Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
mroth

Einsatz selbstgekaufter Fritz!Box Router

Hi Zusammen,


ich plane mir selber einen Fritz!Box Router zu kaufen und die Connect Box damit zu ersetzen.


Kann ich dies bedenkenlos tun, oder gibt es eventuell, je nach Vertrag, diverse Punkte zu beachten?


Falls möglich, kann ich alle verfügbaren Modelle verwenden und den neuen Fritz!Box Router einfach anschließen, oder muss ich bei UM diesen aktivieren lassen?


schon mal vielen Dank im Voraus

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-11-11T21:59:15Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 22:59 Uhr
Du kannst lediglich die 3 Modelle 6430, 6490 oder 6590 verwenden und ja, diese müssen von UM freigeschaltet werden - entweder telefonisch (nicht zu empfehlen) oder über das UM Hilfe Team bei Facebook/Twitter oder den Chat. Dort musst du selbst die CM-MAC sowie die Seriennummer der Fritzbox eingeben, die dann per Copy/Paste übernommen werden. So können Zahlendreher bei UM vermieden werden, die es an der Hotline hin und wieder gibt.

Nach der Aktivierung der Fritzbox durch UM kommt in kürzester Zeit die Aufforderung, die ConnectBox zurück zu schicken, dazu kannst du dir dann ein kostenfreies Paketlabel für DHL erstellen, die Links sind hier mehrfach zu finden - einfach mal die Suchfunktion nutzen

Nachtrag: Vorsicht beim Kauf von gebrandeten Providergeräten bei ebay, diese werden idR nicht freigeschaltet und meist ist auch kein Updaten der Firmware möglich!
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 weitere Kommentare
2018-11-11T21:58:53Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 22:58 Uhr
Richtige Antwort
2018-11-11T21:59:15Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 22:59 Uhr
Du kannst lediglich die 3 Modelle 6430, 6490 oder 6590 verwenden und ja, diese müssen von UM freigeschaltet werden - entweder telefonisch (nicht zu empfehlen) oder über das UM Hilfe Team bei Facebook/Twitter oder den Chat. Dort musst du selbst die CM-MAC sowie die Seriennummer der Fritzbox eingeben, die dann per Copy/Paste übernommen werden. So können Zahlendreher bei UM vermieden werden, die es an der Hotline hin und wieder gibt.

Nach der Aktivierung der Fritzbox durch UM kommt in kürzester Zeit die Aufforderung, die ConnectBox zurück zu schicken, dazu kannst du dir dann ein kostenfreies Paketlabel für DHL erstellen, die Links sind hier mehrfach zu finden - einfach mal die Suchfunktion nutzen

Nachtrag: Vorsicht beim Kauf von gebrandeten Providergeräten bei ebay, diese werden idR nicht freigeschaltet und meist ist auch kein Updaten der Firmware möglich!
2018-11-11T22:37:39Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 23:37 Uhr

Hi Thorsten,


vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Zur Freischaltung kann ich in Facebook direkt der Unitymedia Hilfe eine Messenger-Nachricht dazu schreiben?

Wie lange dauert da drüber in der Regel die Freischaltung?


Kaufen würde ich die 6590 über Amazon. Denke da bin ich save


Gibt es denn Erfahrungen wie UM bei Störungen mit eigener Fritz!Box reagiert? Also ob weiterhin analysiert wird, oder womöglich gleich alles auf den Router geschoben wird?


2018-11-11T23:21:36Z
  • Montag, 12.11.2018 um 00:21 Uhr
Es gibt beide Stimmen. Ich nutze seit geraumer Zeit eine eigene 6590, hatte vorher die 6490 von routermiete.de. Ich hab keine Probleme damit, wenn mal eine Störung auftritt. Klar wird zuerst mal versucht, das auf das eigene Gerät zu schieben, vor allem, wenn der Anschluss bzw. die Anschlussdaten nicht ausgelesen werden können. Darum solltest du die Option "Internet - Zugangsdaten - Anbieterdienste - Diagnose und Wartung durch den Dienstanbieter zulassen (SNMP)" aktivieren, dann kann UM auch die Modemwerte auslesen.
2018-11-12T08:06:10Z
  • Montag, 12.11.2018 um 09:06 Uhr
Hallo,

ich nutze auch eine gekaufte(eigene) Fritzbox, aber im Gegensatz zu Torsten eine 6490. Auch ich habe wie er die Option "Internet-Zugangsdaten-Anbieterdienste-Diagnose und Wartung durch den Dienstanbieter zulassen(SNMP)" aktiviert. Ich habe mich letztes Jahr auf Treueplus 200 umstellen lassen(zuvor 120) und hatte danach Performanceprobleme bei der DS(da war die FB schon in Betrieb). Nach Störungsmeldung brauchte UM zwar 4 Wochen, bis diese Probleme behoben waren, aber seither stimmt die Performance weitestgehend und ich werde auch nicht "schlechter" vom Service behandelt, als mit einem UM eigenen Router. Meine Erfahrung dahingehend ist im weitesten Sinne positiv, denn die sehen ja in ihrem System, das man einen eigenen Modemrouter betreibt. Wenn Störungen vorhanden waren, kam dann halt immer zuerst die Frage, ob man einen Gerätereset durchgeführt hat, was die auch bei eigenen Geräten als erstes nachfragen. Du stehst also bei Störungen nicht schlechter da, als wenn du einen UM eigenen Modemrouter hast.

2018-11-12T12:21:14Z
  • Montag, 12.11.2018 um 13:21 Uhr
Ich habe die Aktiverung über Chat gemacht, da damals die Facebook/Twitter -UMhilfe noch im Dornröschenschlaf war.
Innerhalb von 1-2 Stunden war die Fritzbox aktiv und (oh Wunder) kurze Zeit später waren auch die SIP-Daten mit passenden Informationen verfügbar.

Bei eigenen Fritzboxen kann man sich auch an AVM wenden.
Die schicken dann einen Support-Link und ein Formular, das man ausfüllen muss.
So minimalisiert sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Problem ab Fritzbox kundenseitig vorhanden ist und es damit zu einem kostenpflichtigen Technikereinsatz kommen kann.
Übrigens ist auch ein Technikereinsatz bei UM-Hardware nicht automatisch kostenfrei.
Mir sind allerdings bisher noch keine Klagen in einem Forum begegnet, in denen ein Kunde zur Kasse gebeten wurde.

Die Providerbox hat nur einen praktischen Vorteil:
Wenn man es schafft, dass Im Fehlerfall ein Techniker vorbeikommt, kann dieser in aller Regel die Fritzbox direkt austauschen.
Wenn sie verschickt wird, bist du eher mit AVM besser drann, da sie schneller sind.
2018-11-12T19:38:17Z
  • Montag, 12.11.2018 um 20:38 Uhr
Ich habe eine 4790. Die habe ich am Port 1 der ConnectBox angeschlossen In der Fritzbox unter "Zugangsdaten" Unitymedia über Port 1 eingestellt, das war´s.Funktioniert einwandfrei. Das WLAN der ConnectBox habe ich natürlich ausgeschaltet.

2018-11-13T09:31:15Z
  • Dienstag, 13.11.2018 um 10:31 Uhr
Seit neuestem kann man ja die "Stammdaten" von der Fritzbox auf eine "neue/eigene" Fritzbox übertragen. Geht das auch mit den Stammdaten der UM-6490 und man muss nur noch die UM-Zugangsdaten ergänzen?
Gibt es schon Erfahrungen damit?
2018-11-13T10:08:38Z
  • Dienstag, 13.11.2018 um 11:08 Uhr
Das ist nicht neu, sondern bei eigenen Geräten unabdingbar.
Jeder, der ein eigenes Endgerät benutzt, hat diese Erfahrungen.
Das einzige Problem dabei ist, dass es durchaus eine Woche dauern kann, bis funktionsfähige SIP-Daten verfügbar sind.
Bei der UM-Fritzbox verwendet man ein IP-Telefon. Dabei werden SIP-Daten im LAN bereitgestellt.

Mit der Connectbox hat das aber nichts zu tun. Dafür gibt es andere Verfahren.