Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Priest05

Fritzbox wechselt immer auf "native IPv6 Verbindung"

Hallo,
habe ein kleines Problem mit meiner Fritzbox 6490.
Habe DualStack doch die Fritzbox wechselt immer auf native IPv6. (meistens nach einem Neustart) in den Einstellungen Internet-Zugangsart.

Frage: Wie kann ich der Fritzbox dauerhaft sagen das sie auf IPv4 bleiben soll, denn das ist die empfohleipv4ne Einstellung von AVM für DualStack.

Daten: Office Internet&Phone 150 ( Business )
FritzOs 6.75


MFG
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
14 Kommentare
2018-10-07T09:52:53Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 11:52 Uhr
Hallo Priest05, du hast in der Einstellungen IPv6 Unterstützung aktiv, mache den Hacken davor mal weg und kicke auf übernehmen. Probiere dann mal ob du nur mit IPv4 vorhanden ist.
2018-10-07T10:19:54Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 12:19 Uhr
Jedes aktuelle Gerät verwendet vorzugsweise eine IPv6-Verbindung, wenn beide IP-Protokolle vorhanden sind. Jedoch sollte die Fritzbox immer beide Verbindungen anbieten und herstellen - und zumindest meine 6590 tut das auch.
2018-10-07T10:47:37Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 12:47 Uhr
Ach so, das die Fritzbox automatisch wieder auf natives IPv6 verwenden switcht, ist bei der Bereitstellung von nativem IPv6 übrigens normal
2018-10-07T10:47:38Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 12:47 Uhr
Der Tipp von Gonzo ist schlecht, insofern dass dann gar keine IPv6-Verbindung mehr aufgebaut wird.
2018-10-07T10:56:16Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 12:56 Uhr
Danke für die Info, da weis ich darüber auch Bescheid. Diese Einstellungen ist in meiner Fritzbox deaktiviert. So weit mir bekannt ist kann ich durch TKO auch DualStack nutzen, möchte es aber nicht und habe dadurch auch IPv6 nicht aktiviert.

Er schreibst aber auch das du IPv4 dauerhaft einrichten willst. Da wäre dann doch nur das deaktivieren von IPv6 eine Möglichkeit.
2018-10-07T11:01:27Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 13:01 Uhr
Allein die TKO reicht aber nicht, Gonzo. Du musst den DS nativ schon aktiv buchen, sonst hast du IPv4 only oder IPv6 mit DS lite.
2018-10-07T11:04:10Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 13:04 Uhr
Gebucht habe ich das nicht, sehe nur in meiner Fritzbox das ich IPv6 aktiven kann. Lasse es aber weil ich habe keinerlei Probleme. Warum soll man dann was ändern.
2018-10-07T11:07:32Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 13:07 Uhr
Naja, um nicht plötzlich auf IPv6 mit DS lite umgestellt zu werden z.B. Scheint ja immer häufiger der Fall zu sein. Und DS nativ wird ja Vertragsbestandteil, zumindest hab ich die AB dazu so verstanden, da wird wohl nicht so einfach wieder umgestellt.
2018-10-07T11:09:07Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 13:09 Uhr
Wenn man schon IPv6 hat, wen stört es, wenn dieses Protokoll zusätzlich aktiv ist?
Und wenn, dann ist der Tip mit dem Ausschalten an der Fritzbox oder im Client das gegebene.

Vor 2 Jahren musste ich mal wirklich zu solchen Mitteln greifen: Mein Sohn suchte für BFD/FSJ eine Stelle und die angesagte Website war für IPv6 falsch konfiguriert.
2018-10-07T13:54:57Z
  • Sonntag, 07.10.2018 um 15:54 Uhr
Warum sollte Gonzo an seinem funktionierenden Anschluss etwas ändern? Es braucht nicht jeder DualStack, bloß weil man das jetzt buchen *kann*.
Gonzo, ich würde aber tatsächlich empfehlen, die IPv6 Unterstützung in der FB (zumindest testweise) zu aktivieren.
Du verschließt dich sonst ohne Not der modernen (und künftigen) Entwicklung des Internets.