Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Oktopuss

Digitalisierung...

Hallo,
ich habe seit ca. 8 Jahren digitalen Anschluß von Unitymedia und habe 2 Anschlußdosen in der Wohnung.Seitdem sehe ich im Wohnzimmer per Receiver digital und im Schlafzimmer analog.Der Receiver im Wohnzimmer wurde von Unitymedia bereitgestellt.
Um auch nach der Abschaltung des Analogfersehens weiterhin auch im Schlafzimmer fernsehen zu können,habe ich mir bei UM einen zusätzlichen Receiver gekauft.Dieser wuirde mir mit einer 2. Smartcard geliefert.
Vor ein paar Tagen bekamn ich von UM einen Brief,indem ich aufgefordert wurde,beide Receiver sowie eine Smartcard zuurückzuschicken.Wie soll ich in Zukunft fersehen,wenn ich beide Receiver zurückschicke???Übrigens ist der ". Receiver MEIN Eigentum,da ich ihn gekauft habe.
Alle Versuche,den "Kunderservice" zu erreichen,sind gescheitert,meine Emails bleiben unbeantwortet...Man hat mir eine Fridst gesetzt,die Hardware innerhalb von 10 Tagen zurückzuschicken.
Nun erhoffe ich mir auf diesem Weg Hilfe oder einen Rat oder iergendwas...
Jedenfalls werde uich nichts zurückschicken,da ich brav jeden Monat meine Gebühr bezahle.
Sollte ich nun eine Mahnung bekommen,bleibt als einziger Ausweg der Rechtsanwalt...
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2017-06-13T18:55:45Z
  • Dienstag, 13.06.2017 um 20:55 Uhr
Hast du beim Kauf ausgewählt, das der bisherige Vertrag ersetzt werden soll? Dann wirst du den 1. Receiver zurückschicken müssen. Ansonsten bleibt dir nur der Weg über den Kundenservice.
2017-06-14T15:40:55Z
  • Mittwoch, 14.06.2017 um 17:40 Uhr
Nein,ich habe extra darauf geachtet,daß ich nur den 2. Receiver bestelle.
Aber:Meine Mutter hat sich heute Zeit genommen und hat nach sage und schreibe 45 Minuten Warteschleife jemaden vom Kunderservice erreicht.Angeblich handelt es sich bei diesem Schreiben um einen Irrtum.