Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MisterStrategy

[HowTo] VPN an der Fritzbox 6490 bei UnityMedia Business mit lokalem Zugriff

Hallo zusammen,


nachdem ich heute den ganzen Tag mit Suchen, Probieren und dem Überwinden meiner persönlichen Frustration verbracht habe, möchte ich mein schlussendlich erzieltes Ergebnis gerne mit Euch teilen.


Folgende Ausgangslage:

1. Ich habe meinen Account umgestellt von einem Privatkunden Account auf einen Business Account.

2. In dem Zuge wurde meine Fritzbox getauscht und ich nutze nun eine Fritzbox 6490.

3. Ich wohne in NRW und die Fritzbox ist voll funktionsfähig (WLAN, DHCP, DECT, etc) und fungiert nicht nur als Router.

4. Der Anschluss verfügt über eine feste IP V4 Adresse. Trotzdem scheint es sich um Dual-Stack zu handeln, da ich zugleich auch über IP V6 verbunden bin.


Problem:

Ich wollte, wie bei meiner vorherigen Fritzbox auch, eine VPN Verbindung über die Fritzbox einrichten um in mein lokales Netz zu kommen. Daher habe ich gemäß der im Internet (u.a. bei Unitymedia) veröffentlichten Anleitungen einen VPN Zugang eingerichtet.

Leider funktioniert der Zugang nicht wie gewünscht.


Fehlerbild:

1. Ich kann mich nach Einrichtung des Fritzbox als auch des Clients per VPN verbinden.

2. Sowohl das Endgerät meldet "verbunden" als auch in der Fritzbox lässt sich erkennen, dass die Verbindung aktiv ist. Getestet mit Ipad, Ihone und MacBook.

3. Wenn ich verbunden bin, kann ich im Internet surfen und auch die Fritzbox, aber auf keine andere Ressource im lokalen Netzwerk: Drucker, NAS-Server, Web-Server - alles nicht erreichbar.


Erfolglose Versuche:

Danach habe ich viel Tipps aus dem Internet - vor allem auch hier aus dem Forum - versucht. Leider ohne Erfolg:

- Manuelles setzen der MTU

- Verwenden von alternativer Software statt des eingebauten VPN clients

- verschiedene Konfigurationsänderungen in der Fritzbox

- ...

Leider hat mir nichts davon weitergeholfen.


Meine Lösung:

Ich habe den IP Range des DHCP Servers in der Fritzbox angepasst.

Standardmäßig ist der Server so konfiguriert, dass die Fritzbox das Subnetz 255.255.255.0 unterstützt und einen DHCP Range von 20 bis 200 hat. 

Da VPN nicht über DHCP läuft bekamen meine Clients immer die IP 192.168.178.201.

Gemäß Konfiguration sollte das auch funktionieren, tut es aber wie beschrieben nicht.


LÖSUNG: Also habe ich folgendes gemacht:

1. Ändern des DHCP Range auf den Bereich von 192.168.178.20 bis 192.168.178.190 (also 10 Adressen weniger)

  Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellungen -> IP V4 Adressen

  Eintrag "bis" anpassen und speichern.


2. Leider wurde das Lease der VPN Verbindung gespeichert und ich habe immer noch 192.168.178.201 als IP bekommen. Also habe ich ein neues, zusätzliches VPN Konto angelegt:

  Internet -> Freigaben -> VPN -> VPN Konto hinzufügen

(vermutlich wird es auch gehen, dass bestehende Konto zu löschen und neu anzulegen)


3. VPN Client durch die geänderten Zugangsdaten (insb. das Shared Secret) neu konfiguriert.


Und siehe da: Es läuft.


Da es hier schon verschiedene Beiträge zu dieser oder ähnlicher Fragestellung gegeben hat dachte ich, ich stelle diese Info zur Verfügung.

Ich hoffe ich kann dem einen oder anderen von Euch damit helfen.


Viele Grüße,

Matthias

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