Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
André R.

Horizon Box in anderem Zimmer

Hallo zusammen,

wir möchten die Horizon Box und die FritzBox gerne in anderen Zimmern betreiben. Bereits vorhanden ist je ein reguläres Coax-Kabel mit normalen TV-Anschlusssteckern an beiden Enden von unserer Dose im Wohnzimmer in jedes Zimmer. Die Dose ist an einen Vierfachverstärker angeschlossen, an diesem der Wohnzimmer-TV sowie die drei Kabel in die anderen Zimmer.

Nun war meine Idee, die Infrastruktur so möglichst unverändert weiterzunutzen. Ich wollte die beiden betroffenen Kabel vom Verstärker abstecken und jeweils einen Steckadapter verwenden, sodass man diese an der neuen Wanddose festschrauben kann (für die beiden Datenleitungen). Am anderen Ende passt der eine Stecker bereits in die horizon Box. Für die FritzBox hätte ich erneut einen Adapter eingesetzt, da diese ebenfalls eine Schraubverbindung hat.

Nun hat der UnityMedia-Techniker gemeint, dass das wegen der Frequenzen ja so auf gar keinen Fall funktionieren würde. Wir müssten in den beiden Zimmern jeweils eine Dose setzen lassen. Er hat dafür 100 € zusätzlich berechnet. Kann ich nur nicht wirklich nachvollziehen, da die Frequenzbänder für Daten und TV nach oben hin meines Wissens identisch sind.

Kann man diese Aussage des Technikers so bestätigen oder hat er uns da übers Ohr gehauen?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-09-02T10:27:37Z
  • Freitag, 02.09.2016 um 12:27 Uhr

Hallo André R.,

die Info von Unitymedia ist schon richtig. Es kann sein, dass auf dem Kabel für die Fernseher der Rückkanal gesperrt ist. Dieser ist aber zwingend nötig, damit die Internetverbindung aufgebaut werden kann. Die Frequenzen für Internet und Fernsehen sind nicht gleich, etweder wird auf einer Frequenz das TV oder Radiosignal übertragen oder das Internet.

Es kommt aber auch auf die Leitungswerte an, damit am Ende noch das ankommt, was ankommen soll. Es wäre also gut möglich, dass das SIgnal für die Fernseher noch gut genug ist, aber für die Internetverbindung nicht mehr. Es wäre auf jedem Fall besser, wenn die Geräte direkt an einer Dose angeschlossen werden, mit möglichs kurzem Kabel und ohne Adapter.
Wenn eine neue Multimediadose gesetzt wird, dann wird da auch die Signalstärke und Qualität eingestellt. Jeder Meter Kabel und Adapter KANN das Signal verschlechtern. Wenn das Signal also der Ausgangsdose jetzt schon nicht mehr so dolle ist, dann wird am am Ende durch die Adapter und Verteiler nur noch schlimmer.

Unterm Strich: Wenn du möchtest, dass es richtig und gut funktioniert, dann zahle die Kosten für eine zusätzliche Multimediadose und laß es so, wie es ist.

Andreas

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen