montag, 05.03.2018 um 20:28 Uhr
Guten Abend, Andreas und Wigfried,

aus den bisherigen Hinweisen und aus der Bedienanleitung meines Fernsehers habe ich eines entnommen: Er kennt kein Internet und keinen Browser. Er braucht also ein Gerät, das Internetdateien ins "Fernseherische" übersetzt. Das hat auch schon mal funktioniert mit dem Chromcast-Dingens von Google (Handballmeisterschaft von YouTube über Smartphone meiner Frau auf Fernseher - einwandfrei). Das klingt vielleicht hirnrissig, aber ich werde mal die Galerie auf die ausreichend große Speicherkarte des Smartphones laden und erst einmal sehen, ob das Handy die Datei starten kann. Wenn ja, setze ich dann den Chromecast-Dongle ein. Neben dem Ansehen meiner Bildergalerie auf dem Fernseher geht es mir vordergründig darum, meiner Frau zu ermöglichen, sich auf dem Fernseher Internetinhalte ansehen zu können (ich sehe kaum fern, mir reicht mein PC, da habe ich alle Infos, die ich brauche).
Zum Horizon-HD-Recorder: Laut Bedienanleitung für diesen S. 15 sollte ich bei Vorhandensein einer FritzBox den Recorder ins WLAN einbinden können. Mein FritzBox gestütztes WLAN wird angezeigt, trotz Eingabe WLAN-Passwort oder Netzwerkschlüssel oder FritzBox-Passwort - es geht nicht. Als Alternative wird die WPS-Konfiguration angeboten. Auf FritzBox WPS-Taste drücken, bis Blink, dann schnell auf Recorder WPS-Konfiguration aktivieren. Dann wird das Passwort des WLAN-Routers - also das meiner FritzBox - verlangt. Ich habe es mit diesem und auch alternativ mit dem 20-stelligen Netzwerkschlüssel probiert - Ergebnis: Fehlernummer 9961. Eine Unsicherheit gibt es bei der Wahl des Namens des vorhandenen WLAN-Routers: Neben den WLANs aus der Umgebung werden 3 UPC....-Adressen angezeigt, für die mittlere steht manchmal auch UnityMedia WiFiSpot. Ich habe diese gewählt, aber weder mit dieser noch mit den anderen beiden Erfolg gehabt. Welchen Namen müsste die FritzBox als WLAN-Router eigentlich haben. Von den auf der Rückseite stehenden Möglichkeiten trifft keine zu.
Zu dem Vorschlag von Wigfried, die Bildergalerie eventuell online zu stellen: Sie enthält soviel persönliche Infos, dass das datenschutzrechtlich nicht ginge, und habe auch ausdrücklich im Vorspann ein Hochladen durch Andere ausdrücklich untersagt.

Soweit der aktuelle Stand.

Wolfgang 
2018-03-05T19:35:25Z
  • Montag, 05.03.2018 um 20:35 Uhr
Hallo Wolfgang (Reeser),

wenn du einen Chromecast einsetzt dann kannst du folgendes machen: Nutze auf dem Computer den Chrome-Browser. Dort kannst du den Inhalt des Browserfenster auf den Chromecast streamen: Der Browserinhalt wird also auf dem Fernseher angezeigt.
Anmerkung: Auch der Chromecast hat keinen eigenen Browser. Über Apps auf dem Smartphone (oder PC) kann den Chromecast steuern.

Ichhatte doch geschrieben, dass die Horizon v2 aktuell keine Verbindung per WLAN zu einem bestehenden Netzwerk aufbauen kann.

Wenn du an der Fritz!Box den Namen des Funknetzes nicht geändert hast, dann steht dieser auch auf der Unterseite der Fritz!Box.

Wenn du deine Horizon mit der Fritz!Box verbinden möchtest, dann geht das nur per LAN-Kabel (ggf. auch noch Power-LAN).

Andreas
2018-03-05T19:58:24Z
  • Montag, 05.03.2018 um 20:58 Uhr
Hallo, Andreas,

das mit dem Chromecast probiere ich demnächst mal aus - danke für den Hinweis. Was den Horizon-Recorder betrifft: Um ehrlich zu sein, ich wollte das einfach nicht glauben! Welchen Wert hat denn so eine Bedienanleitung, wenn man ihr nicht vertrauen kann. Und ich bezahle ja schließlich monatlich ein paar Euros dafür, dass sie die versprochenen Funktionen auch tatsächlich erbringt. Pustekuchen! Aber da kannst Du ja nichts dafür.
Also lasse ich jetzt weitere Versuche und konzentriere mich sowohl bei der Wiedergabe der Bildergalerie und als auch des Internets auf dem Fernseher auf die HDMI-Verbindung Notebook-TV, wenn es denn auch funktioniert.

Wolfgang

2018-03-05T20:02:50Z
  • Montag, 05.03.2018 um 21:02 Uhr
Hallo Wolfgang (Reeser),

die Horizon v1 kann ja per WLAN eine Verbindung zu einem bestehenden Netzwerk herstellen. Das konnte die Horizon v2 auch, aber durch ein Firmwareuopdate nicht mehr.

Zu diesem Thema gibt's hier in der Community schon zahlreiche Fragen.

Wenn du ein Notebook per HDMI mit den Fernseher verbindest, dann kommt so NICHT das INternet auf den Fernseher. Der Fernseher wird "lediglich" zum Bildschirm (mit Lautsprechern) des Notebooks.

Ein Smart-TV wird direkt mit dem Router verbunden und kann dann selbst auf Inhalte aus dem Internet zugreifen.

Einfach nur, damit es keine Missverständnisse der Begriffe gibt.

Andreas