Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
WeisNixBloom

DVB-T2. Receiver benötigt? Ja? Nein?

Ich bin Mieterin bei der Wohnbau. Der Tv Anschluss ist hier von Unitymedia. Und meine Vermieter haben anscheinend keine Ahnung von irgendwas. Habe dort nun mehrere Personen nach DVB-T2 befragt. Ob sich für mich da was ändert. Keiner weis etwas. Nun wird ja morgen der Anschluss gewechselt von DVB-T auf DVB-T2. Nur weis ich immer noch nicht, ob ich jetzt einen Reciver brauche oder alles beim Alten bleibt bzw. nichts ändert für mich. Einige behaupten ich wäre nicht betroffen. Kann mir da jemand helfen? weil, der Countdown läuft ja.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-03-28T10:14:39Z
  • Dienstag, 28.03.2017 um 12:14 Uhr
Hallo WeisNixBloom,

der Kabelanschluß von Unitymedia ist DVB-C. DVB-T nutzt die Antenne.
Wenn du also einen Receiver von Unitymedia nutzt, dann musst du NICHTS machen. Es bleibt ales so, wie es ist. Selbst von der Abschaltung der analogen Sender bist du nicht betroffen.

Wenn dein (Flachbild-)Fernseher direkt mit der Multimediadose (Antennendose) verbunden ist, dann musst du schauen, ob im Fernseher ein DVB-C Tuner eingebaut ist. Das steht in der Bedienungsanleitung drin Wenn du DVB-C nutzt,dann bist du auf dem aktuellen Stand und musst nichts unternehmen. Dir wird nichts wegfallen.

Andreas
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen