Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Mops21-2

Fritz!Powerline 1260E WLAN-Set

Hallo ihr


Unitymedia bietet Fritz!Powerline 1260E WLAN-Set zur Miete an
 

Unitymedia-Internetkunden mit einer Fritz!Box 6490 oder 6591 können bei Bedarf nun ein Powerline-Set von AVM zur Miete buchen, um die WLAN-Reichweite in der Wohnung zu verbessern.


https://www.onlinekosten.de/news/unitymedia-bietet-fritzpowerline-1260e-wlan-set-zur-miete-an_219507.html


MfG
Mops21-2


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2019-04-04T11:43:07Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 13:43 Uhr
Meine Meinung?

Hm, ich finde die Möglichkeit schon nicht schlecht.


Was mir persönlich nicht gefällt ist, das die TKO und eine FritzBox die Voraussetzung dafür ist.

Kunden ohne TKO mit eigener FritzBox werden ausgeschlossen, ebenso Kunden mit einer ConnectBox & anderen Routern.


Das sollte Unitymedia noch einmal überdenken.

Ansonsten gutes Angebot.

2019-04-04T13:17:03Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 15:17 Uhr

Wobei die Connectbox hat ja eigene Connectbox Booster oder


MfG

Mops21-2

2019-04-04T14:46:49Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 16:46 Uhr
Mops21-2:

Wobei die Connectbox hat ja eigene Connectbox Booster oder


MfG

Mops21-2


Schon klar, aber man kann ja die CB nicht mit AVM Powerline vergleichen
2019-04-04T15:09:19Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 17:09 Uhr
Scoopi_:

Das sollte Unitymedia noch einmal überdenken.

Ansonsten gutes Angebot.

Hallo Scoopi_,


ich finde es richtig, dass die  Adapter von AVM nur für Kunden mit Telefon-Komfort-Option angeboten werden.


Wie bereits erwähnt gibt's für die Connectbox die WLAN-Booster.


Da die Powerline Adapter ebenfalls Eigentum von Unitymedia bleiben (da die ja "nur" gemietet werden) und Unitymedia auch die Updatest zur Verfügung stellt, ist es eben so wie mit der Fritz!Box Cable von Unitymedia.


Andere Kunden können günstig oder auch kostenlos auf die Connectbox wechseln und dann auf Wunsch auch die WLAN-Booster nutzen.


Die Kunden die aber "frei", "unabhängig" und "endlich selbst Updatest installieren" wollen und dafür die Kosten für eine neue Fritz!Box Cable auf den Tischlegen können, die können auch noch etwas tiefer in die Tasche greifen und sich auch direkt die AVM Powerline Adapter kaufen.


Ich finde es also nicht nach Nachteil, dass diese Adapter nur für Kunden mit Telefon-Komfort-Option bestellt werden können. Macht die Option sogar interessanter, nicht zuletzt, da Unitymedia für den Ersatz aufkommt.


Andreas

2019-04-04T16:41:57Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 18:41 Uhr
Andreas:
Scoopi_:

Das sollte Unitymedia noch einmal überdenken.

Ansonsten gutes Angebot.

Hallo Scoopi_,


ich finde es richtig, dass die  Adapter von AVM nur für Kunden mit Telefon-Komfort-Option angeboten werden.


Wie bereits erwähnt gibt's für die Connectbox die WLAN-Booster.


Da die Powerline Adapter ebenfalls Eigentum von Unitymedia bleiben (da die ja "nur" gemietet werden) und Unitymedia auch die Updatest zur Verfügung stellt, ist es eben so wie mit der Fritz!Box Cable von Unitymedia.


Andere Kunden können günstig oder auch kostenlos auf die Connectbox wechseln und dann auf Wunsch auch die WLAN-Booster nutzen.


Die Kunden die aber "frei", "unabhängig" und "endlich selbst Updatest installieren" wollen und dafür die Kosten für eine neue Fritz!Box Cable auf den Tischlegen können, die können auch noch etwas tiefer in die Tasche greifen und sich auch direkt die AVM Powerline Adapter kaufen.


Ich finde es also nicht nach Nachteil, dass diese Adapter nur für Kunden mit Telefon-Komfort-Option bestellt werden können. Macht die Option sogar interessanter, nicht zuletzt, da Unitymedia für den Ersatz aufkommt.


Andreas


Hm, das ist zumindest für mich kein Argument.


