Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diet-Coke

Eigener Router mit Office Internet & Phone 50

Hallo zusammen,


nach mehreren Anläufen über die Hotline und Facebook, wollte ich hier mal mein Anliegen schildern.

Seit 18.10.2013 bin ich Business-Kunde und habe den Tarif "Office Internet & Phone 50".

Insgesamt bin ich seit 2006 Telefon und Internetkunde, Kabel TV noch länger. Insgesamt war ich wirklich immer zufrieden.


Nun zu meinem Problem:
Ich möchte aufgrund der Routerfreiheit eine eigene FritzBox einsetzen. Dass dadurch keine statische IP mehr möglich ist weiß ich und ist mir bekannt.

Die Routerfreiheit gilt ja auch rückwirkend für Altanschlüsse, unabhängig ob Privat oder Business.


UM hat mich jedoch telefonisch und via Facebook darauf verwiesen, mein Vertrag sei zu alt für einen eigenen Router?!

Dies ist aus zwei Gründen ein schlechter Witz:

1. Wie erwähnt, gilt die Routerfreiheit auch für Altkunden, unabhängig von Vertragsdatum.

Dies würde auch gerichtlich bereits so entschieden.


2. Meinen Vertrag "Office Internet & Phone 50" existiert auch heute noch. Der einzige Unterschied ist der inzwischen deutlich höhere Preis.


Letztlich ist es offensichtlich, dass UM Bestandskunden in neue teurere Tarife zwingen möchte und die Routerfreiheit dazu ausnutzt. 

Das ist für mich nichts anderes als reine Abzocke von treuen Kunden.


Weiß jemand evtl. der in der gleichen Situation war, ob es doch möglich ist auf einen eigenen Router zu wechseln, ohne für den gleichen Tarif mehr bezahlen zu müssen?


Beste Grüße!

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 Kommentare
2018-08-09T17:18:52Z
  • Donnerstag, 09.08.2018 um 19:18 Uhr
Bei Businesskunden ist es nicht ganz so einfach. Da hast du derzeit nur die Möglichkeit, einen Tarifwechsel auf einen aktuellen Tarif ohne statische IP durchzuführen und dabei dann deine eigene Hardware aktivieren zu lassen oder halt mit statischer IP hinter dem UM-Gerät am Bridge Port deine eigene Hardware zu betreiben.
2018-08-09T18:05:43Z
  • Donnerstag, 09.08.2018 um 20:05 Uhr
Warum denn nicht so einfach? Ich habe das Gesetz zur Routerfreiheit angeschaut, da steht nichts drin von wegen erst ab einem bestimmten Datum oder ähnliches. Ferner ist es nicht auf Verbraucher im rechtlichen Sinn beschränkt. Daher dürfen Businesskunden nicht anders behandelt werden.

Ferner gibt es den Tarif exakt so noch! Ich habe nie eine statische IP benutzt...
2018-08-09T19:33:21Z
  • Donnerstag, 09.08.2018 um 21:33 Uhr
Dann wirst du um (rechtliche) Hilfe (ggfs. der Bundesnetzagentur) nicht herumkommen. UM steht leider auf dem Standpunkt und daran wird sich auch nichts ändern, soweit mir das bekannt ist. Ansonsten wechsel doch einfach in einen Privatkundentarif, da hast du solche Probleme nicht.
2018-08-09T19:54:31Z
  • Donnerstag, 09.08.2018 um 21:54 Uhr
Danke für deine Antworten.
Kann man denn ohne Kündigung in einen Privatkunden Tarif wechseln?
Also direkt quasi.
2018-08-09T20:23:03Z
  • Donnerstag, 09.08.2018 um 22:23 Uhr
Nein, dazu musst du schon kündigen.
2018-08-13T07:53:18Z
  • Montag, 13.08.2018 um 09:53 Uhr
Selbst nach UM's eigenen Regeln lautet der Stichtag 1. April 2013 - also ist dein Vertrag mitnichten "zu alt".
Ob das Gesetz zur Routerfreiheit sich auf B2B Verträge 1:1 anwenden lässt, weiß ich nicht. UM steht da wohl auf dem Standpunkt, dass das nur für Privatkunden so umgesetzt werden muss (bzw. kann).
Ich würde die Aktivierung deines eigenen Routers unter Bezugnahme auf die Revision des FTEG von 11/2015 nochmal schriftlich(!) einfordern. Auf eine schriftliche Rückantwort bestehen. Wird der Anschluss des eigenen Routers verweigert, dann kannst du das Antwortschreiben an die Bundesnetzagentur und/oder Verbraucherzentrale weiterleiten, oder zum Anwalt gehen. Für klare Verstöße gegen die Routerfreiheit sieht das Gesetz empfindliche Vertragsstrafen vor.
2018-08-15T15:17:07Z
  • Mittwoch, 15.08.2018 um 17:17 Uhr
Hast du evtl. ne Quelle zu dem Stichtag?
Finde das leider nicht.
2018-08-15T17:45:39Z
  • Mittwoch, 15.08.2018 um 19:45 Uhr
Hier findest du die Quelle zum Stichtag: https://blog.unitymedia.de/2016/06/08/routerfreiheit-d/
2018-08-15T19:53:01Z
  • Mittwoch, 15.08.2018 um 21:53 Uhr
Super danke! Das hört sich ja gut. Zwar bezieht sich der 01.04 zwar auf Privatkunden, jedoch steht nicht ausdrücklich, dass dies bei Geschäftskunden anders ist. Zudem werden wohl auch ältere Verträge zugelassen, zwar ändert sich der Vertrag, nicht aber die Konditionen.
Ich werde auf jeden Fall versuchen einen eigenen Router zum laufen zu bekommen. Ich berichte dann wieder.
2018-08-16T18:20:43Z
  • Donnerstag, 16.08.2018 um 20:20 Uhr
Der nächste Abschnitt bezieht sich auf Businesskunden (B2B). Und da handhabt es UM anders. Aber das würde mich auch interessieren, halt uns da mal bitte auf dem Laufenden. Danke!