Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
c.b.

"Ersatz"ConnectBox

Hallo,

angenommen ich besorge mir eine "Ersatz"ConnectBox  für den Fall der Fälle  (Nein, darüber möchte ich nicht diskutieren ). Um diese zu testen kann ich diese ja einfach mal statt der installierten dran hängen und konfigurieren;  sollte dann doch wie die jetzt installierte funktionieren, oder ?

Und falls die alte mal abkackt kann ich einfach tauschen ......


Danke schonmal für die Antworten und Gruß 

Christian 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2018-12-02T10:11:23Z
  • Sonntag, 02.12.2018 um 11:11 Uhr
Geht nicht
Ein Gerät wird mit cMac und SerNr bei UM hinterlegt.
Genau dieses und nur dieses tut bei dir.
Eine "Ersatz-Connectbox" aus der Bucht wirst du übrigens nie bei UM zu laufen bekommen.
Du kannst dir z.B. 5 Fritzboxen 6490 mit der Art-Nr. 20002778 auf Halde legen, und eine von diesen im Fall der Fälle aktivieren lassen.
2018-12-02T10:56:10Z
  • Sonntag, 02.12.2018 um 11:56 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
... hmmmmh, dann machen also Alle ConnectBoxen aus der Bucht eigentlich keinen Sinn, da diese ja nicht funktionieren würden !?!? Wissen die Verkäufer das nicht ?
Mit einer FritzBox 6490 würde mein Vorhaben aber funktionieren ?

Gruß Christian
2018-12-02T11:29:02Z
  • Sonntag, 02.12.2018 um 12:29 Uhr
Bei Vodafone/Kabeldeutschland könnten sie vieleicht provisioniert werden.
Allerdings werden die Kunden danach fürchterlich fluchen, da sie kein Telefon nutzen können.

Bei der 6490 muss man unbedingt auf die Artikelnummer achten.
Nur die freien Geräte funktionieren wirklich.
2018-12-02T11:32:51Z
  • Sonntag, 02.12.2018 um 12:32 Uhr
Auch mit einer FB6490 aus der Bucht ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es nicht funktionieren wird, wenn es sich um eine Providerbox handelt oder wenn freie Boxen noch im System provisioniert sind. Eine Providerbox frei zu kaufen, macht in der Tat keinen Sinn. Man kann sie aber durchaus für dekorative Zwecke oder als Briefbeschwerer benutzen. Bei einem frei verkäuflichen Modell besteht aber durchaus die Möglichkeit, dieses deprovisionieren zu lassen.

MfG