Ich persönlich finde die Lösung nicht so toll.

Klar sollte ein nicht UM Kunde nicht die Powerline Adapter bestellen können, aber ein Kunde welcher z.B noch eine 6490 von Routermiete hat wäre nun gezwungen die TKO abzuschließen um die Powerline Adapter zu erhalten. 


Das ist nicht gerade von "Gleichbehandlung" geprägt, finde ich.

Wie dem auch sei, ich selbst ziehe es vor ein LAN-KABEL zu verlegen, das ist ohnehin die bessere Lösung.


Aber du hast natürlich Recht das man als Kunde die Adapter auch kaufen kann.



2019-04-04T16:48:18Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 18:48 Uhr
Ergänzend: Ich habe ja NOCH die TKO gebucht bis Juni.

Nutze aber eine eigene 6590.


Könnte ich die Powerlines dennoch bestellen , und müsste ich diese mit Beendigung der TKO zurücksenden oder darf ich sie dann trotzdem weiter mieten?

2019-04-04T18:59:02Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 20:59 Uhr
Scoopi_:
Ergänzend: Ich habe ja NOCH die TKO gebucht bis Juni.

Nutze aber eine eigene 6590.


Könnte ich die Powerlines dennoch bestellen , und müsste ich diese mit Beendigung der TKO zurücksenden oder darf ich sie dann trotzdem weiter mieten?

Hallo Scoopi_,


da dieses Angebot noch neu ist, muss sich erst zeigen, wie die Einzelheiten aussehen und in der Praxis gehandhabt werden.


Ich sehe es so: Wer die Telefon-Komfort-Option MIT Unitymedia Fritz!Box hat, der bekommt ein Geräte welches Unitymedia Eigentum ist und bleibt. Zudem stellt Unitymedia dir Firmware bereit. 

So wie ich es verstanden haben, wird es mit den AVM Powerline Adaptern auch so laufen.

Das "optimale" Zusammenspiel ist dann also gegeben, da Unitymedia für beide Geräte verantwortlich ist und die jeweilige Firmware rausgibt.


So ist es mit den WLAN-Boostern der Connectbox auch. Da könnte man auch sagen, dass es nicht "gerecht" ist, dass Kunden mit anderen Modem bzw. Kabelroutern nicht nutzen können.


Klar wollen viele Kunden die Geräte von AVM nutzen und dafür nichts oder nur wenig bezahlen wollen.

Das Unitymedia die Powerline Adapter zur miete anbietet, kann Unitymedia auch selbst bestimmen unter welchen Bedingungen.


Wer also für die Telefon-Komfort-Option zahlt UND die Hardware von Unitymedia nutzt, kann die Reichweite seines Netzwerk (zur Miete) erweitern.


Das ganze wird also ähnlich wie mit dem WifiSpot gemacht: Nur wer mitmacht darf damit spielen.


Aber gerade das Argument zum freien Update wird hier oft in den Vordergrund (teilweise sogar als der Grund überhaupt) gestellt um sich vom Provider zu befreien und ein eigenes Modem bzw. Kabelrouter anzuschaffen. Wer das bevor zieht wird dich dann doch bestimmt nicht vom Provider vorschreiben lassen, wann ein Update für den Powerline Adapter bereitgestellt wird.


Mit der Telefon-Komfort-Option ist die Kosten-Nutzen Rechnung schon durchaus aufwendiger und vom einzelnen Kundenverhalten abhängig.

Bei den Powerline Adaptern ist das ganze schon einfacher. Da kann sich jeder selbst ausrechnen, ab welchen Monat man drauf zahlt im Vergleich zum Kauf im freien Handel.


Ich bleibe dabei: Wer sich eine freie Fritz!Box kaufen kann, der kann sich auch die Powerline Adaptern leisten.


Andreas

2019-04-05T13:51:15Z
  • Freitag, 05.04.2019 um 15:51 Uhr

Und hier die Pressemeldung dazu


FRITZ!Powerline 1260E WLAN Set für Unitymedia Privatkunden: Zuverlässiger WLAN-Empfang bis in jede Wohnungsecke


https://newsroom.unitymedia.de/pressemitteilungen/fritzpowerline-1260e-wlan-set-fuer-unitymedia-privatkunden-zuverlaessiger-wlan-empfang-bis-in-jede-wohnungsecke/#view


MfG
Mops21-2