Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Fips_hd

Fritz.box über Myfritz erreichen

Hallo Zusammen,

ich versuche seit Tagen irgendwie auf meine Fritz.box 63x0 (FW 6.50) über myFritz2 App oder myfritz.net zu gelangen. Es müsste ja eigentlich auch funktionieren, da es auch die Möglichkeit gibt über IPv6 auf diese Dienste zuzugreifen, aber es scheitert regelmäßig.

Was muss ich tun damit es funktioniert? Ich würde gerne die wachsenden Möglichkeiten der SmartHome Produkte über mein Handy steuern, komme aber nicht an die Funktionen ran (außer ich bin Zuhause und rufe die Seite der Fritz.box über den Browser auf).

Wie bekommt man das zum Laufen? Und muss unitymedia / kabelbw etwas dafür tun?

Viele Grüße
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-09-02T13:36:11Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 02.09.2016 um 15:36 Uhr
Du brauchst von außen IPv6, sonst geht das nicht.
Deshalb auch die Meldung von myfritz.net.

Von wo aus hast du das denn probiert?
Aktueller Stand:
Private DSL-Anbieter - hier können die meisten so umgerüstet werden, dass IPv6 geht.
Mobilfunk - derzeit geht das nur über das Telekomnetz.
Geschäftlich - unklar.

Von der Seite deiner Frizbox kannst du nichts unternehmen. (Außer Businessvertrag, dann hast du IPv4).
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
11 weitere Kommentare
2016-10-17T15:27:19Z
  • Montag, 17.10.2016 um 17:27 Uhr
Wollte hier mal eine Info geben. Nach langem Kampf und mehrmaligen Mailen mit dem AVM Support kann ich jetzt zumindest die myFritz2 im WLAN nutzen. Irgendwie hat sich die Fritz.box beim Update anscheinend verschluckt und konnte nicht angesprochen werden. IPv6 Problem besteht jetzt natürlich weiterhin und ich überlege mir ernsthaft, ob ich nicht Kabel-BW den Rücken kehre, damit ich in die bunte Smart-Home Welt komme. Naja...zumindest kann man über myFritz zumindest meine Heizung nicht hacken oder meine Steckdosen steuern. Auch ein wenig Sicherheit mehr
2016-10-17T15:48:04Z
  • Montag, 17.10.2016 um 17:48 Uhr
Naja, bei anderen Anbietern wirst du über kurz oder lang vor den gleichen Problemen stehen. Soweit mir bekannt ist, schalten alle Glasfaser-Provider ebenfalls IPv6 mit DSlite, da die meist keine IPv4 haben. Und die anderen DSL-Provider werden auch sehr bald nur noch IPv6 schalten können, da die gehamsterten IPv4-Adressen dort auch ausgehen.
Im Mobilfunk ist das nochmal ein anderes Problem, da gibts bisher echt nur bei der Telekom IPv6 nativ.