Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Alexis

Fritzbox geht nicht. Was tun?

Hallo zusammen

Donnerstag kam die neue Friitzbox 6490 Cable. Gestern Abend habe ich sie angeschlossen. In de Beschreibung Stand, dass die aktivierung automatisch erfolgt. Dachte ich gut, dann warte ich bis heute morgen.
Aber es ging nichts. Hab dann angerufen und die Info erhalten das die Aktivierung gestern erfolgreich und ich einfach den Router 30 Sekunden vom Strom nehmen soll und dann wieder anschalten soll. Ebenso ca 10-15 Minuten dann warten weil wohl nich was installiert werden würde. Haben dann 2h gewartet, immer noch nichts. Erneut angerufen und gefragt.
Die Dame meint es wäre alles in Ordnung. Hat aber eine störungsmeldung aufgenommen. Bis jetzt habe ich aber noch keiner Rückmeldung erhalten.
Wir sind geschäftlich leider an Telefon und Internet gebunden. 
Kann ich selbst noch was Unternehmen oder muss ich warten bis sich jemand rührt?

Gruss
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
35 Kommentare
2018-02-10T20:19:45Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:19 Uhr
Ist denn die Fritzbox auch an den Dataport der MMD angeschlossen? Welche Anzeige gibts bei der Fritzbox?
2018-02-10T20:23:59Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:23 Uhr
Ja dort ist sie angeschlossen.
Bei der fritzbox blinkt das Power Cable licht. Dann ist es wieder aus und dann geht es kurz dauerhaft an. Und dann fängt es wieder an zu blinken.
2018-02-10T20:33:08Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:33 Uhr
Und was siehst du in der Übersichtsseite http://fritz.box?
2018-02-10T20:35:40Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:35 Uhr
Hattest du vorher ein Gerät an der MMD angeschlossen?
Gibt es im Haus eine 2. MMD?
Hast du in der Nähe einen Freund, der einen UM-Internetvertrag hat?

Hintergrund: Ich befürchte, dass an der MMD kein Rückkanal anliegt.
Du könntest jetzt einfach mal testen, ob die Fritzbox an einer anderen MMD funktioniert. Am geschicktesten ist es, wenn diese wirklich gerade aktiv ist.
So kannst du testen, ob die Fritzbox tatsächlich ok und provisioniert ist.

Wenn dem so ist, brauchst du einen Techniker vor Ort.

p.s. Wir reden von einer UM-Fritzbox, oder hast du einen wechsel auf eine freie Fritzbox gemacht?
Beim Wechsel schließt du einfach mal das UM-Gerät wieder an.
2018-02-10T20:38:55Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:38 Uhr
Genau darauf wollte ich auch hinaus.
2018-02-10T20:40:31Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:40 Uhr
Und was du auf die Schnelle überprüfen kannst: ist die Seele des Kabels in beiden Steckern intakt, also in dem in der MMD und in dem in der FB.
2018-02-10T20:53:46Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:53 Uhr
Ist das eine private Fritzbox und hast du auch die mac-Adresse der Box durchgegeben?
2018-02-10T21:30:36Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 22:30 Uhr
Wir haben gekündigt bei Unitymedia und nun einen anderen Vertrag. Es war vorher auch eine Fritzbox von Unitymedia angeschlossen. Ich habe quasi nur 1 zu 1 ausgetauscht.

Ich habe keine MAC Adresse übermittelt weil es ja 2x hiess sie sei aktiv.

Ich habe versucht mittels 192.168.0.1 auf sie fritzbox zu zu greifen. Zeigt mir aber immer netzwerkfehler an.
2018-02-10T21:39:11Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 22:39 Uhr
Das ist logisch, da die Fritzbox die Adresse 192.168.178.1 hat. Ist die aktuell angeschlossene Fritzbox von UM oder nicht?
2018-02-10T23:44:45Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 00:44 Uhr
Ja, es ist eine Box von UM. Die 192.168.0.1 stand in der Installationsanleitung. Die 192.168.178.1  ergibt Fehler: Verbindung fehlgeschlagen.