Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
clonekrieger78

[FB 6360] IPv6 statische Routen

Moin in die Runde,
ich habe eine FB 6360 von UM auf einem Business-Tarif. Man teilte mir mit, dass hier kein Dual-Stack möglich sei, da ich eine statische IPv4-Adresse habe. Da ich aber nun trotzdem IPv6 haben möchte, habe ich einen HE-Tunnel in der FB eingerichtet.
Hinter der Fritzbox hängt eine Firewall, die sich um NAT (für v4-Traffic), Traffic-Shaping, etc. kümmert. Client-Netze und Fritzbox sind folglich nicht im selben Subnetz und ich müsste in der FB eine statische Route einrichten, sodass die Client-Netze zur FW geroutet werden.

In der UM-Fritzbox kann ich jetzt jedoch nur IPv4-Routen eintragen - es gibt dort keinen Button IPv6-Routen. In meiner DSL-Fritzbox zu Hause (wo auch ein HE-Tunnel läuft) gibt es dort Buttons für IPv4 und v6-Routen.

Frage nun: Hat UM die statischen v6-Routen aus der Firmware weggepatcht bzw. was kann ich tun, um meine Client-Netze der FB bekannt zu machen? Netze per Router-Advertisement Upstream zu propagieren ist nicht so clever, oder?

Danke für einen Tipp!
Viele Grüße,
Florian
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2019-02-28T11:41:25Z
  • Donnerstag, 28.02.2019 um 12:41 Uhr

Hallo Florian (clonekrieger78),


ich habe zwar keinen Businessanschluss aber werfe jetzt mal etwas in dem Raum:

Arbeitet die Fritz!Box überhaupt mit IPv6 bzw. ist IPv6 aktiviert?


Da der Fritz!Box nur eine statische IPv4-Adresse von Unitymedia zugewiesen wird, wird die Fritz!Box wohl auch nur mit IPv4 arbeitet.


Bei den Privatkundenanschlüssen kann in diesem Fall einfach IPv6 aktiviert werden. Dann erscheint auch der Button für die IPv6-Routen.


Andreas

2019-02-28T11:52:27Z
  • Donnerstag, 28.02.2019 um 12:52 Uhr
Moin Andreas,
ja klar - die IPv6-Unterstützung kann aktiviert werden im entsprechenden Menü. Dort hab ich ja auch den Tunnel angelegt. UM hat dort in den Einstellungen ja schon die Einstellungen für die native Anbindung weggepatcht (s. Vergleich-Screenshot von einer anderen FB, die bei der DTAG mit nativem Dual-Stack dranhängt). Bei der UM-Box gibt's nur den untersten Punkt.

Bei der UM-Box kann ich in den Heimnetzeinstellungen auch DHCPv6, DNSv6, und ULA-Zeugs einstellen, nur die statischen Routen sind nicht verfügbar.

Zur Klarstellung: Der Kundendienst hat behauptet, bei UM gibt es nur zwei Optionen: Entweder Dual-Stack ohne statische IP (keine Ahnung, ob mit CGN oder ohne auf Business-Tarifen) ODER statische IPv4 ohne IPv6. Bei Privatanschlüssen macht es UM m.W. so, dass es DS-Lite (IPv4 per CGN + natives V6) gibt.

Viele Grüße,
Florian

2019-02-28T12:01:41Z
  • Donnerstag, 28.02.2019 um 13:01 Uhr

Hallo Florian (clonekrieger78),


wie bereits geschrieben, habe ich keine persönlichen Erfahrungen mit einem Businessanschluss von Unitymedia.


Gerade mit einer statischen IPv4-Adresse scheint es bestimmte Bedingungen zu geben.

Wenn ich das richtig aufgefasst habe, dann ist bei einer statischen IP-Adresse auch kein eigenes Modem möglich.


Die Fritz!Box für einen (V)DSL-Anschluss kann eh nicht mit einer Fritz!Box für den Kabelanschluss verglichen werden. Bei den Kabelboxen erfolgt die Anmeldung zur Gegenstelle per Config-File. Bei den DSL-Boxen werden Zugangsdaten/ Modeminstallationscode benötigt und diese müssen halt irgendwo eingegeben werden. Durch das Config-File weiß die Fritz!Box einfach, was sie machen soll.


Weiter kann ich dir leider nicht helfen. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Lösung für dein Anliegen.


Andreas